Archivsuche

Artikel vom Freitag, 15. April 2016

Earnings Season: Die Bilanzen vom 15.4.2016

Der oberösterreichische Motorradhersteller KTM, der Einzelhändler Carrefour, der Medizintechnikkonzern Drägerwerk und die US-Bank Citigroup öffnen heute ihre Bücher. Ein Überblick über die wichtigsten Bilanzen des Tages.

Abgasskandal setzt VW beim Absatz weiter zu

Europas größter Autokonzern hat im März erneut Einbußen beim weltweiten Verkauf hinnehmen müssen: um 2,7 Prozent ist der Absatz gesunken.

Journalismustage im Zeichen von Fake-Postings und Filterblase

Die dritte Ausgabe der Österreichischen Journalismustage steht ganz im Zeichen der Glaubwürdigkeit der Medien. Namhafte heimische Journalisten diskutierten am Donnerstag darüber, warum das Vertrauen bröckelt und wie es zurückgewonnen werden kann. Einigkeit herrschte in der Frage, dass Blogs und Soziale Netzwerke eine entscheidende Rolle spielen.

UniCredit will eine 1 Milliarde in Banken-Fonds einzahlen

Mailand - Die Bank Austria-Mutter UniCredit beteiligt sich mit bis zu einer Milliarde Euro am Stützungsfonds Atlante, der Italiens Bankensystem stabilisieren soll. Der Anteil der Bank-Austria-Mutter soll bis zu 20 Prozent entsprechen, teilte UniCredit-Chef Federico Ghizzoni mit.

Apple holt 2015 eine Tonne Gold aus Alt-Geräten heraus

Der US-Computer- und Smartphonehersteller hat seine Energiebilanz präsentiert. Der Anteil an Gold und Aluminium, das über Recyling zurückgewonnen wird, wurde um rund 10 Prozent gesteigert.

Chinas Wirtschaft wächst so langsam wie zuletzt 2009

Peking - Die chinesische Wirtschaft ist in den ersten drei Monaten des Jahres so langsam gewachsen wie zuletzt 2009 während der globalen Finanzkrise. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wie von Analysten erwartet um 6,7 Prozent zu, wie das Statistikbüro am Freitag mitteilte.

KTM dreht auf bei Absatz und Gewinn

Wien/Mattighofen - Der oberösterreichische Motorradhersteller KTM hat im ersten Quartal 2016 deutlich mehr Fahrzeuge verkauft und damit den Umsatz und das Ergebnis gesteigert. Der weltweite Absatz stieg um 15,8 Prozent auf 48.455 Fahrzeuge, der Umsatz erhöhte sich um 11,7 Prozent auf 278,8 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) legte um 15,7 Prozent auf 25,1 Mio. Euro zu, gab das Unternehmen am Freitag bekannt.

1 2