Archivsuche

Artikel vom Samstag, 30. April 2016

Viel Wachstum, viele Risiken: Deutsche Autobauer in China

Viel Wachstum, viele Risiken: Deutsche Autobauer abhängiger von China

Mit der wachsenden Abhängigkeit deutscher Autobauer von China steigen ihre Risiken auf dem größten Fahrzeugmarkt der Welt. "Wenn der Markt in China hüstelt, bekommen die deutschen Autohersteller eine Lungenentzündung", sagt der Branchenexperte Peter Fuß vom Unternehmensberater Ernst & Young vor der internationalen Automesse am Montag in Peking: "Das Wachstum in China wird instabiler", warnt er.

Kommentar

Manfred Gram: Im Streaming-Strudel

Medien. Manfred Gram über den kleinen Expansions-Dämpfer von Netflix und den Gegenwind, den der Streamingriese jetzt zu spüren bekommt.

Olympia: Eingestürzte Neubauten und leere Staatskasse in Brasilien

Olympia: Eingestürzte Neubauten und leere Staatskasse in Brasilien

Als Rio de Janeiro 2009 das Rennen um die Austragung der Olympischen Spiele gewann, war Brasilien ein ekstatisches, Samba tanzendes Wirtschaftswunder. Nun, hundert Tage vor dem Beginn des Sportereignisses in der Metropole, häufen sich die Probleme: Es fehlt an Geld, Zeit und Sicherheit, das grassierende Zika-Virus bereitet Sorge - und zu allem Überfluss steckt das Land in einer politischen Krise.

Elektroautos in Deutschland - Wunsch und Wirklichkeit

Elektroautos in Deutschland: Wunsch und Wirklichkeit

Die deutsche Regierung hat sich auf die Fahnen geschrieben, bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße zu bringen. Mehr Fahrzeuge, die mit Strom statt mit Benzin oder Diesel fahren und deshalb kein Kohlendioxid (CO2) ausstoßen, sollen helfen, die Klimaziele zu erreichen. Jetzt soll eine Förderung die bisher geringe Nachfrage ankurbeln. Nachfolgend wichtige Fakten zu Elektroautos:

Kommentar

Bernhard Ecker: Kopieren, einmal andersrum

Originale der Zukunft - Bernhard Ecker macht Vorschläge, was sich Österreich von China abschauen könnte.

Was läuft schief im Haus Europa? - EU in "existenzieller Krise"

EU in "existenzieller Krise": Was läuft schief im Haus Europa?

Von einem Gründervater der europäischen Integration, dem Franzosen Jean Monnet, stammt der Ausspruch, der europäische Einigungsprozess werde sich "in Krisen vollziehen". Demnach hätte Europa jetzt das Potenzial, einen großen Schritt voranzukommen. Die Stimmung ist aber eher düster. Die Flüchtlingskrise, das britische EU-Referendum, der Vormarsch anti-europäischer Parteien lassen Zweifel aufkommen.

Shoppingfreudige Frauen geben Puma Zunder

Nach jahrelangem Formtief läuft es bei Puma wieder besser. Und Frauen will der deutsche Sportartikelkonzern weiterhin besonders umgarnen. Die Fußball-Euro 2016 in Frankreich bringt bereits Zählbares für den Umsatz.