Archivsuche

Artikel vom Freitag, 15. April 2016

Panama Papers - Spaniens Industrieminister Soria tritt ab

Die Panama Papers haben in Spanien konservativer Volkspartei (PP) von Mariano Rajoy eingeschlagen: Der Industrieminister Jose Manuel Soria ist zurückgetreten. Und hat auch seine Parteiämter niedergelegt.

EZB stellt bald Weichen für Zukunft des 500-Euro-Scheins

Bei der Europäischen Zentralbank (EZB) werden möglicherweise bald die Weichen für eine Abschaffung des 500-Euro-Scheins gestellt. Mehreren Insidern zufolge ist derzeit vorgesehen, darüber auf einer der nächsten Ratssitzungen der Notenbank zu entscheiden - vielleicht schon im Mai.

Euler Hermes - Brexit würde Milliarden an Investitionen gefährden

Ein Votum der Briten für einen EU-Austritt würde nach Einschätzung des Kreditversicherers Euler Hermes Milliarden an Auslandsinvestitionen in Großbritannien gefährden.

Private Geldvermögen in Deutschland auf Rekordniveau gestiegen

Der Boom an den Börsen hat die Geldvermögen der Menschen in Deutschland Ende vergangenen Jahres auf ein Rekordniveau klettern lassen. Auf 5.318 Milliarden Euro summierte sich das Vermögen privater Haushalte in Form von Bargeld, Wertpapieren, Bankeinlagen sowie Ansprüchen gegenüber Versicherungen.

So viel verdienen Österreichs Top-Manager

Österreichs bestverdienende Firmenlenker: Das Ranking der Managergehälter in den heimischen ATX-Unternehmen zeigt, dass alle 50 Topplatzierten im Vorjahr mindestens eine Million Euro an Gage kassiert haben.

Panama-Papers - Schäuble: Kehrtwende Panamas nicht überbewerten

Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Kehrtwende Panamas in der Steuer- und Finanzpolitik begrüßt, zugleich aber vor überzogenen Erwartungen gewarnt. Die Ankündigung Panamas, beim automatischen Informationsaustausch zu Steuerfragen mitzumachen, sei sehr schön.

Deutscher Finanzminister und Bundesbankchef warnen vor Pessimismus

Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Bundesbank-Präsident Jens Weidmann haben trotz verschlechterter Wachstumsaussichten für die Weltwirtschaft vor übertriebenem Pessimismus gewarnt.

Neues Porsche Zentrum Wien Nord eröffnet

Gerstinger Leopoldau eröffnete in Wien Nord ein neues Porsche Zentrum. 8,7 Millionen Euro wurden investiert, auch für die Marken Seat und Skoda wurden neue Schauräume errichtet.

Brexit: 3 politische Treiber der Befürworter - und die Gefahren

Die 3 politischen Treiber der Brexit-Befürworter – und die 3 größten Gefahren

Am 23. Juni stimmen die Briten über ihren Verbleib in der EU ab. Was sind die wichtigsten politischen Treiber der Brexit-Befürworter? Und was wären die Auswirkungen? Experten der Bank ING geben Antworten.

AK-Kaske: Bis 2020 um 100.000 Arbeitslose weniger

Arbeiterkammer-Präsident Rudolf Kaske will, dass die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit zur obersten Priorität der österreichischen Wirtschaftspolitik wird. "Gemeinsames Ziel sollte sein, bis 2020 eine Verringerung der Zahl der registrierten Arbeitslosen um 100.000 zu erreichen", sagte Kaske am Freitag im Klub der Wirtschaftspublizisten in Wien.

Michael Krammer wird Aufseher bei Schweizer Sunrise

Der Chef des Mobilfunkanbieters Ventocom und Präsident von Rapid Wien, Michael Krammer, zieht in den Aufsichtsrat des Schweizer Telekomunternehmen Sunrise ein, wo derzeit kräftig umgerührt wird.

Ökonom zu Wachstum in China: "Zahlen nicht korrekt"

Ist in Chinas Wirtschaft plötzlich wieder alles im Lot? Die neuen Wachstumszahlen erwecken diesen Eindruck. Doch immer mehr Experten zweifeln an den offiziellen Daten - und warnen vor neuen Risiken.

Adidas will Schuhe aus Plastikmüll herstellen

Der deutsche Sportartikelhersteller will noch heuer die ersten Schuhe aus Recycling-Plastik bauen.

Open Innovation: Die richtige Frage ist die halbe Miete

Open Innovation, die Öffnung von Forschung und Innovationsprozessen nach außen, will gelernt sein. Aus diesem Grund startet die Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) nun ihr Ausbildungsprogramm "Lab for Open Innovation in Science" (LOIS). Eine verständliche Frage an die Öffentlichkeit stellt bereits entscheidende Weichen, hieß es Donnerstagabend bei der Auftaktveranstaltung in Wien.

Geldverstecke: 5-EU-Länder wollen Licht in "dunkle Ecken" bringen

Nach den Enthüllungen der Panama Papers haben die fünf größten EU-Länder eine gemeinsame Initiative gestartet, um weltweit die Geldverstecke von Steuerbetrügern und -flüchtlingen zu zerstören.

Romy-Akademiepreise: "Einer von uns" und "Vorstadtweiber" prämiert

An den "Vorstadtweibern" kommt man nicht vorbei: Zwei Tage vor der 27. Verleihung der Romy wurden bei den Akademiepreisen am Donnerstagabend die Verantwortlichen hinter den Kameras geehrt. Und dabei durfte sich etwa Eva Testor über die Auszeichnung für die beste TV-Kamera für ihre Arbeit bei der ORF-Erfolgsserie freuen. Insgesamt wurden Statuetten in 16 Kategorien verteilt.

BP-Wahl: Die geheimen Codes der Kandidaten

Die Wahrheit ist keine Tochter des Wahlkampfes: Kommunikationsexpertin Heidi Glück und Motivforscherin Helene Karmasin analysieren die fünf wichtigsten Bewerber für das Amt des Bundespräsidenten abseits rein rationaler Wahlmotive: Wer am besten rüberkommt und wer die besten Köder auswirft.

Berlin nimmt Airbnb-Konzept in die Mangel

Das Internetportal zur Vermittlung von Ferien-Appartements, der Airbnb-Konkurrent Wimdu, hat gegen das ab Mai geltende Verbot von privaten Ferienwohnungen in Berlin geklagt. Das Verwaltungsgericht Berlin bestätigte am Donnerstag den Eingang einer Klage gegen die Stadt.

Deutsche Industrie stellte neue Mitarbeiter ein

Berlin - Die deutsche Industrie stockt ihr Personal trotz durchwachsener Geschäfte auf. Im Verarbeitenden Gewerbe waren Ende Februar knapp 5,4 Millionen Menschen und Lohn und Brot, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Dies waren etwa 55.000 oder 1 Prozent mehr als vor einem Jahr.

SNB will Schweizer Franken weiter schwächen: Zinsen bleiben niedrig

Der aktuelle Wechselkurs des Schweizer Franken zum Euro schadet der schweizerischen Exportwirtschaft. Daher versucht die SNB, durch Negativzinsen und Interventionen am Devisenmarkt den Franken für Investoren unattraktiver zu machen. Weitere Zinssenkungen sind nicht ausgeschlossen.

1 2