Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 15. Juni 2016

Spannende Partie im Stade Velodrome

Frankreich zog mit 2:0 gegen Albanien ins Achtelfinale ein

Frankreich ist am Mittwochabend als erstes Team bei der Fußball-EM ins Achtelfinale eingezogen. Der Gastgeber feierte im Stade Velodrome von Marseille dank später Tore von Antoine Griezmann (90.) und Dimitri Payet (96.) einen 2:0-(0:0)-Erfolg gegen EM-Debütant Albanien und entschied damit auch die zweite Partie der Gruppe A nach dem 2:1 gegen Rumänien für sich.

Junuzovic verletzte sich im Spiel gegen Ungarn

Junuzovic fehlt gegen Portugal - Teilriss des Außenbandes

Der österreichische Fußball-Teamspieler Zlatko Junuzovic fällt für das EM-Spiel am Samstag im Pariser Prinzenpark-Stadion gegen Portugal aus. Wie eine Magnetresonanz-Untersuchung am Mittwoch in Marseille ergab, erlitt der Mittelfeldspieler beim 0:2 am Dienstag in Bordeaux gegen Ungarn einen Teilriss des Außenbandes im rechten Knöchel.

EURO 2016 Frankreich Albanien Liveticker #FRAALB

EURO 2016 Frankreich Albanien Liveticker #FRAALB

EURO 2016 Frankreich Albanien Liveticker #FRAALB

Santos sprach von Änderungen

Portugals Santos kündigte gegen ÖFB-Team Umstellungen an

Portugals Fußball-Teamchef Fernando Santos hat für das zweite EM-Spiel am Samstag (21.00 Uhr) in Paris gegen Österreich mehrere Änderungen in seiner Startformation angekündigt. "Wir müssen das Team auffrischen", sagte der 61-Jährige am Mittwoch in einer Pressekonferenz im Teamcamp der Portugiesen in Marcoussis südlich von Paris.

USA: Fed tastet den Leitzins nicht an und senkt die Prognosen

Die US-Notenbank Fed hat ihren Leitzins wie erwartet nicht verändert. Die Fed-Funds-Rate liege weiter in einer Spanne zwischen 0,25 und 0,50 Prozent.






Punkteteilung in Paris

Rumänien und Schweiz wahrten mit 1:1 Aufstiegschance

Rumänien und die Schweiz haben sich am Mittwoch bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich die Punkte geteilt. Mit dem 1:1 (1:0) am Mittwoch im Prinzenparkstadion von Paris haben beide die Chance auf das Achtelfinale gewahrt. Bogdan Stancu brachte Rumänien mit einem verwandelten Elfmeter in Führung (18.), Admir Mehmedi gelang in der 57. Minute der Ausgleich.

Nachbesprechungen im Training

Aufmunterungen für ÖFB-Team bei Training in Mallemort

Österreichs Fußball-Nationalmannschaft ist am Mittwochnachmittag, einen Tag nach dem 0:2 zum EM-Auftakt gegen Ungarn, beim öffentlichen Training in Mallemort vom Publikum mit aufmunterndem Applaus bedacht worden. Rund 500 Zuschauer, darunter etwa 50 österreichische Fans, hatten auf der Tribüne des Stade d'Honneur Platz genommen.

Kein Bier, keine Krawalle - hoffen die Organisatoren

Alkoholverbot um Stade de France bei Deutschland - Polen

Beim Fußball-EM-Spiel Deutschland gegen Polen ist der Verkauf von Alkohol rund um das Stade de France stark eingeschränkt. Im betroffenen Gebiet im Pariser Vorort Saint-Denis ist der Verkauf von Alkohol zum Mitnehmen am Donnerstag ab 14 Uhr verboten. Wie die Präfektur des Departements Seine-Saint-Denis am Mittwoch ankündigte, dürfen Fans auch keinen Alkohol mitbringen und auf der Straße trinken.

EZB will bis Jahresende über Zukunft der Anleihenkäufe beraten

EZB will bis Jahresende über Zukunft der Anleihenkäufe beraten

Frankfurt (APA/Reuters) - Die EZB wird sich laut Vizepräsident Vitor Constancio voraussichtlich bis Jahresende mit der Frage befassen, ob das großangelegte Anleihenkauf-Programm über März 2017 hinaus verlängert wird oder dann ausläuft. Bisher habe der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) dieses Thema noch nicht besprochen, sagte Constancio am Mittwoch auf einer Veranstaltung im niederländischen Utrecht.

Löw wird ein anderes T-Shirt anziehen

Löw entschuldigte sich für Verhalten an Seitenlinie

Der deutsche Fußball-Trainer Joachim Löw hat sich für sein viel diskutiertes Verhalten an der Seitenlinie beim EM-Auftakt gegen die Ukraine entschuldigt. "Es ist passiert, natürlich tut es mir leid, man ist voller Adrenalin", sagte der DFB-Chefcoach am Mittwoch in Saint-Denis bei der Pressekonferenz vor dem EM-Spiel gegen Polen.

Englische Fans sorgten in Lille für Unruhe

Tränengas gegen englische Anhänger in Lille

In Lille ist es am Mittwochabend erneut zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei ging mit Tränengas gegen mehrere Hundert englische Anhänger vor, die vor dem zweiten EM-Gruppenspiel der "Three Lions" gegen Wales am Donnerstag im nur 30 Kilometer entfernten Lens in die Stadt gekommen waren. Zuvor hatte es Jagdszenen durch die Innenstadt von Lille gegeben.

Der Tormann hatte sich im Auftaktmatch verletzt

Wales-Stammkeeper Hennessey gegen England fraglich

EM-Debütant Wales bangt vor dem britischen Duell mit England weiter um den Einsatz von Schlussmann Wayne Hennessey. Der Stammtorhüter hatte sich vor dem 2:1 gegen die Slowakei zum Auftakt am Rücken verletzt und wurde von Danny Ward ersetzt.

"Leukoplast"-Hersteller BSN steht wieder zum Verkauf

"Leukoplast"-Hersteller BSN steht wieder zum Verkauf

London/Hamburg (APA/Reuters) - Der Hamburger Medizinprodukte-Hersteller BSN medical soll Insidern zufolge wieder verkauft werden. Der Eigentümer der ehemaligen Beiersdorf-Tochter, der schwedische Finanzinvestor EQT, habe die US-Investmentbank JPMorgan damit beauftragt, einen Käufer für den "Leukoplast"-Pflaster-Hersteller zu suchen, sagten drei mit den Plänen vertraute Personen am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters.

Michael O'Neill fordert mehr Härte von seinem Team

Nordiren-Coach fordert dreckiges Spiel gegen Ukraine

EM-Neuling Nordirland will im vorentscheidenden Gruppenspiel gegen die Ukraine mehr zur Sache gehen als beim 0:1 zum Auftakt gegen Polen. "Wir waren da nicht so gut darin, dreckig zu spielen, dabei können wir das eigentlich ganz gut. Wir müssen sichergehen, dass wir nun dreckiger spielen", sagte Trainer Michael O'Neill am Mittwoch vor dem Abschlusstraining in Lyon.

Szczesny hat sich am Oberschenkel verletzt

Polen muss gegen Deutsche auf Tormann Szczesny verzichten

Polen muss im EM-Gruppenspiel gegen Deutschland auf Tormann Wojciech Szczesny verzichten. Der 26-jährige AS-Roma-Schlussman wird auf Anraten des Mannschaftsarztes am Donnerstag (21.00 Uhr) in Saint-Denis nicht gegen den Weltmeister auflaufen. "Für Szczesny gibt es diesmal keine Chance zu spielen", sagte Polens Nationaltrainer Adam Nawalka am Mittwoch.

Russische Fans stehen unter Beobachtung

Russland bestellte französischen Botschafter ein

Wegen der Festnahme Dutzender russischer Fußballfans hat das Außenministerium in Moskau den französischen Botschafter einbestellt. Frankreich sei aufgefordert worden, den Fall so schnell wie möglich auf zivilisierte Weise zu klären, teilte das Ministerium am Mittwoch mit. Die französische Polizei hatte am Dienstag in der Nähe von Cannes einen Bus mit 43 russischen Fußballfans festgesetzt.

Rooney und Hodgson konzentrieren sich auf das Spiel

England genervt von Bale-Provokation: "Gerede ist Gerede"

Das englische Team hat sich vor dem britischen Duell mit Wales bei der Fußball-EM in Frankreich zunehmend genervt durch die Provokationen von Superstar Gareth Bale gezeigt. "Ich mag nicht mehr kommentieren, was andere Leute sagen", erklärte Coach Roy Hodgson in der Pressekonferenz vor dem zweiten EM-Gruppenspiel am Donnerstag (15.00 Uhr) in Lens.

Brexit - Investoren tippen wegen Risiko auf weitere EZB-Zinssenkung

Brexit - Investoren tippen wegen Risiko auf weitere EZB-Zinssenkung

Ein möglicher Ausstieg Großbritanniens aus der EU löst an den Märkten Spekulationen über eine weitere Zinssenkung der EZB in diesem Jahr aus. Gut eine Woche vor dem Brexit-Referendum ließ sich an den Kursen am Geldmarkt eine 80-prozentige Wahrscheinlichkeit ablesen, dass es bis zum Jahresende zu einer weiteren Kappung des - aktuell negativen - Einlagezinses um zehn Basispunkte kommt.

Französische Gewerkschaft kündigt weitere Streiks an

Französische Gewerkschaft kündigt weitere Streiks an

Die französische Gewerkschaft CGT hat trotz des angedrohten Verbots von Kundgebungen weitere Streiks angekündigt. Im Rahmen der Proteste gegen die geplanten Arbeitsmarktreformen seien am 23. und 28. Juni Hafenarbeiter landesweit zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen, teilte die Gewerkschaft am Mittwoch mit.

Weiterer Trauerfall im kroatischen EM-Team

Das kroatische Team beklagt bei der Fußball-EM in Frankreich einen weiteren Trauerfall. Nur drei Tage nach dem Tod des Vaters von Kapitän Darijo Srna starb am Mittwoch auch der Vater von Tormann-Trainer Marjan Mrmic. Das gaben der kroatische Verband HNS und die UEFA jeweils auf ihren Internetseiten bekannt.

1 2 3 4 5