Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 16. Februar 2016

Russland und Saudi-Arabien wollen Öl-Talfahrt stoppen

Nach langem Sinkflug am Ölmarkt ergreifen Russland und Saudi-Arabien gemeinsam die Initiative zum Stopp des für sie ruinösen Preisverfalls. Die Energieminister der beiden größten Ölförder- und Export-Länder vereinbarten am Dienstag zusammen mit Katar und Venezuela, die Produktion auf dem Jänner-Niveau einzufrieren. Das Abkommen greift aber nur, wenn auch andere große Öl-Länder mitmachen.

BGH: Fälligkeit des vollen Flugpreises bei Buchung ist rechtmäßig

Fluggesellschaften dürfen den vollen Ticketpreis direkt bei der Buchung verlangen. Das gelte unabhängig vom Preis und vom Zeitraum zwischen dem Kauf des Flugscheins und dem Reisetermin, entschied der deutsche Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag. Durch entsprechende Formulierungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen würden Passagiere nicht unangemessen benachteiligt. (Az.: X ZR 97/14, 98/14 und 5/15)

Direktoriumsmitglied Mersch verteidigt EZB-Anleihenkaufprogramm

EZB-Direktoriumsmitglied Yves Mersch hat vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe das Anleihenkaufprogramm der Europäischen Zentralbank (EZB) in der Euro-Schuldenkrise gegen Kritik verteidigt. Allein die Ankündigung des sogenannten OMT-Programms ("Outright Monetary Transactions"), das bis heute nie zum Einsatz kam, habe die Situation verbessert.

EU genehmigt Kauf der Pflegesparte von Procter & Gamble durch Coty

Die EU-Kommission hat die milliardenschwere Übernahme der Körper- und Schönheitspflegesparte von Procter & Gamble durch den US-Parfümkonzern Coty genehmigt. Der Wettbewerb auf den Märkten für Düfte und Farbkosmetika sei in Europa auch nach der Übernahme stark genug, um höhere Preise für die Verbraucher zu verhindern, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit.

Siemens wagt Machtprobe bei Osram

Siemens-Chef Joe Kaeser hat sich gehörig geärgert über Olaf Berlien, den Chef der einstigen Siemens-Lampensparte Osram. Auf der Osram-Hauptversammlung am Dienstag in München bekam Berlien die Quittung: Der größte Aktionär entzog ihm das Vertrauen. Und sorgte damit im Saal für Totenstille und an der Börse für ein kleines Feuerwerk.

Fluggesellschaften dürfen vollen Ticketpreis bei Buchung verlangen

Fluggesellschaften dürfen den vollen Ticketpreis direkt bei der Buchung verlangen. Das gelte unabhängig vom Preis und vom Zeitraum zwischen dem Kauf des Flugscheins und dem Reisetermin, entschied der deutsche Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag.

86. Autosalon in Genf mit weniger Ausstellern als in Vorjahren

Auf dem 86. Autosalon in Genf, der vom 3. bis 13. März stattfindet, wollen Autobauer mehr als 120 Welt- und Europapremieren präsentieren. Die Zahl der Aussteller ist rückläufig.

Daimler-Aufsichtsrat stellt Weichen für Verjüngung des Vorstands

Der Daimler-Aufsichtsrat schafft Platz für eine Verjüngung des Vorstands. Zwar ist der Vertrag von Daimler-Chef Dieter Zetsche (62) bis Ende 2019 verlängert worden, wie das Unternehmen am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Der 61 Jahre alte Entwicklungsvorstand Thomas Weber wird aber zum Jahresende ausscheiden. Ola Källenius (46), der bisher den Pkw-Vertrieb im Vorstand verantwortet, übernimmt Anfang 2017 Webers Posten.

Lkw-Crash: Wie dieser Alptraum verhindert werden kann

Verkehrsclubs wie der ÖAMTC bieten spezielle Fahrtechnikkurse für Lenker von Lkws und Transportern und für Außendienstmitarbeiter an. Warum die richtige Beladung der Fahrzeuge so wichtig ist, schon zehn Km/h in Kurven zu viel sein können und worauf man bei der Auswahl solcher Kurse achten sollte.

Bundesbank-Präsident Weidmann bekräftigt Vorbehalte gegen EZB-Kurs

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat vor dem Bundesverfassungsgericht seine Vorbehalte gegen den Kurs der Europäischen Zentralbank (EZB) in der Euro-Schuldenkrise bekräftigt. Bei Staatsanleihenkäufen unter dem sogenannten OMT-Programm aus dem Jahr 2012 würden die Risiken vollständig vergemeinschaftet und letzten Endes auf die Steuerzahler verteilt, sagte Weidmann am Dienstag in Karlsruhe.

EU-Staaten fehlen Milliarden für AKW-Entsorgung

In den EU-Staaten klaffen einem Arbeitspapier der EU-Kommission zufolge Milliarden-Lücken bei den Geldern für den Abriss von Atommeilern und die Entsorgung strahlenden Mülls. Insgesamt fehlten in den betroffenen EU-Ländern über 118 Milliarden Euro, allein in Deutschland etwa 7,7 Milliarden Euro, heißt es in dem Papier, das der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag vorlag.

Schweiz will an 1.000er-Banknoten festhalten

Die Schweiz hält an ihren Tausender-Banknoten fest. Es gebe keine Pläne, die violetten Scheine abzuschaffen, erklärte ein Sprecher der Schweizer Notenbank am Dienstag. Die Europäische Zentralbank (EZB) will hingegen den 500-Euro-Schein aus dem Verkehr nehmen und damit Kriminellen das Handwerk legen.

Kauflaune stärkte 2015 deutschen Online- und Versandhandel

Der deutsche Online- und Versandhandel hat im Vorjahr kräftig von der Kauflaune der Bundesbürger profitiert. Die Gesamtumsätze mit Waren und Dienstleistungen legten um 9,0 Prozent auf 65,3 Mrd. Euro zu, wie der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) am Dienstag in Hamburg als Ergebnis einer Befragung mitteilte. Im Jahr zuvor war der Umsatz nur 2,0 Prozent gewachsen.

Siemens scheitert mit Putschversuch gegen Osram-Chef Berlien

Siemens ist mit seinem Vorstoß zum Sturz von Osram-Chef Olaf Berlien vorerst gescheitert. Auf der Hauptversammlung am Dienstag sprachen sich gut 70,68 Prozent der Stimmen für eine Entlastung des seit rund einem Jahr amtierenden Managers aus.

Fußball: Justiz blockiert Eigentum Neymars im Wert von 43 Mio. Euro

Die brasilianische Justiz hat Eigentum von Fußballstar Neymar im Wert von über 40 Millionen Euro blockiert. Betroffen seien sein Privatflugzeug, eine Jacht, Bankkonten und Immobilien des 24-jährigen Barcelona-Stürmers in sechs Städten Brasiliens, berichtete das Nachrichtenportal UOL.

Indien droht mit Beschlagnahmung des Vermögens von Vodafone

Indien droht dem britischen Telekommunikationskonzern Vodafone mit der Beschlagnahmung seines Vermögens im Land, sollte das Unternehmen nicht Steuern in Höhe von umgerechnet fast 2 Mrd. Euro nachzahlen. Das teilte Vodafone am Dienstag in New Delhi mit. Der Konzern streitet mit dem indischen Staat seit 2007 um eine Steuerzahlung wegen einer Übernahme.

Österreichs Skiorte bei Hotelsuchportal top

Österreichs Skiorte sind weltweit am beliebtesten, hat eine Umfrage des deutschen Hotelsuchportals trivago.de ergeben. In einem Ranking von Destinationen mit mindestens 40 Hotels mit jeweils zumindest 20 Userbewertungen landeten gleich vier österreichische Skiorte unter den Top Ten.

Prozess gegen Ex-Management von Monte Paschi gefordert

Die Mailänder Staatsanwaltschaft hat am Dienstag die Eröffnung eines Prozesses gegen 13 Ex-Manager der Problembank Monte Paschi di Siena (MPS) gefordert. Ein Strafverfahren wurde auch gegen Manager der Deutschen Bank und des japanischen Geldhauses Nomura beantragt, berichteten italienische Medien.

Hypo-U-Ausschuss - Nach Kranebitter ist vor Kranebitter

Eine der wenigen echten Neuigkeiten, die am Dienstag durch die Befragung von Ex-Hypo-Berater und -Vorstandschef Gottwald Kranebitter manifest geworden sind, ist jene, dass die Opposition den wichtigen Kenner der Materie neuerlich laden will. Zuvor hatte Kranebitter die politische Ablehnung, vor allem von Ex-Finanzministerin Maria Fekter (ÖVP), einer Bad Bank für die Kärntner Hypo kritisiert.

EU-Kommission kritisiert Gas-Projekt Nord Stream II

Die EU-Kommission hat Kritik am Vorgehen für den geplanten Bau einer zweiten Ostsee-Gaspipeline von Russland nach Deutschland geübt. Der für Energiefragen zuständige Kommissionsvizepräsident Maros Sefcovic widersprach am Dienstag der Darstellung der deuschen Bundesregierung, dass es sich bei der geplanten Pipeline Nord Stream II um ein rein wirtschaftliches Projekt handle.

1 2 3 4