Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 24. August 2016

Bieten bei eigener eBay-Auktion: Schadenersatz bei Manipulation

Bieten bei eigener eBay-Auktion: Manipulation bedeutet Schadenersatz

Wer gegen die eBay-Regeln verstößt und durch Mitbieten bei der eigenen Auktion den Preis künstlich in die Höhe treibt, der kann zu Schadenersatz verurteilt werden. Stattdessen sollten Anbieter überlegen, zu welchem Startpreis sie ihre Produkte am Besten online stellen.

Die nächste China-Krise: Wie sich die Solarbranche retten will

Die Solarbranche befindet sich erneut im Krisenmodus: Chinesische Anbieter, die vom Staat unterstützt werden, werfen Überkapazitäten auf den Markt und lösen dadurch einen Preiskampf aus. Während manche Anbieter ein Eingreifen der EU fordern, sehen andere Unternehmen den Status Quo als Chance zur Weiterentwicklung.

Stuttgart trifft Silicon Valley: Was Daimler von Start-ups lernen will

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat rund 100 Top-Manager nach Silicon Valley geschickt, damit diese von den dortigen Start-ups lernen. Das ist vor allem deshalb nötig, weil die großen Autohersteller durch Tech-Firmen wie Apple, Google oder Uber unter Druck geraten sind - ganz zu schweigen von Tesla, an dem die Deutschen einst beteiligt waren.

Analyse zum VW-Zuliefererstreit: Die neue Schwäche der Autobauer

Der Streit zwischen Volkswagen und einem Zulieferer zeigt: Die Kräfteverhältnisse der Autobranche verschieben sich, die Übermacht der Hersteller bröckelt. Auch, weil die Einkäufer der Konzerne plötzlich nicht mehr mit KMU, sondern mit smarten Investoren verhandeln müssen.

ARM-Mitbegründer Hermann Hauser investiert in das Start-up Anyline

Erst in diesem Sommer wurde ARM an den japanischen Telekom-Konzern Softbank verkauft, nun möchte Mitbegründer Hermann Hauser verstärkt in Start-ups investieren. Dafür hat er sich unter anderem das Texterkennungs-Start-up Anyline ausgesucht, Gewinner von trend@venture 2014.

Verbund legt Streit mit OMV-Tochter bei - Gewinn 2016 100 Mio. höher

Der Stromriese Verbund und die OMV-Tochter Econgas haben einen Streit über Gaslieferungen für das Kraftwerk Mellach beigelegt. Das bringt dem Verbund einen einmaligen Sondergewinn durch die Auflösung von Rücklagen. Das Konzernergebnis soll 2016 nun 370 Millionen Euro betragen statt wie bisher erwartet 270 Millionen Euro. Das bereinigte Konzernergebnis 2016 wird aber unverändert rund 290 Millionen Euro ausmachen.

Österreich, Land der guten Zahlungsmoral

Der Kreditschutzverband KSV1870 stellt Österreichs Gemeinden, Behörden und Unternehmen ein gutes Zeugnis aus. Die Zahlungsmoral im Land hat sich demnach weiter verbessert. Rechnungen werden zum Großteil binnen der vereinbarten Zahlungsfrist beglichen.

SBO kämpft weiter mit der Flaute: 2017 Trendwende am Ölmarkt?

Der niedrige Ölpreis macht dem heimischen Ölfeldausrüster SBO weiterhin zu schaffen: Der Umsatz bricht ein, unter dem Strich steht ein Verlust von 17 Millionen Euro, seit 2014 mussten 40 Prozent der Mitarbeiter gehen. Geschäftsführer Gerald Grohmann glaubt aber, dass 2017 alles besser wird - weil eine Trendwende am Ölmarkt bevorsteht.

Kapsch TrafficCom mit starkem Wachstum

Der Maut- und Mobility-Solutions-Anbieter Kapsch TrafficCom kann auf ein starkes erstes Quartal des Geschäftsjahres 2016/17 zurückblicken. Der Umsatz konnte um 30 Prozent gesteigert werden.

Lenzing CEO Stefan Dobocky

Lenzing mit neuen Spezialfasern zum Erfolg

Die Lenzing Gruppe hat im ersten Halbjahr 2016 ihr Ergebnis im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres deutlich gesteigert. Der Umsatz stieg um 8,3 Prozent, Das EBITDA um 54,3 Prozent