Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 10. August 2016

ORF Generaldirektor Alexander Wrabetz

Nach der ORF-Wahl: Wrabetz sucht sein Team

Alexander Wrabetz sucht sein Direktoren- und Landesdirektorenteam. Dem wiedergewählten ORF-Generaldirektor bleibt dafüe ein Monat Zeit. Die jeweiligen Personen müssen bereits am 15. September von Stiftungsrat genehmigt werden.

Rene Benko, Kopf der Signa Group

Rene Benkos KaDeWe-Luxushäuser schreiben Verluste

Die Geschäfte in den deutschen Luxuseinkaufstempel des österreichischen Immobielien-Unternehmen Rene Benko bilanzieren tiefrot. Aufgrund hoher Investitionen wurden Millionen-Verluste eingefahren.

Immobilien: Wo die Nachfrage am größten ist und Preise steigen

Im ersten Halbjahr 2016 gab es sowohl nach Verkaufswert als auch nach der Zahl der in Österreich gehandelten Immobilien ein deutliches Plus. Auch die Steuerreform hat dazu einiges beigetragen. Wo Immobilien besonders gefragt und die Preise im Aufwind sind.

Milliardenverlust bei E.ON und keine Besserung in Sicht

Die Energiewende ist für den Energiekonzern E.ON eine hartnäckige Energiekrise aus. Das Unternehmen muss im Halbjahr einen Verlust von drei Milliarden Euro einstecken. Konzernchef Johannes Teyssen erwartet auch für das Gesamtjahr einen Verlust.

Warum der Dollar sinken dürfte und was das für Anleger bedeutet

Der Dollar schwächelt und dürfte weiter an Stärke verlieren. Warum das wahrscheinlich ist, warum die US-Währung für die Entwicklung der Anlageklassen so wichtig ist und welche Auswirkungen ein schwächerer Dollar für die Kurse von Gold, Emerging-Markets-Anleihen, amerikanische und europäische Aktien haben dürfte.

Unfall mit Autopilot setzt Tesla unter Druck

Der Elektro-Autopionier Tesla aus den USA ist nun auch in China unter Druck. Der computergesteuerte "Autopilot" eines Tesla-Besitzers hat versagt und zu einem Unfall geführt. Weitere Tesla-Fahrer kritisieren das computergesteuerte Selbstfahrsystem als nicht ausgereift. Tesla stemmt sich abermals gegen die Kritik.

OMV produziert viel - Ergebnis dreht aber ins Minus

OMV produziert viel - Ergebnis dreht aber ins Minus

Der Öl- und Gaskonzern OMV produziert zwar mehr als im Vorjahreshalbjahr, aber niedrige Preise lassen die Erlöse schmelzen. Die Abschreibung von über einer halben Milliarden Euro auf das Nordseeprojekt Rosebank dreht das Ergebnis ins Minus.