Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 16. Juni 2016

Ein Zweikampf von vielen: Robert Lewandowski gegen Benedikt Höwedes

Polen erkämpfte 0:0 gegen Weltmeister Deutschland

Das Spitzenspiel der Gruppe C hat bei der Fußball-Europameisterschaft keinen Sieger gebracht. Deutschland und Polen trennten sich am Donnerstag vor 73.648 Zuschauern im Stade de France von St. Denis mit 0:0. Nach einer von Taktik geprägten ersten Halbzeit hatten nach der Pause beide Teams Chancen auf den Siegestreffer, der den vorzeitigen Aufstieg bedeutet hätte.

Nordiren feiern 2:0-Torschützen Niall McGinn

Nordirland holte mit 2:0 gegen Ukraine ersten EURO-Sieg

Nordirland hat in Frankreich am Donnerstag seinen ersten Sieg überhaupt bei einer EM-Endrunde gefeiert. In der Gruppe C setzte sich das Team aus Großbritannien bei Dauerregen in Lyon gegen die Ukraine mit 2:0 (0:0) durch. Den ersten Treffer erzielte der 36-jährige Gareth McAuley in der 49. Minute, in der Nachspielzeit besorgte der eingewechselte Niall McGinn den Endstand.

Beleidigte Paul Pogba Journalisten?

Diskussion um angebliche abfällige Geste von Pogba

Eine angebliche abfällige Geste Richtung Tribüne von Paul Pogba sorgt in Frankreich für erhitzte Diskussionen in den Medien und sozialen Netzwerken. Selbst der Sport-Staatssekretär der Grande Nation wurde zu dem vermeintlichen Vorfall beim zweiten Gruppenspiel des Gastgeber-Teams bei der Fußball-Europameisterschaft befragt.

Eingang zu Gerichtssaal in Marseille

Gefängnisstrafen für drei Russen nach Marseille-Krawallen

Nach den brutalen Krawallen am Rande des EM-Spiels Russland gegen England in Marseille sind drei russische Hooligans zu Gefängnisstrafen zwischen einem und zwei Jahren verurteilt worden. Die drei Männer wurden am Donnerstag in der südfranzösischen Hafenstadt in Schnellverfahren schuldig gesprochen, regelrecht Jagd auf englische Fans gemacht zu haben.

Kurzer Boom: Deutscher Fernbus-Markt schrumpft

Mehr Fahrgäste in den Zügen, weniger Fernbusse auf der Straße: Im hart umkämpften Wettbewerb im deutschen Fernverkehr kann die Deutsche Bahn Boden gut machen. Der rasant gewachsene Fernbusmarkt ist im ersten Halbjahr geschrumpft, wie aus Zahlen des Marktforschungsinstituts Iges hervorgeht.

Dijsselbloem: Eurozone für mögliche "Brexit"-Schocks gewappnet

Dijsselbloem: Eurozone für mögliche "Brexit"-Schocks gewappnet

Die Eurozone sieht sich für mögliche Turbulenzen nach einem möglichen Austritt der Briten aus der EU gewappnet. "Wir sind natürlich besorgt, wir verfolgen das sehr genau", sagte Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem am Donnerstag in Luxemburg. Die Euro-Länder seien aber in der Lage, "mit allen Schocks umzugehen, die auftreten könnten".

Teamchef Koller und Co-Trainer Janeschitz während des Trainings

Alle ÖFB-Spieler außer Junuzovic trainierten in Mallemort

Mit Ausnahme des verletzten Zlatko Junuzovic sind am Donnerstag alle Spieler des österreichischen Fußball-Nationalteams auf dem Trainingsplatz gestanden. Die Mannschaft absolvierte am frühen Abend im Teamcamp in Mallemort ihre letzte Einheit vor der Abreise nach Paris. Dort folgt am Samstag (21.00 Uhr/live ORF eins) im Prinzenpark-Stadion das zweite EM-Spiel gegen Portugal.

Neue EU-Verwarnung für Deutschland wegen Mindestlohns für Lkw-Fahrer

Neue EU-Verwarnung für Deutschland wegen Mindestlohns für Lkw-Fahrer

Deutschland ist zum zweiten Mal von der EU-Kommission verwarnt worden, weil ausländische Speditionsunternehmen ihren Fahrern bei Fahrten durch Deutschland den deutschen Mindestlohn zahlen müssen. Wegen ähnlicher Vorschriften sei nun auch gegen Frankreich ein Vertragsverletzungsverfahren eröffnet worden, teilte die Kommission am Donnerstag in Brüssel mit.

IWF-Chefin nennt Brexit Risiko für die Weltwirtschaft

IWF-Chefin nennt Brexit Risiko für die Weltwirtschaft

IWF-Chefin Christine Lagarde hat eine Woche vor dem britischen Referendum über den Ausstieg des Lands aus der Europäischen Union vor weltwirtschaftlichen Beeinträchtigungen gewarnt.

RBI-Aktionäre sehen Fusionspläne mit RZB kritisch

RBI-Aktionäre sehen Fusionspläne mit RZB kritisch

Die Fusionspläne der Raiffeisen International (RBI) mit ihrer Mutter Raiffeisen Zentralbank (RZB) stoßen bei den RBI-Aktionären auf Skepsis. Die Anteilseigner forderten den Vorstand auf der Hauptversammlung des Instituts am Donnerstag auf, die Vorteile einer möglichen Verschmelzung zu erklären und Details offenzulegen. Konkrete Antworten erhielten sie vorerst aber nicht.

Goldtorschütze Sturridge

2:1-Sieg für England im "Battle of Britain" gegen Wales

England hat Wales in der Gruppe B bei der Fußball-EM mit einem Last-Minute-Treffer noch 2:1 (0:1) besiegt. Gareth Bale brachte die Waliser kurz vor der Pause per Freistoß in Führung (42.). Die eingewechselten James Vardy (56.) und Daniel Sturridge (92.) drehten die Partie aber noch. England hält damit als neuer Tabellenführer bei vier Punkten, Wales weiter bei drei.

Immofinanz-Prozess - 20 Monate bedingt für Ronnie Leitgeb

Immofinanz-Prozess - 20 Monate bedingt für Ronnie Leitgeb

Im Immofinanz-Prozess ist heute, Donnerstagnachmittag, der prominente Tennismanager Ronnie Leitgeb zu 20 Monaten bedingter Haft verurteilt worden - nicht rechtskräftig. Für die drei weiteren Angeklagten gab es Freisprüche. Während Leitgeb vorsätzlich eine Schädigung der Immofinanz in Kauf genommen habe, hätten die Mitangeklagten versucht, Schaden abzuwenden.

OMV-Chef Seele: Plädoyer für Vertrauen in Russland

St. Petersburg/Wien - Europa und Russland benötigen eine politische Partnerschaft und das geschwundene Vertrauen müsse wechselseitig wieder aufgebaut werden, forderte OMV-Vorstandsvorsitzender Rainer Seele Donnerstagnachmittag beim Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg. Einmal mehr argumentierte Seele gegen EU-Sanktionen in Bezug auf Russland, für die Europa einen hohen Preis zu zahlen habe.

Handel sieht keinen "Österreich-Aufschlag" bei Preisen

Handel sieht keinen "Österreich-Aufschlag" bei Preisen

Wien - Nach dem gestern veröffentlichten EU-weiten Preisvergleich, wonach Österreicher vor allem bei Essen und Trinken tiefer in die Tasche greifen müssen als andere EU-Bürger, fühlt sich nun der Handel auf den Plan gerufen und wehrt sich einmal mehr gegen die Vorwürfe eines "Österreich-Aufschlags." Preisunterschiede zu anderen EU-Mitgliedsstaaten hätten strukturelle Gründe.

Platzverhältnisse in Marseille nicht EM-reif

Splitter - Deschamps über AC/DC-Konzert verärgert

Didier Deschamps hatte es geahnt. "Der Platz ist ein Desaster. Aber es ist kein Wunder, wenn du eine Woche vor der EM hier ein AC/DC-Konzert hast", erklärte der leicht erzürnte Trainer der französischen Nationalmannschaft nach dem 2:0 gegen Albanien am Mittwochabend in Marseille.

Jordi Alba fordert bessere Chancenauswertung

Spanien hat gegen Türkei Achtelfinale im Visier

Spaniens Fußball-Nationalteam will im Zuge der dritten EM-Titelmission en suite auf schnellsten Weg ins Achtelfinale. Dafür ist nach dem mühsamen 1:0-Auftakterfolg über Tschechien ein weiterer Sieg am Freitagabend (21.00 Uhr) in Nizza gegen die Türkei nötig. "Wir müssen unsere Chancen diesmal besser nützen", forderte Linksverteidiger Jordi Alba, der glaubt, dass es diesmal kein Geduldspiel wird.

Brexit Europakarte

Die Angst der Rentenmärkte vor dem Brexit

Daumen hoch oder Daumen nach unten? Wenn sich die Briten für einen Verbleib in der Europäischen Union entscheiden, haben die Renditen Luft nach oben, andernfalls dürfte die Reise in die andere Richtung gehen.

Italiener wollen auch Schweden (mindestens) ein Ei legen

Italien will gleich erste Chance aufs Achtelfinale nützen

Italiens clevere Taktik-Künstler planen den nächsten Coup, Zlatan Ibrahimovic fürchtet das Ende seiner Tour de France. Nach ihrem EM-Traumstart wollen sich die Italiener am Freitag (15.00 Uhr) in Toulouse gegen Schweden vorzeitig das Achtelfinal-Ticket sichern. "Für die Schweden wird es die Partie ihres Lebens, aber wir sind bereit", sagte Italiens Antonio Candreva vor dem Duell.

EURO 2016: England - Wales Liveticker #ENGWAL

EURO 2016: England - Wales Liveticker #ENGWAL

EURO 2016: England - Wales Liveticker #ENGWAL

Hinteregger glaubt noch an den Erfolg

Hinteregger will Ronaldos Schnelligkeit unterbinden

Österreichs Nationalteam tüftelt vor dem EM-Spiel am Samstag im Pariser Prinzenpark-Stadion gegen Portugal an einem Konzept, um Cristiano Ronaldo zu stoppen. Der dreifache Weltfußballer gilt als das Um und Auf bei den Iberern - ihn aus dem Spiel zu nehmen, wäre der Schlüssel zu einem Erfolg über den Favoriten in Gruppe F.

1 2 3 4