Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 2. März 2016

Super Tuesday - Prognosen: Ted Cruz siegte in Alaska

Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Ted Cruz hat die Vorwahl in Alaska gewonnen. Das berichteten mehrere US-Medien in der Nacht auf Mittwoch (Ortszeit) übereinstimmend. Der erzkonservative Senator aus Texas landete in dem Bundesstaat knapp vor Donald Trump.

17 Stunden, 15 Minuten: Längster Nonstop-Flug der Welt

Es war der längste Nonstop-Linienflug der Welt: Ein Airbus A380 der Fluggesellschaft Emirates ist am Mittwoch nach 14.200 Kilometern in der Luft im neuseeländischen Auckland gelandet, wie das Internetportal Airwaysnews berichtete.

Europas Leitbörsen legen weiter zu - vor 5. Gewinntag in Folge

Die Leitbörsen in Europa haben sich am Mittwochvormittag mit befestigter Tendenz gezeigt und stehen damit bereits vor ihrem 5. Gewinntag in Folge. Die jüngste Erholungsbewegung wird an den Aktienmärkten somit fortgesetzt. Vor allem die Börsen in Tokio und Shanghai lieferten sehr starke Vorgaben, nachdem bereits die Wall Street am Vorabend nach erfreulichen US-Konjunkturzahlen sehr fest geschlossen hatte.

Commerzbank - Vier Kandidaten im Rennen um Chefposten

Auf die Nachfolge für den scheidenden Commerzbank-Chef Martin Blessing können sich einem Zeitungsbericht zufolge noch vier Kandidaten Hoffnung machen. Neben dem für Mittelstandskunden zuständigen Commerzbank-Vorstand Markus Beumer und Privatkundenchef Martin Zielke haben laut "Handelsblatt" (Mittwoch) auch zwei externe Kandidaten Chancen auf die Führungsposition im zweitgrößten deutschen Geldhaus.

OeNB zahlt Mitarbeitern Sonderbonus für Hypo-U-Ausschuss-Vorbereitung

Die Nationalbank stellt ihren Mitarbeitern, die mit Vorbereitungsarbeiten für den Hypo-U-Ausschuss beschäftigt waren, eine Sonderzahlung in Aussicht. Fünf Prozent eines für 2015 beschlossenen Bonus-Topfes seien für "Sonderprämien im Rahmen von Spezialthemen" reserviert, worunter auch Vorbereitungen für den U-Ausschuss fallen, berichtet "Der Standard" (Mittwochausgabe).

Ratingagentur Moody's droht China mit Herabstufung

China bekommt wegen ausbleibender Reformen und steigender Schulden Druck von den Ratingagenturen. Moody's drohte am Mittwoch mit einer Senkung der Kreditwürdigkeit des Landes, während Konkurrent Fitch die lockere Geldpolitik der Zentralbank kritisierte.

Deutsche Maschinenbauer starteten mit Auftragseinbruch ins Jahr 2016

Ein massiver Rückgang bei den Bestellungen aus den Euro-Ländern hat den deutschen Maschinenbauern den Start ins Jahr 2016 verhagelt. Im Jänner verringerte sich der Auftragseingang im Vergleich zum Vorjahr insgesamt um real 12 Prozent, wie der Branchenverband VDMA heute, Mittwoch, in Frankfurt mitteilte.

Wenig Frauen im Toppositionen - Firmen kümmert das wenig

Gleich zwei Studien weisen auf das selbe Problem hin: Frauen in Führungspositionen sind sowohl in großen als auch in kleinen Firmen äußerst selten. Warum die Firmenchefs glauben keine geeigneten Frauen zu finden und was nach Einschätzung der Experten der wahre Grund ist. Wie Österreich im EU-Vergleich da steht und wie sehr sich die Führungsriege für Gleichstellung von Männern und Frauen beim Gehalt einsetzt.

Burgenländische Baufirma Boehm & Lange in Konkurs

Die burgenländische Firma Boehm & Lange GmbH, die im Baunebengewerbe tätig ist, hat am Landesgericht Eisenstadt Konkurs angemeldet, so der KSV1870. Betroffen seien mindestens 68 Gläubiger und 29 Dienstnehmer, die seit Jänner 2016 keine Gehälter erhalten hätten.

Gründer Bill Gross legt im Rechtsstreit mit Pimco nach

Im Rechtsstreit mit der von ihm gegründeten Fondsgesellschaft Pimco geht der bekannte Anleihe-Investor Bill Gross in die Offensive. Die Tochter der deutschen Allianz-Versicherung habe ihn fälschlicherweise bezichtigt, das Unternehmen abrupt verlassen zu haben, erklärte Gross am Dienstag. Diese Behauptung sei für ihn extrem rufschädigend gewesen und habe ihn hohe Geldsummen gekostet.

Trotz starkem Schweizer Franken: Schweizer Wirtschaft wuchs 2015

Die Schweiz hat die schockartige Frankenaufwertung im vergangenen Jahr besser verkraftet als gedacht. Weil Waren "Swiss Made" in Europa und den USA nach wie vor gefragt sind, wuchs die Wirtschaft um 0,9 Prozent, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft am Mittwoch mitteilte. Das war deutlich weniger als das Plus von 1,9 Prozent im Jahr zuvor und der geringste Zuwachs seit der Finanzkrise 2009.

Apple knickt ein: Weg frei für iPhone-Entsperrung

Der Widerstand von Apple scheint gebrochen: Der US-Konzern will offenbar nun doch den "Generalschlüssel" fürs Knacken des iPhones an die US-Ermittlungsbehörden aushändigen. Das FBI bestätigte, dass die Entsperrung von iPhones nun doch ein Präzedenzfall werden kann. Und auch andere Hersteller verpflichten wird.

Zumtobel: Periodenergebnis fast verdoppelt

Der börsennotierte Vorarlberger Leuchtenhersteller Zumtobel hat nach drei Quartalen mehr Gewinn und Umsatz erzielt. Erfreulich entwickelt habe sich das Komponentengeschäft, etwas verhaltener sei die Dynamik bei den Leuchten gewesen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der Ausblick für das Gesamtjahr 2015/16 wurde bestätigt.

Schweizer Wirtschaft wuchs 2015 trotz Frankenschocks

Zürich - Die Abkehr von der Euro-Anbindung und die darauffolgende schockartige Franken-Aufwertung haben das Wachstum in der Schweiz im vergangenen Jahr gebremst. Im Gesamtjahr 2015 erhöhte sich das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,9 Prozent, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) heute, Mittwoch, mitteilte. 2014 war die Wirtschaft des Landes noch um 1,9 Prozent gewachsen.

USA lösten Frankreich als wichtigsten Handelspartner Deutschlands ab

Wiesbaden - Erstmals seit vier Jahrzehnten haben die USA Frankreich als wichtigsten Handelspartner Deutschlands abgelöst. 2015 seien Waren im Wert von 173,2 Mrd. Euro zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten gehandelt worden, zwischen Deutschland und Frankreich in Höhe von 170,1 Mrd. Euro, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit Verweis auf vorläufige Ergebnisse am Mittwoch mit.

Kühne+Nagel im Gegenwind von Währungseffekten

Das Schweizer Logistikunternehmen Kühne+Nagel konnte zwar im abgelaufenen Geschäftsjahr seine Profitabilität steigern. Doch negative Währungseffekte haben dem Unternehmen zugesetzt. Zudem meldete der Logistiker einen Wechsel an der Spitze des Verwaltungsrats.

Deutsche Börse will Bedenken um Fusion mit LSE zerstreuen

Deutsche-Börse-Chef Carsten Kengeter wirbt für die Fusion mit der Londoner Börse und will Sorgen um die Zukunft des Finanzplatzes Frankfurt zerstreuen. "Die Fusion, so wie wir sie andenken, wird Frankfurt nützen und nicht schaden", sagte Kengeter der "Börsen-Zeitung" (Mittwochsausgabe). "Es geht nicht um einen Ausverkauf".

Ölpreise beenden Höhenflug

Singapur - Nach deutlichen Kursgewinnen in den vergangenen Handelstagen haben die Ölpreise am Mittwoch im frühen Handel wieder nachgegeben. In der Früh fiel der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Mai auf 36,72 Dollar. Das waren 9 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im April fiel um 34 Cent auf 34,06 Dollar.

Trump und Clinton dominierten Super Tuesday

Beide Kandidaten holten zunächst je sieben zusätzliche Staaten bei US-Vorwahlen. Hillary Clintons Gegner Bernie Sanders war in vier Staaten erfolgreich. Der Erzkonservative Ted Cruz punktete in Texas und Oklahoma. Der Konservative Marco Rubio gewinnt seinen ersten Staat.

1 2 3 4