Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 25. Februar 2016

Sanochemia im ersten Quartal 2015/16 mit weniger Umsatz

Wien - Das börsennotierte Wiener Pharmaunternehmen Sanochemia hat im ersten Quartal 2015/16 weniger Umsatz als im Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielt. Die Verkaufserlöse sanken von 8,3 auf 6,9 Mio. Euro, wie das Unternehmen heute, Donnerstag, mitteilte. Im Gegensatz zum Vorjahr sei die Herstellung des Alzheimermittels Galantamin in Volumen von rund 2,5 Mio. Euro erst im zweiten Quartal geplant.

Schwaches PC- und Drucker-Geschäft drückt Gewinn von HP

Palo Alto (Kalifornien) - Der Computerkonzern HP Inc. hat im ersten Quartal auch als eigenständige Gesellschaft Abstriche machen müssen. In den drei Monaten bis Ende Jänner fiel der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft verglichen mit dem Vorjahreswert um 16 Prozent auf 0,7 Milliarden Dollar (0,6 Mrd. Euro), wie HP Inc. mitteilte.

IWF plädiert für weltweites Konjunkturprogramm der G-20-Länder

Washington - Der Internationale Währungsfonds (IWF) rät den 20 größten Industrie- und Schwellenländern (G-20) zu einem gemeinsamen Konjunkturprogramm für die Weltwirtschaft. Die G-20 sollten die Nachfrage durch koordinierte Maßnahmen ankurbeln, heißt es in einem am Mittwoch veröffentlichten IWF-Bericht im Vorfeld des G-20-Treffens in Shanghai Ende der Woche.

Konsumklima in Deutschland hellte sich überraschend auf

Berlin - Die Kauflaune der Deutschen steigt trotz der zuletzt zahlreichen Konjunkturrisiken. Das Barometer für das Konsumklima im März kletterte überraschend um 0,1 auf 9,5 Punkte, wie die Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) am Donnerstag zu ihrer Umfrage unter 2000 Verbrauchern mitteilte.

AMAG erlitt 2015 Gewinneinbruch - minus 28 Prozent

Der österreichische Alukonzern verzeichnet einen massiven Gewinneinbruch: Der Nettogewinn ist um 28 Prozent auf 42,7 Mio. Euro gesunken - trotz steigendem Umsatz. Die Dividende soll unverändert bleiben.

Deutsche Telekom erhöht wegen starkem US-Geschäft Dividende

Die boomende US-amerikanischen Tochter T-Mobile US spült der Deutschen Telekom das Geld in die Kassen. Und lässt den Konzern wachsen wie seit zehn Jahren nicht mehr. Die Aktionäre bekommen eine höhere Dividende - zum ersten Mal seit drei Jahren.

Scheidender Chef hinterlässt Henkel Dividenden- und Gewinnplus

Düsseldorf - Der scheidende Chef Kasper Rorsted hinterlässt dem Konsumgüterkonzern Henkel ein Gewinnplus und versüßt den Aktionären mit einer deutlich erhöhten Dividende seinen Abschied. 2016 erwartet Henkel aber ein geringeres organisches Umsatzwachstum als in der Vergangenheit.

Spar wuchs 2015 wie Branche - Hervis profitiert von der Konkurrenz

Im Lebensmittelhandel hat die Spar-Gruppe erstmals über 6 Milliarden Euro Umsatz erzielt. Die Tochter Hervis konnte um 10 Prozent zulegen dank Schwäche der Konkurrenz. Umsatzzuwächse wurden auch im Ausland erzielt.

Bayer erzielte 2015 ein Rekordergebnis - Weitere Zuwächse erwartet

Leverkusen - Der deutsche Pharma- und Chemiekonzern Bayer hat im vergangenen Jahr operativ so viel verdient wie nie zuvor. Der Betriebsgewinn (Ebitda) vor Sondereinflüssen erhöhte sich um gut 18 Prozent auf ein Rekordniveau von 10,2 Mrd. Euro, wie der Leverkusener Konzern am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit 10,39 Mrd. Euro aber mehr erwartet.

1 2 3