Archivsuche

Artikel vom Montag, 29. Februar 2016

Pensionsreform: Das Antrittsalter soll weiter steigen

Die Verhandler der Regierungskoalition haben sich geeinigt. Der Pensionsmechanismus ist beschlossen. Verbesserungen gibt es für Frauen. Durch Anreize für die Beschäftigten soll das Pensionsalter angehoben werden.

Was das Platzen der Fracking-Blase für die Finanzmärkte bedeutet

Der niedrige Ölpreis zwingt viele Fracking-Unternehmen in Kanada in den USA in die Knie. Betroffen davon sind weniger die Banken, sondern Pensionskassen, Versicherungen und Privatanleger. Und da die operativen Kosten noch gedeckt sind, befinden wir uns erst am Beginn eines Heilungsprozesses, der noch lange andauern wird.

Abgas-Skandal: VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen

Volkswagen fühlt sich bei den Verhandlungen mit den US-Behörden zur Aufarbeitung des Abgasskandals von den Amerikanern anständig behandelt. Konzernchef Matthias Müller: "sie untersuchen sehr gewissenhaft. Das ist OK, auch aus unserer Sicht." US-Anwalt Kenneth Feinberg wurde beauftragt, einen Entschädigungsfonds einzurichten.

Volkskongress in China: Vorhang auf für neuen Fünf-Jahresplan

Mehr Markt, mehr Innovation, mehr Umweltschutz und die Beschleunigung der Modernisierung - das sind die Eckpunkte eines 5-Jahresplans, den sich die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt verpasst hat. China will nicht mehr nur die Werkbank der Welt sein.

Facebook am Landgericht Berlin verurteilt

Facebook hat den Prozess um Bestimmungen in den Allegemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) verloren. Im Streit um das Kleingedruckte muss der US-Konzern 100.000 Euro Ordnungsgeld zahlen. Der Vorwurf: Facebook versucht beharrlich Verbraucherrechte in Europa zu umgehen.

EU-Gericht bestätigt Millionenstrafen gegen Luftfrachtkartell

Brüssel - Das EU-Gericht hat die Millionenstrafen gegen mehrere Logistikkonzerne wegen Preisabsprachen im Luftfrachtbereich bestätigt. Die 2012 verhängten Geldstrafen seien rechtens, urteilten die Luxemburger Richter am Montag.

Executive Digital Future Circle: Gezielte Mitarbeiterförderung

Anton Leitner, CIO der NÖM, über die Digitale Revolution als Triebfeder für neue Unternehmen.

Steirischer Unternehmer will ein One-Way-Ticket zum Mars

Steirischer Unternehmer will bis zu seinem Lebensende auf dem Mars wohnen

Das niederländische Projekt "Mars One" will die erste Kolonie auf dem Mars gründen. Zu den 100 Kandidaten in der engeren Auswahl für das Projekt gehört der steirische Unternehmer Günther Golob. Zuletzt hat er ein Kulturmagazin veröffentlicht.

dm will rezeptfreie Medikamente verkaufen

Die Drogeriemarktkette dm will rezeptfreie Medikamente verkaufen dürfen und hat hierfür einen Individualantrag beim Verfassungsgerichtshof eingereicht.

Ab März werden die Sicherheitsbestimmungen bei der Nutzung von Visa und Mastercard verschrärft.

Was sich beim Zahlen mit Visa und Mastercard ändert

Beim Bezahlen soll künftig statt einer Unterschrift ein Code eingegeben werden müssen. Was dazu nötig ist und wann die ersten Karten in Umlauf kommen.

Starbucks will im Espressoland Kaffee ausschenken

US-Kaffeegigant Starbucks will Anfang 2017 im Espressoland Italien Anker werfen. Einmal mehr versucht Starbucks im Espressoland zu expandieren. Der Ausschank von Kaffee in unterschiedlichen Variationen in Riesenbachern war bisher jämmerlich gescheitert.

Online-Werbemarkt wächst prächtig - trotz Adblocker

In Österreich und Deutschland kommt ein immer größerer Teil des Werbekuchens dem Online-Geschäft zugute. Und das, obwohl die Verwendung von Adblockern das Wachstum von Display-Werbung bremst.

mobiletouch austria: Martin Hammerschmid ist neuer CFO

Martin Hammerschmid ist der neue kaufmännische Geschäftsführer der mobiletouch austria gmbh und ist für die Bereiche Finanzen, Personal, IT- und Organisationsentwicklung verantwortlich. Die mobiletouch austria gmbh ist eine 100% Tochtergesellschaft der mobiletouch AG und gehört der börsennotierten mobilzone-Gruppe in Zürich an.

Sportsponsoring rückläufig - Hirscher auf der Überholspur

Der Sport-Sponsormarkt ging 2015 um etwa drei Prozent auf einen Bruttowerbewert von 760 Millionen. Euro zurück. Jeder zweite Sponsor-Euro fließt in den Wintersport. Marcel Hirscher ist die Top-Marke.

Airbnb gegen Stadt Wien: "Pläne nicht zielführend"

Das private Vermieten auf Online-Plattformen wie Airbnb, 9flats oder Wimdu soll reguliert werden: Wer eine Wohnung oder ein Zimmer anbietet, soll die Ortstaxe abführen. Alleine bei den Airbnb-Anbieterin entspricht das rund 740.000 Euro. Dafür braucht die Stadt aber die Adressen von Airbnb-Anbietern. Airbnb hält das für "nicht zielführend".

5 Millionen Euro Schulden: Fliesen Leeb ist pleite

Die Sanierung ist des steirischen Fliesenhandelsunternehmens Leeb ist gescheitert: Leeb rutschte nach 2014 nun erneut in die Insolvenz, die Passiva belaufen sich auf knapp fünf Millionen Euro. Der Betrieb wird geschlossen.

kununu: Steffen Zoller wird Geschäftsführer

Der Internet-Unternehmer Steffen Zoller wird Teil der dreiköpfigen Geschäftsführung der Arbeitgeberbewertungs- und Employer Branding-Plattform kununu. Er verantwortet die Expansion in neue Themenfelder rund um die Wahl des passenden Arbeitgebers und soll das Potenzial neuer Märkte sondieren.

CEO-Wechsel und kräftiges Mitarbeiter-Plus bei Engel

Beim oberösterreichischen Spritzgussanlagenbauer Engel übernimmt Stefan Engleder die Leitung vom bisherigen CEO Peter Neumann. Das Unternehmen hat im abgelaufenen Jahr weiter expandiert und die Anzahl der Mitarbeiter kräftig erhöht.

Der Audi A6: Tausende Audi A6 wurden einer umfassenden Prüfung unterzogen. Das Ergebnis: Das Modell, erstmals zugelassen 2011, ist beim Gebrauchtwagenkauf eine exzellente Wahl.

Gebrauchtwagen-Report: Die Autos mit den geringsten Mängeln

Welches Modell beim großen Gebrauchtwagen-Mängel-Report von Dekra den Titel „Bester aller Klassen“ holte, bei welchen Modellen bis 50.000, bis 100.000 und bis 150.000 Kilometer am wenigsten Reparaturen nötig sind und welcher Hersteller die wenigsten Mängel aufweist.

Studie: Mindestlohn stieg in EU um 4,6 Prozent

16 der 22 EU-Staaten mit einem Mindestlohn haben diesen einer Studie zufolge zu Jahresbeginn angehoben. "Die Erhöhungen fielen mit durchschnittlich 4,6 Prozent stärker aus als 2014 und waren deutlich kräftiger als in den krisengeprägten Jahren zuvor", heißt es in der Untersuchung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung.

1 2 3