Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 23. März 2016

Brüssel-Terror: Gesuchter Terrorverdächtiger Laachraoui tot

Nach Medienberichten sprengte sich der gesuchte Terrorverdächtige Najim Laachraouals als Selbstmordattentäter am Flughafen in Brüssel in die Luft. Er hatte offenbar auf dem Rückweg aus Syrien Österreich durchquert.

Hebelzertifikate: Mit Turbo zu mehr Gewinn

Wer Mut zum Risiko hat, für den bieten Hebelzertifikate die große Chance, den Einsatz zu vervielfachen.

Billigflieger Virgin America denkt über Verkauf nach

Die Billigfluggesellschaft Virgin America erwägt, sich komplett oder teilweise zum Verkauf zu stellen. Die Airline habe nach Interessenbekundungen Kontakt mit möglichen Käufern aufgenommen, berichtet die Agentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Virgin America habe bereits einen Finanzberater engagiert. Bisher sei aber keine Entscheidung gefallen.

Google eröffnet im April neues Entwicklungszentrum in München

Der Internet-Gigant Google will an seinem Standort in München Hunderte neue Jobs schaffen.

Streaming überholt Downloads in US-Musikgeschäft

Im US-Musikmarkt wurde im vergangenen Jahr erstmals mehr Umsatz mit Streaming direkt aus dem Netz als mit Song-Downloads erzielt. Die Streaming-Erlöse sprangen um 29 Prozent auf 2,4 Mrd. Dollar (aktuell rund 2,1 Mrd. Euro) hoch, wie der Branchenverband RIAA mitteilte. Das ergab einen Anteil von 34,3 Prozent an den Gesamteinnahmen.

Pierer-Angebot für Pankl-Racing von Übernahmekommission untersagt

Aus der geplanten Übernahme des börsennotierten Luftfahrt- und Rennsportausrüsters Pankl Racing Systems durch die Pierer Industrie AG wird vorerst nichts. Die Übernahmekommission hat mit Bescheid vom 22. März die Veröffentlichung des geplanten öffentlichen Tauschangebotes endgültig untersagt, teilten sowohl die Übernahmekommission als auch Pierer Industrie am Mittwoch mit.

VW ruft weltweit 177.000 Passat zurück: Motor könnte ausfallen

Mitten in der Abgas-Krise bekommt es Volkswagen auch noch mit einem größeren Rückruf beim Passat zu tun. Weltweit 177.000 Passat der Baujahre 2014 und 2015 müssen wegen Problemen an der Zentralelektrik in die Werkstatt.

Deutsche-Bundesbank-Chef warnt vor Überforderung der Geldpolitik

Der Präsident der Deutschen Bundesbank, Jens Weidmann, warnt davor, der Geldpolitik immer größere Aufgaben aufzubürden. Die Fähigkeiten der Geldpolitik dürften nicht überschätzt werden, sagte Weidmann am Mittwoch auf einer Konferenz in Liechtenstein. "Was wir nicht können, ist dauerhaft Wachstum schaffen."

Brüssel-Terror - Sondertreffen der EU-Innenminister am Donnerstag

Nach den Anschlägen von Brüssel kommen die EU-Innen- und Justizminister am Donnerstag zu einem Sondertreffen zusammen. Die Minister der 28 Mitgliedstaaten würden am Nachmittag (16.00 Uhr) in der belgischen Hauptstadt zusammenkommen, teilte die niederländische EU-Ratspräsidentschaft am Mittwoch mit.

Digitalkiosk Blendle startet in den USA

Der Digitalkiosk Blendle, bei dem man einzelne Artikel aus Zeitungen und Magazinen online kaufen kann, betritt den hart umkämpften US-Markt. Zum Start seien Inhalte aller führenden US-Medienhäuser verfügbar, dazu gehörten Conde Nast, Time sowie die "New York Times", das "Wall Street Journal" oder die "Washington Post", erklärte das niederländische Unternehmen am Mittwoch.

FBI muss iPhone-Hack eventuell Apple offenlegen

Wenn sich das FBI erfolgreich in das iPhone eines toten Attentäters in Kalifornien hacken kann, muss es die dabei verwendete Methode unter Umständen für Apple offenlegen. Sollte das Verfahren eine Schwachstelle in Apple-Software ausnutzen, könnte der Konzern diese dann schließen und die US-Behörden wieder zurückwerfen.

Unis wollen europäisches Forschungszentrum nach Österreich holen

Das Europäische Institut für Innovation und Technologie (EIT) schreibt ein neues Forschungsnetzwerk für "Added Value Manufacturing" aus. Österreichs Unis ziehen nun an einem Strang, um das Kompetenzzentrum in die Alpenrepublik zu holen.

Gewerkschaft gegen Niedriglohnsektor: Löhne anheben, statt senken

Die Gewerkschaft hat sich wenig überraschend gegen die Schaffung eines Niedriglohnsektors ausgesprochen, wie gestern von Ex-IHS-Chef Christian Keuschnigg vorgeschlagen. Angesichts von Rekordarbeitslosigkeit und der hohen Anzahl von Flüchtlingen sollten laut Keuschnigg alle Möglichkeiten für zusätzliche Jobs in Betracht gezogen werden.

Private Unternehmen beliefern Raumstation ISS

Die Unternehmen Orbital ATK und SpaceX bauen Transporter, die im Auftrag der NASA Waren ins Weltraum bringen. Die Fähre "Cygnus" ist erfolgreich gestartet und soll demnächst gezielt abgefackelt werden.

UniCredit: Ghizzoni - "Sehen erste Resultate des Entwicklungsplans"

Die Bank Austria-Mutter UniCredit bekommt bereits die ersten Resultate des im November vorgestellten strategischen Entwicklungsplans zu sehen. "In den nächsten Jahren wollen wir mehr Kredite vergeben, neue Kunden gewinnen und effizientere Vorgangsweisen fördern: Die ersten konkreten Resultate sind bereits zu sehen", so UniCredits CEO Federico Ghizzoni.

EZB will Banken-Regulierung nicht weiter verschärfen

Nach der jüngsten Regulierungswelle will die EZB-Bankenaufsicht die Daumenschrauben für die Geldinstitute nicht weiter anziehen. Die Zeit der immer schärferen Regeln nähere sich dem Ende, sagte die oberste Bankenaufseherin Daniele Nouy am Mittwoch in Frankfurt. "Es wird keine weiteren wesentlichen Erhöhungen der Kapitalanforderungen geben."

Studie: Ohne Migranten wäre Wien ein ziemlich tristes Pflaster

Wie wäre Wien eigentlich ohne Migration? Diese Frage hat sich das Magazin "uni:view" gemeinsam mit einem Team des Instituts für Soziologie der Universität Wien gestellt. Ergebnis: Die Auswirkungen wären gravierend, was schlicht auch an der schieren Größe der betreffenden Gruppe liegt. Denn inzwischen haben 52 Prozent der Hauptstädter Migrationshintergrund.

Red Bull veschiebt Start seines globalen TV-Senders

Der Energy Drink-Produzent Red Bull verschiebt nach einem Bericht der "Salzburger Nachrichten" den Start seines globalen TV-Senders. Red Bull TV hätte ab Oktober 2016 als weltweiter Fernsehsender mit Inhalten von Extremsport über Abenteuer, Musik und Gaming bis hin zu Heimatkultur starten sollen, nun soll das Projekt zumindest um ein halbes Jahr verschoben werden.

Flüchtlinge - Deutschland führt "Ein-Euro-Jobs" für Migranten ein

Die deutsche Arbeitsministerin Andrea Nahles will noch Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge schaffen, deren Asylverfahren noch laufen. Sie sei sich mit Finanzminister Wolfgang Schäuble einig, dass sie damit jetzt beginnen könne, sagte Nahles am Mittwoch in Berlin: "Das macht auch Sinn, weil die Leute ja jetzt da schon viele, viele Monate sitzen und zur Untätigkeit verdammt sind."

Maria Großbauer ist neue Opernball-Koordinatorin

Die Werbefachfrau Maria Großbauer ist die neue Organisatorin des Wiener Opernballs. "Es ist mir eine riesengroße Freude und riesengroße Ehre, in diesen 'Heiligen Hallen' mitwirken zu können", so Großbauer. Sie tritt die Nachfolge von Desiree Treichl-Stürgkh an.

1 2 3 4