Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 21. April 2016

Novartis machte weniger Umsatz und Gewinn im ersten Quartal

Novartis machte weniger Umsatz und Gewinn im ersten Quartal

Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat im ersten Quartal 2016 deutliche Einbußen erlitten. Der Nettogewinn belief sich noch auf 2 Mrd. Dollar (1,76 Mrd. Euro), gegenüber 13 Mrd. Dollar in der Vorjahresperiode. Dieser Rückgang war bedingt durch das Ergebnis der aufgegebenen Geschäftsbereiche, das im Vorjahresquartal außerordentliche Veräußerungsgewinne von 12,8 Mrd. Dollar beinhaltete.

Ex-Kanzler Schüssel bleibt Aufsichtsrat von deutscher Stromfirma RWE

Ex-Kanzler Schüssel bleibt Aufsichtsrat von deutscher Stromfirma RWE

Der ehemalige ÖVP-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel bleibt im Aufsichtsrat des deutschen Energieriesen RWE. Die Hauptversammlung hat ihn am Mittwoch mit 95,31 Prozent der Stimmen wiedergewählt, wie der einstiege Atomkonzern am Abend mitteilte.

Porr 2015 mit Gewinnsprung und höherer Produktionsleistung

Porr 2015 mit Gewinnsprung und höherer Produktionsleistung

Der börsennotierte Baukonzern Porr hat im Jahr 2015 deutlich mehr verdient und auch seine Produktionsleistung gesteigert. Der Auftragspolster ist so dick wie nie. Aktionäre sollen eine Sonderdividende erhalten. Heuer will das Unternehmen weiter wachsen.

EZB-Treffen im Zeichen der Kritik aus Deutschland

EZB-Treffen im Zeichen der Kritik aus Deutschland

Die Geldschwemme für das Bankensystem und die massive Kritik aus Deutschland am Notenbank-Kurs dürften bei der Ratssitzung der EZB heute (Donnerstag) im Blickpunkt stehen. Die Europäische Zentralbank (EZB) beschloss im März ein umfassendes Maßnahmen-Bündel zur erneuten Lockerung ihrer Geldpolitik.

Volvo will bis 2025 eine Million Autos mit E-Motoren verkaufen

Volvo will bis 2025 eine Million Autos mit E-Motoren verkaufen

Volvo will bis 2025 eine Million Autos mit Elektroantrieb verkaufen. "Das Ziel ist bewusst ehrgeizig gewählt", erklärte am Donnerstag Hakan Samuelsson, Chef der Tochter des chinesischen Autobauers Geely. Dazu sollen von jedem Modell mindestens zwei Hybrid-Varianten gefertigt und 2019 das erste reine E-Auto angeboten werden.

IEA-Chef rechnet mit Normalisierung am Ölmarkt bis 2017

IEA-Chef rechnet mit Normalisierung am Ölmarkt bis 2017

Die Lage am Ölmarkt dürfte sich nach Einschätzung der Internationalen Energieagentur IEA bis zum kommenden Jahr normalisieren. Voraussetzung dafür sei aber, dass es keinen größeren weltweiten Konjunkturabschwung gebe, sagte IEA-Chef Fatih Birol am Donnerstag.

Mitsubishi-Skandal - Razzia nach Geständnis von Manipulationen

Mitsubishi-Skandal - Razzia nach Geständnis von Manipulationen

Nach dem Eingeständnis vom Mitsubishi Motors über Manipulationen bei Verbrauchswerten hat das japanische Transportministerium eine Razzia in einer Fabrik des Autobauers durchgeführt. Vor einer drohenden Bestrafung des Konzerns wollte die Regierung die Anlage in der Provinz Aichi zunächst untersuchen, wie der Konzern die Daten für Kleinstwagen schönte, berichteten japanische Medien am Donnerstag.

Reiche leben länger als Arme - wird die Kluft größer?

Reiche leben länger als Arme - wird die Kluft größer?

Wer wenig Geld hat, lebt oft nicht nur schlechter und ungesünder, sondern auch kürzer als wohlhabende Altersgenossen. Für die USA hat eine Studie diesen altbekannten Zusammenhang neu mit Fakten untermauert und zugleich gezeigt, dass für die Ärmsten dabei die Aussichten auf ein langes Leben in ökonomisch schwachen Regionen noch schlechter sind als in Städten mit guten Infrastrukturen.

Böhmermann - Maas will "Erdogan-Paragrafen" schon früher abschaffen

Böhmermann - Maas will "Erdogan-Paragrafen" schon früher abschaffen

Der deutsche Justizminister Heiko Maas will einem Zeitungsbericht zufolge den Paragrafen zur Beleidigung von Staatsoberhäuptern deutlich früher streichen lassen als zunächst geplant. Maas arbeite bereits an einem Gesetzentwurf, der die sofortige Abschaffung des Paragrafen 103 des Strafgesetzbuches vorsehe, berichtete die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe).

Apple verschiebt Vorlage der Quartalszahlen um einen Tag

Apple verschiebt Vorlage der Quartalszahlen um einen Tag

Der iPhone-Hersteller Apple will seine Quartalszahlen einen Tag später als ursprünglich geplant veröffentlichen. Die Bilanz werde nun erst am 26. April der Öffentlichkeit präsentiert, teilte das US-Unternehmen am Mittwoch mit. Grund sei eine Trauerfeier für das ehemalige Verwaltungsratmitglied Bill Campbell, an der viele Apple-Führungskräfte teilnehmen wollten.

Barbie bleibt Mattels Sorgenkind - US-Spielzeugriese kriselt weiter

Barbie bleibt Mattels Sorgenkind - US-Spielzeugriese kriselt weiter

Der Barbie-Hersteller Mattel ist zu Jahresbeginn tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Von Jänner bis März nahm der Quartalsverlust verglichen mit dem Vorjahreswert um 8,4 Prozent auf unter dem Strich 73 Millionen Dollar (65 Mio. Euro) zu, wie der US-Spielzeugriese am Mittwoch mitteilte.

Griechische Journalisten streiken gegen Pensionsreform

Griechische Journalisten streiken gegen Pensionsreform

Aus Protest gegen die geplante Fusion ihrer finanziell relativ gesunden Pensions- und Krankenkasse mit defizitären Kassen anderer Berufe sind die griechischen Journalisten in einen mehrtägigen Streik getreten. Wie der Verband (POESY) weiter mitteilte, streikten am Donnerstag zunächst Journalisten, die in Zeitungen und der staatlichen Nachrichtenagentur arbeiten.

Wiener Börse startet gut behauptet - ATX plus 0,13 Prozent

Wiener Börse startet gut behauptet - ATX plus 0,13 Prozent

Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Donnerstag mit gut behaupteter Tendenz begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.345,23 Zählern um 2,97 Punkte oder 0,13 Prozent über dem Mittwoch-Schluss (2.342,26). Bisher wurden 221.293 (Vortag: 561.935) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Große Rückrufaktionen in der Autobranche - Chronologie

Große Rückrufaktionen in der Autobranche: Eine Chronologie

Immer wieder müssen Autobauer Wagen in die Werkstätten beordern. Im VW-Abgas-Skandal lief die Aktion zur Nachbesserung manipulierter Dieselmotoren in Deutschland nur schleppend an. In den USA steht eine Lösung noch aus, ein Beschluss des Richters Charles Breyer könnte dort sogar zu Rückkäufen führen. Jüngere Beispiele für große Auto-Rückrufe im Überblick.

Immobilienfirma ADO Properties hat 100 Mio. Euro eingesammelt

Immobilienfirma ADO Properties hat 100 Mio. Euro eingesammelt

Der auf Berlin spezialisierte Immobilieninvestor ADO Properties hat rund 100 Mio. Euro frisches Kapital eingesammelt. Das Unternehmen verkaufte nach Angaben vom späten Mittwochabend 3,5 Millionen neue Aktien an institutionelle Investoren zum Preis von je 28,50 Euro. Zuvor war das Papier mit 29 Euro aus den Handel gegangen.

Budget - Entwicklungshilfe des Außenministeriums wird stark erhöht

Budget - Entwicklungshilfe des Außenministeriums wird stark erhöht

Erstmals seit langem wird die Entwicklungshilfe des Außenministeriums stark erhöht. Das Budget für Hilfe vor Ort soll von 77 Millionen Euro (2015) bis zum Jahr 2021 auf 154 Millionen Euro verdoppelt werden, bestätigten Regierungskreise gegenüber der APA einen Bericht des Ö1-Morgenjournals am Donnerstag.

US-Einzelhändler Wal-Mart verkleinert Direktorium

US-Einzelhändler Wal-Mart verkleinert Direktorium

Der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart verschlankt seine Führungsmannschaft. Die Zahl der Direktoren werde um drei auf zwölf reduziert, teilte das US-Unternehmen am Mittwoch mit. Mit dem Schritt wolle der Konzern schneller auf Marktveränderungen reagieren können.

Sony verfehlte 2015 sein Gewinnziel

Sony verfehlte 2015 sein Gewinnziel

Der japanische Elektronik-Riese Sony hat sein Gewinnziel im abgelaufenen Geschäftsjahr verfehlt. Der Betriebsgewinn sei in den zwölf Monaten bis Ende März wohl lediglich bei umgerechnet 2,3 Mrd. Euro gelegen, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Bisher war er von 2,6 Mrd. Euro ausgegangen.

OMV produzierte im 1. Quartal mehr - Raffineriemargen sanken weiter

OMV produzierte im 1. Quartal mehr - Raffineriemargen sanken

Im 1. Quartal haben dem Öl- und Gaskonzern OMV heuer weiter gesunkene Raffineriemargen zu schaffen gemacht, teils konnte dies jedoch durch die niedrigen Ölpreise ausgeglichen werden. Die OMV-Produktion lag über dem 4. Quartal und auch höher als Anfang 2015. Bei LNG gab es eine Sonderbelastung. Borealis sei gut unterwegs, so die OMV.

1 2 3 4