Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 13. Juli 2016

Französische Regierung ruft Barroso zu Verzicht auf Bankenjob auf

Der Ex-EU-Kommissionschef Manuel Barroso wird bei Goldman Sachs einen Beraterjob übernehmen. Europastaatssekretär Harlem Desir wirf Barroso vor, "Anti-Europäern" den Weg zu bahnen.

Russland: Bald über den Berg

Heuer schrumpft die Wirtschaft noch, aber für 2017 machen die Experten des IWF Hoffnung.

Die Brexit-Opfer von Berlin

Berlin gilt manchen als Stadt gewordener Inbegriff der europäischen Idee. Reisefreiheit und Völkermisch trugen maßgeblich zum kosmopolitischen Image bei, allein 2015 zogen fast 100.000 Menschen aus dem Ausland kurz- oder langfristig in die deutsche Hauptstadt. Daher schlug der Sieg der Leave-Kampagne am 23. Juni hier besonders tiefe Krater. Zahlreiche Berlinerinnen und Berliner pflegten familiäre, freundschaftliche oder finanzielle Beziehungen zum Vereinigten Königreich - einige davon stehen nun auf der Probe. Drei Portraits von Menschen, die den Brexit nicht nur aus den Zeitungen, sondern ganz persönlich kennen lernten.

Unicredit im Sog der Bankenkrise

Die Unicredit hat mit Jean-Pierre Mustier seit gestern einen neuen Chef und der steckt gleich knietief in Problemen. Die Bank sitzt auf faulen Krediten in Milliardenhöhe. Wo das viele Geld zur Rettung herkommen soll, ist noch unklar. Vor welchen Aufgaben der neue Boss der größten Italo-Bank jetzt steht und was passieren kann wenn die Sanierung scheitert.

Dritte Betrugs-Attacke auf FACC

Nach einem erfolglosen Versuch im Herbst und einem geglückten Angriff im Dezember 2015 ist der Innviertler Flugzeugzulieferer FACC im Juni erneut ins Visier internationaler Cyber-Betrügerbanden geraten.

KSV fordert stärkere Senkung der IEF-Beiträge von Firmen

Dem Kreditschutzverband KSV1870 ist die Reduktion der Beiträge der Unternehmen zum Insolvenz-Entgelt-Fonds (IEF) zu niedrig. Eine Halbierung würde sich sogar auf die Beschäftigung auswirken und 17.000 neue Arbeitsplätze schaffen.

Prognose: Keine deutliche Steigerung beim Ölpreis

Öl wird nach Einschätzung der Internationalen Energieagentur in naher Zukunft wohl nicht deutlich teurer werden. Zwar steige die Nachfrage aus China, Indien und überraschend auch Europa, teilte die Agentur am Mittwoch mit. Das weiter bestehende Überangebot und hohe Lagerbestände würden aber kräftig steigende Preise verhindern.

Gerald Trieb, Datenschutzexperte der Wiener Rechtsanwaltskanzlei Preslmayr.

EU-Datenschutzabkommen: Wie Unternehmen vorgehen sollten

Datenschutz-Aktivisten laufen derzeit Sturm gegen das neue Datenschutzabkommen "Privacy Shield". Gerald Trieb, Wiener Anwalt und Datenschutzexperte, erklärt im Gespräch mit trend.at worauf es bei dem Abkommen wirklich ankommt und wie Unternehmen jetzt vorgehen sollten.

Thank you, Mrs. May: Hoffnung steigt - Schweizer Franken fällt

Nach den jüngsten Entwicklungen rund um das Brexit-Vorum schöpfen Anleger wieder Hoffnung und wenden sich riskanteren Investments zu. Der Schweizer Franken, der als sicherer Hafen gilt, verliert gegen den Euro an Wert.

Die Bilanzen vom 13.7.: FACC legt deutlich zu und stellt 250 Leute ein

Der oberösterreichische Flugzeugzulieferer FACC hat seinen Umsatz um ein Fünftel gesteigert, das EBIT wurde verdoppelt. Nun werden Jobs geschaffen: Allein heuer sollen rund 250 neue Mitarbeiter eingestellt werden.

Ein Jahr nach dem Atomdeal: Warten auf den Wirtschafts-Boom

Ein Jahr nach dem Abschluss des Atomdeals mit den Weltmächten ist nicht alles rosig in den Beziehungen des Iran mit dem Westen. Wirtschaftlich und politisch steht die Islamische Republik deutlich gestärkt da. Aber die Verstrickungen des Iran in der Nachbarregion und anhaltende Skepsis in den USA sorgen weiter für Probleme.

Kritik am Tesla-Chef: Hat Elon Musk den Bogen überspannt?

Kritik am Tesla-Chef: Hat Elon Musk den Bogen überspannt?

Es ist ein ungewohntes Bild: Tesla-Chef Elon Musk, normalerweise als Visionär gefeiert, erlebt einen ungemütlichen Sommer. Der Tech-Milliardär steht seit Wochen unter Druck - jetzt will er die Kritik mit einem Masterplan kontern. Doch die Zweifel wachsen.

Großbritannien vor Regierungswechsel von Cameron zu May

Die Umzugswagen sind bereits in der Downing Street 10 vorgefahren. David Cameron zieht aus und macht den Weg frei für Theresa May. Nach dem Brexit-Votum erfolgt die Neuaufstellung der Regierung rascher als bisher zu erwarten war. Oppositionsführer Jeremy Corbyn hat im Machtkampf um die Führung der Labor-Party wieder etwas mehr Luft bekommen.

Chinas Einkauf in Serbien: EU-Stahlbranche ist in Aufruhr

Die europäische Stahlvereinigung "Eurofer" befürchtet, China könne ein serbisches Stahlwerk nutzen, um ohne Probleme billigen Stahl nach Europa zu verkaufen. Der Kauf des maroden Werks im Balkanstaat, der der EU beitreten möchte, war im Juni besiegelt worden.

Greenpeace-Test in Outdoor-Shops: Giftige Chemikalien in der Luft

In Geschäften für Outdoor-Bekleidung und -Ausrüstung finden sich häufig gefährliche Stoffe in der Raumluft. Die Konzentration von polyfluorierten Chemikalien (PFC) ist dort laut einer Greenpeace-Untersuchung etwa 1.000-mal höher als in der Außenluft.