Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 1. März 2016

Marion Marschalek - Die Puzzle-Spielerin

Vor dieser Frau ist kein Schadcode sicher: Wie eine junge St. Pöltnerin zur weltweit gefragten Security-Analystin wurde. Die beeindruckende Karriere von Marion Marschalek in einer Männerdomäne.

Und Action: GoPro kauft zwei Video-Apps

Der unter Druck geratene Actionkamera-Spezialist GoPro steckt über 100 Mio. Dollar in den Kauf von zwei Video-Apps. Die Anwendung "Replay" fügt ausgewählte Fotos und Clips automatisch zu Videos zusammen und "Slice" ist eine App für Videoschnitt auf dem Smartphone.

Österreich schärft den Blick für den Hoffnungsmarkt Iran

Österreichs Wirtschaft nimmt den Anlauf für den Markteinstieg in den Iran. Die Chancen sind groß, wie eine Wirtschaftsdelegation festgestellt hat, die im Tross von Landwirtschafts- und Umweltminister Rupprechter zum Arbeitsbesuch festgestellt haben.

Das sind die 20 Jobs der Zukunft

Diese Berufe haben laut US-Arbeitsministerium die größten Wachstumsraten bis 2024.

Turkish Airlines steigerte Gewinn 2015 um 65 Prozent

Rekordgewinn für die türkische Fluggesellschaft Turkish Airlines: Das Unternehmen erwirtschaftete im vergangenen Jahr 2,99 Milliarden türkische Lira (926,27 Mio. Euro) und damit 65 Prozent mehr als 2014, wie Turkish Airlines am Dienstag bekannt gab. Der Umsatz stieg demnach um 19 Prozent auf 28,75 Mrd. Lira. Die Passagierzahlen kletterten um 13,6 Prozent auf 61,2 Millionen.

Putin: Russische Ölkonzerne wollen Förderung nicht steigern

Um einen weiteren Ölpreisverfall zu verhindern, wollen die russischen Produzenten ihre Fördermengen vorerst nicht erhöhen. Das sagte Präsident Wladimir Putin bei einem Treffen mit den Chefs der wichtigsten russischen Ölkonzerne am Dienstag in Moskau.

Novomatic - Widhalm wechselt vom Aufsichtsrat in den Vorstand

Bei der Novomatic AG ist der bisherige stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Christian Widhalm mit 1. März zum Vorstandsmitglied bestellt worden. Widhalm werde für den Bereich Beteiligungen verantwortlich sein, teilte Novomatic am Dienstag mit. Der Vorstand besteht künftig aus fünf Mitgliedern.

Wifo: TTIP beschleunigt möglicherweise Warenhandel mit den USA

Das Handelsabkommen zwischen der EU und den USA, TTIP, wäre auch für die österreichische Sachgütererzeugung vorteilhaft. Der Warenhandel Österreichs mit den USA habe sich in den vergangenen 15 Jahren bereits "sehr günstig" entwickelt, "diese Entwicklung dürfte anhalten und durch TTIP möglicherweise sogar beschleunigt werden" heißt es in einer Dienstagnachmittag veröffentlichten Wifo-Studie.

Asiaten bescherten Schweizer Schokoladen-Herstellern Umsatzplus

Nur noch ein Drittel der in der Schweiz hergestellten Schokolade wird auch in der Schweiz verkauft - und dieser Anteil schrumpfte 2015 zum zweiten Mal Folge. Schweizer Schokoladen-Hersteller legten nur dank dem Export zu.

Ein Stück Musikgeschichte verschwindet: Aus für Wurlitzer

Nach dem Ende der Produktion von Musikboxen im Jahr 2013 ist das Aus des Traditionsunternehmen Wurlitzer in Deutschland besiegelt. Das Amtsgericht Bielefeld bestätigte am Dienstag die Eröffnung eines entsprechenden Insolvenzverfahrens.

Google-Manager im Visier italienischer Steuerbehörden

Italienische Behörden werfen Google laut einem Zeitungsbericht vor, in dem Land 98,2 Mio. Euro Steuern zu wenig bezahlt zu haben. Dabei nehme sie auch mehrere Manager persönlich ins Visier, berichtete die Zeitung "Il Messaggero" am Dienstag.

Überschallflieger sind wieder en vogue - aber leiser und sparsamer

Der Rüstungskonzern Lockheed Martin entwickelt unter Aufsicht der NASA wieder ein Überschallflugzeug - es soll leiser und sparsamer sein als die Concorde. Auch andere Unternehmen arbeiten wieder an superschnellen Passagierfliegern.

Sturz im Ski-Funpark – wann der Betreiber bei Verletzungen haftet

Im dritten Teil der Serie über OGH-Urteile zum Thema Wintersport klärt die D.A.S. Rechtsschutz AG auf, wann Betreiber von Ski-Funparks haften. Ein Jugendlicher wagt einen riskanten Sprung in einem Ski-Funpark und verletzt sich schwer. Warum er trotzdem nicht für die Folgen haftet.

Coca-Cola schließt in Deutschland mehrere Standorte

Der Getränkehersteller Coca-Cola schließt im Sommer mehrere Standorte in Deutschland. Davon seien deutschlandweit bei der Coca-Cola Erfrischungsgetränke GmbH rund 550 Mitarbeiter betroffen, etwa 320 allein in Bremen, sagte ein Sprecher von Coca-Cola Deutschland am Dienstag.

Oscars 2016: Niedrigste US-Einschaltquoten seit acht Jahren

Mit 34,3 Millionen Zuschauern bei der 88. Oscar-Verleihung muss der US-Sender ABC die niedrigste Einschaltquote für die Gala seit acht Jahren verkraften. Das Marktforschungsinstitut Nielsen ermittelte demnach den zweitschlechtesten Wert für die TV-Übertragung der Preisvergabe seit Messung 1974. Den Negativrekord hält weiter das Jahr 2008, als lediglich 32 Millionen Amerikaner einschalteten.

"Forbes"-Liste: Bill Gates bleibt reichster Mensch der Welt

Die Tech-Unternehmer Mark Zuckerberg und Jeff Bezos rollen das Milliardärs-Ranking des "Forbes"-Magazins auf. Doch auf dem Spitzenplatz der Liste der Superreichen bleibt alles beim Alten: Microsoft-Mitgründer Bill Gates bleibt der reichste Mensch der Welt. Reichster Österreicher ist Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz auf dem 64. Gesamtrang.

Arbeitslosigkeit in Österreich und der EU: Eine aktuelle Übersicht

Um 0,1 Prozentpunkte ist die Arbeitslosigkeit hierzulande gesunken, EU-weit liegt die Quote auf dem niedrigsten Wert seit sechs Jahren. Vor allem das milde Wetter hat sich heuer in Österreich günstig auf das Baugewerbe ausgewirkt.

Genfer Autosalon - Opel will Europa-Absatz deutlich steigern

Die GM-Tochter Opel will den Absatz in Europa in diesem Jahr nach den Worten von Opel-Chef Karl-Thomas Neumann deutlich steigern. "Ich bin, was den Markt angeht, etwas optimistischer als Ende vergangenen Jahres", sagte Neumann am Dienstag beim Automobilsalon in Genf. Der Markt werde um einige Prozentpunkte wachsen. "Wir wollen deutlich mehr als im letzten Jahr verkaufen."

Bank-Austria-Pensionsdeal: Mitarbeiter bei ASVG angemeldet

Die Bank Austria hat ihre hauseigene Sozialversicherung mit dem gestrigen 29. Februar beendet und die davon betroffenen 3.300 Mitarbeiter bei den Gebietskrankenkassen angemeldet. Damit werden sie dort auch pensionsberechtigt. "Die Überweisung der Pensionsanwartschaften (für die Vordienstzeiten) wird auf Grundlage der gesetzlichen Regelung erfolgen", heißt es dazu in einer Stellungnahme der Bank.

EU-Behörde für Deckelung von Banken-Engagements in Staatsbonds

Die neue EU-Behörde zur Abwicklung maroder Banken macht sich für eine Deckelung des Engagements der Geldhäuser in Staatsanleihen stark. Es gebe keine Anlageklasse, die risikofrei sei, sagte SRB-Chefin Elke König am Dienstag im EU-Parlament in Brüssel. "Grenzen zu setzen für das Engagement in eine einzelne Gegenpartei, Staaten eingeschlossen, macht absolut Sinn," sagte sie.

1 2