Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 18. August 2016

Dax-Konzerne ändern ihre Prognosen - Aktionäre ärgern sich

Deutschlands Börsenschwergewichte haben sich einer Studie zufolge bei ihren Gewinn- und Umsatzprognosen im ersten Halbjahr als besonders unzuverlässig erwiesen. Von Jänner bis April veröffentlichten die 30 DAX-Unternehmen 13 Korrekturen, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Untersuchung des Beratungsunternehmens EY hervorgeht. In acht Fällen setzen die Unternehmen ihre Erwartungen herauf, in fünf Fällen herab.

Studie: Österreichs Forschung kommt kaum in der Wirtschaft an

Laut einer umfassenden aktuellen Studie investiert Österreich zwar viel in Forschung und Entwicklung, die Ergebnisse werden aber zu selten wirtschaftlich genutzt - vor allem bei Start-ups wird viel Potenzial verschenkt.

Installateur, Fliesenleger, Optiker - für viele Berufe wird weniger Ausbildung gefordert, um einen Betrieb eröffnen zu können.

Aus für Meisterprüfungen? „Das wäre verantwortungslos“

Die Agenda Austria plädiert dafür, die Gewerbeordnung für die meisten Handwerke radikal zu ändern und hält Meisterprüfungen teils für absurd. Was für die Prüfungen spricht und warum ein Innungsmeister dringend vor einer Abschaffung warnt.

Insolvenz des Ticketbüros "Venetto" in Wien

Über das Wiener Ticketbüro Venetto, das den Fokus vor allem auf nationale Veranstaltungen legt, wurde ein Konkursverfahren eröffnet. Gläubiger können ihre Forderungen bis zum 20.9. anmelden.

Inflation: Billige Treibstoffe, teure Mieten

Billiges Heizen und günstige Treibstoffe sorgen erneut für eine geringe Inflation - Mieten, Essen im Restaurant und Übernachtungen um Hotel wurden hingegen deutlich teurer. Im EU-Vergleich ist Österreich nicht mehr das Land mit der stärksten Teuerung, schwimmt aber in den Top10 mit.

Angst vor Amazon und Aldi: Ein Start-up soll Walmart retten

Walmart ist der weltgrößte Einzelhändler, aber beim Online-Shopping läuft der US-Konzern der Konkurrenz schon länger hinterher. Nun soll mit dem milliardenschweren Zukauf eines boomenden Start-ups an Amazons Vormachtstellung gerüttelt werden. Doch der Trend zum Online-Einkauf ist bei weitem nicht die einzige Herausforderung, die das US-Branchenschwergewicht zu meistern hat.

RBI Vorstandschef Karl Sevelda

Niedrigzinsen belasten das Raiffeisen-Ergebnis

Die Raiffeisenbank International hat im ersten Halbjahr 2016 trotz des Verkaufs der RBI-Anteile an Visa-Europe weniger verdient als in der ersten Jahreshälfte 2015.

Bernhard Lackner, Vorstandsdirektor NÖ Versicherung

UNIQA und Raiffeisen steigen bei NÖ Versicherung aus

Die UNIQA Versicherung und die Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien steigen bei der NÖ Versicherung aus, an der sie bisher zusammen 25,11 Prozent hielten.

Frauen statt Öl: Wie Saudi-Arabien seine Wirtschaft umkrempeln will

Das schwarze Gold hat Saudi-Arabien reich gemacht - umso mehr leidet das Land nun unter dem Verfall des Ölpreises. Reformen sollen das Land unabhängig vom Öl machen, die Industrie soll ausgebaut und Privatisierungen durchgesetzt werden. Und auch die Rolle der Frau wird im ultrakonservativen Land neu überdacht.

Pensionen sollen 2017 um 0,9 Prozent steigen

Pensionen sollen 2017 um 0,9 Prozent steigen

Die Pensionen werden im kommenden Jahr voraussichtlich um 0,9 Prozent angehoben. Dies ergibt sich aus der Inflation im relevanten Zeitraum und den gesetzlichen Vorgaben. Auch für heuer hatten die Pensionisten die volle Inflation abgegolten bekommen.

Pensionen, Bildung, Integration: Österreich nur Mittelmaß

Pensionen, Bildung, Integration: Österreich nur Mittelmaß bei Zukunftsfähigkeit

Österreich schneidet im internationalen Vergleich aller 41 EU- und OECD-Staaten zur Zukunftsfähigkeit mit dem 16. Platz ab. Damit bleibt die Distanz zu den Nachbarn Schweiz (4.) und Deutschland (6.) weiter recht groß, hieß es in einer Mitteilung der Bertelsmann Stiftung. Zulegen muss Österreich vor allem bei Generationengerechtigkeit und Pensionen sowie Bildung und Integration.

Airpower - in den Fängen von Red Bull

Das Logo von Red Bull prangt bei der Flugschau Airpower überall. Doch das ist nicht alles, wie der Rechnungshof nun aufdeckte. Dieser zerreißt in seinem Bericht die Airpower. Welche wirtschaftlichen Fehlleistungen es bei der letzten Veranstaltung gab und welche Strategie gänzlich fehlte.