Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 31. Mai 2016

Chinesisches Angebot für Kuka bereitet Gabriel Sorgenfalten

Chinesisches Angebot für Kuka bereitet Gabriel Sorgenfalten

Der deutsche Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel sieht das chinesische Übernahmeangebot für den deutschen Roboterbauer Kuka mit gemischten Gefühlen. Einerseits solle man keine Vorbehalte gegen chinesische Beteiligungswünsche in Deutschland schüren, andererseits würde er sich ein deutsches oder europäisches Alternativangebot zu dem Offert des Hausgeräteherstellers Midea wünschen.

Merkel: Müssen Öko-Strom in marktwirtschaftliches Umfeld führen

Merkel: Müssen Öko-Strom in marktwirtschaftliches Umfeld führen

Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich erneut zu Energiewende und deutschen Klimazielen bekannt, aber auch auf Probleme bei der Umsetzung hingewiesen. Es werde immer schwieriger, eine weitere Verringerung des CO2-Ausstoßes zu erreichen, sagte Merkel am Dienstag in Berlin.

Einsparung durch Kassenzusammenlegung: Effizienzstudie kommt

Die Vorstandsvorsitzende im Hauptverband der Sozialversicherungsträger, Ulrike Rabmer-Koller, will die von Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) angekündigte Effizienzstudie über die Sozialversicherungen rasch in Auftrag geben.

Oxfam beklagt menschenunwürdige Zustände auf Obstplantagen

Oxfam beklagt menschenunwürdige Zustände auf Obstplantagen

Beim Anbau von Bananen und Ananas für deutsche Supermärkte sollen teilweise menschenunwürdige Zustände herrschen. Das beklagt die Hilfsorganisation Oxfam in der Studie "Süße Früchte, bittere Wahrheiten". Doch gibt es Streit um die Nachprüfbarkeit der Vorwürfe.

Milchpreis bei 28 Cent, Bauern lieferten im April um 6 Prozent mehr

Milchpreis bei 28 Cent, Bauern lieferten im April um 6 Prozent mehr

Die heimischen Milchbauern reagieren auf das Preistief und den seit Frühjahr 2015 liberalisierten Milchmarktes mit einer kräftigen Produktionsausweitung. Im April stieg die Produktion im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,8 Prozent auf 278.828 Tonnen Milch. Der konventionelle Milchpreis für die Bauern befand sich im April nur mehr bei 28,2 Cent, nach 33 Cent im April 2015 und 40 Cent im April 2014.

Linz Textil verkauft China-Tochter an Sateri China Holdings Limited

Linz Textil verkauft China-Tochter an Sateri China Holdings Limited

Die Linz Textil verkauft 70 Prozent ihrer chinesischen Tochtergesellschaft Linz (Nanjing) Viscose Yarn Co. Ltd. an die Sateri China Holdings Limited mit Sitz in Hongkong, die zu den weltweit größten Produzenten von Viskosefasern gehört. Das Closing der bereits im März angekündigten Transaktion ist am Montag erfolgt, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

MPC-Fonds "Hypo hat systematisch falsch beraten"

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) führt, im Auftrag des Sozialministeriums, für 33 Geschädigte nun eine dritte Sammelklage durch. Der Streitwert der neuen Klage und wie der Stand der ersten Sammelklage ist. VKI-Rechtschef Kolber fährt dabei schwer Geschütze gegen die Hypo-Berater auf.

Volkswagen greift mit FR8 nach dem nächsten Start-up

Eine Woche nachdem Volkswagen beim Uber-Konkurrenten Gett eingestiegen ist, folgt nun die nächste Beteiligung. FR8 Revolution Inc soll den Zugang zur Transportbranche ebnen. Das Start-up will künftig in etwa nach dem Vorbild von Airbnb als Frachtvermittler agieren. Das Unternehmen wurde erst im Herbst von drei deutschen Managern der Boston Consulting Group in San Francisco gegründet.

Regierung - Wirtschaftskammer: Gewerbeordnung ist flexibel

Regierung - Wirtschaftskammer: Gewerbeordnung ist flexibel

Die Wirtschaftskammer steht einer Änderung der Gewerbeordnung gelassen gegenüber. "Die Gewerbeordnung ist flexibel und wird im Jahr durchschnittlich 3,8 Mal novelliert, ohne groß von Reform zu sprechen", sagte der Geschäftsführer der Bundessparte Gewerbe, Reinhard Kainz, am Dienstag zur APA. Die Kammer war über die Regierungspläne nicht informiert. "Wir kennen nur die Ankündigung in den Medien."

Was tun, wenn die Bäume des Nachbarn nerven

Was tun, wenn die Bäume des Nachbarn nerven

Wenn Bäume, Büsche oder andere Pflanzen riesige Schatten am eigenen Grundstück werfen, muss man das nicht hinnehmen. Die Rechtsexperten der D.A.S. Rechtsschutz AG erklären, welche Voraussetzungen für einen Gang vor Gericht gegeben sein müssen. Sie behandeln auch die Frage, wann es sinnvoll ist, sich gegen reflektierendes Sonnenlicht vom Nachbarn zur Wehr zu setzen.

Italiens Notenbank für Staatseingriffe bei Schieflage von Banken

Italiens Notenbank für Staatseingriffe bei Schieflage von Banken

Italiens Notenbank-Gouverneur Ignazio Visco fordert mehr Eingriffsmöglichkeiten für den Staat bei der Rettung von Geldhäusern. Rasches Handeln der öffentlichen Hand könne verhindern, dass Verluste für den Staat anfielen, sagte Visco am Dienstag in Rom auf dem Jahrestreffen der Bank von Italien.

Nestle investiert 100 Millionen in Gesundheitsgeschäft

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestle investiert bis zu 100 Millionen Euro in die Entwicklung eines Milch-Allergietests.

"Global Cities Index" - Wien verlor erneut einen Rang

"Global Cities Index" - Wien verlor erneut einen Rang

Im Ranking der 125 einflussreichsten Metropolen der Welt hat Wien erneut an Boden verloren und landete nur noch auf Platz 19. New York und London führen die Riege der Weltstädte an, die US-Stadt hatte seit Jahren die Nase vorn. Erstmals seit 2008 wurde der Big Apple nun von London auf den zweiten Platz verwiesen.

Salzburger wegen Abgabenbetruges in Höhe von 3,5 Mio. Euro verurteilt

Salzburger wegen Abgabenbetruges in Höhe von 3,5 Mio. Euro verurteilt

Ein Geschäftsführer einer Investmentfirma hat heute, Dienstag, bei einem fortgesetzten Prozess am Landesgericht Salzburg wegen Abgabenbetruges in Höhe von rund 3,6 Millionen Euro eine unbedingte Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren und eine unbedingte Geldstrafe in Höhe von 500.000 Euro erhalten. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Der Angeklagte zeigte sich bis zuletzt nicht geständig.

VW ruft Touran-Erdgasfahrzeuge zurück

VW ruft Touran-Erdgasfahrzeuge zurück

Volkswagen ruft weltweit 5.900 Erdgas-Familienvans des Modells Touran Ecofuel zurück. Es bestehe die Möglichkeit, dass bei den vorderen Gasflaschen eine durch äußere Einflüsse beschädigte Außenhaut nicht mehr den erforderlichen Korrosionsschutz bietet, teilte Volkswagen am Dienstag mit.

Indiens Wirtschaft wuchs im ersten Quartal 2016 unerwartet stark

Indiens Wirtschaft wuchs im ersten Quartal 2016 unerwartet stark

Indiens Wirtschaft ist im ersten Quartal 2016 stärker als erwartet gewachsen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Jänner bis März 2016 um 7,9 Prozent, wie das indische Statistikamt am Dienstag mitteilte.

Streiks in Belgien legen Schnellzugsverkehr nach Deutschland lahm

Streiks in Belgien legen Schnellzugsverkehr nach Deutschland lahm

Ein groß angelegter Streik in Belgien hat am Dienstag den internationalen Bahnverkehr beeinträchtigt und zu Verkehrschaos auf den Straßen des Landes geführt. Die Thalys-Schnellzüge auf der Strecke Essen-Köln-Brüssel-Paris fuhren nicht, wie die Deutsche Bahn mitteilte.

Felix Austria will binnen fünf Jahren Umsatz verdoppeln

Felix Austria will binnen fünf Jahren Umsatz verdoppeln

Der Lebensmittelhersteller Felix Austria aus Mattersburg plant in den kommenden fünf Jahren eine Umsatzverdoppelung, berichtet das "WirtschaftsBlatt" in seiner am Mittwoch erscheinenden Burgenland-Regionalausgabe. Der im Vorjahr übernommene Müslihersteller Bioquelle sei seit 1. März vollständig integriert, der Umsatz stieg durch die Akquisition um knapp 20 Mio. Euro auf 70,7 Mio. Euro.

Karriere-Killer: Das hindert Österreicher am Aufstieg

Sind es die Kollegen, der Chef oder einfach Inkompetenz? Was den Karriereaufstieg der Österreicher wirklich bremst, darüber gibt eine Studie von Xing Auskunft.

Deutschlands Arbeitslosigkeit nähert sich tiefstem Stand seit 1991

Deutschlands Arbeitslosigkeit nähert sich tiefstem Stand seit 1991

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Mai deutlich zurückgegangen und nähert sich trotz immer mehr arbeitssuchender Flüchtlinge dem tiefsten Stand seit Mitte 1991. Bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) waren 2,664 Millionen Jobsuchende registriert, wie die Behörde am Dienstag in Nürnberg mitteilte. Das seien um 80.000 weniger gewesen als im April und um 98.000 weniger als vor einem Jahr.

1 2 3