Archivsuche

Artikel vom Sonntag, 14. Februar 2016

VW-Skandal: War Winterkorn schon Ende 2014 informiert?

Laut "Bild am Sonntag" soll Ex-VW-Chef Martin Winterkorn schon früher als bisher bekannt von drohenden Untersuchungen durch US-Behörden gewusst haben.

Ausverkauf an den Aktienmärkten: Was dahinter steckt

Angst hält die Finanzmärkte fest im Griff: Angst vor einer Wirtschaftsflaute, vor den Folgen des rasanten Ölpreis -Verfalls und vor einer Schieflage der Bankenbranche. Aus diesem Grund werfen Investoren seit Wochen Aktien und andere als riskant geltende Anlagen aus ihren Depots.

Erkenntnisse aus Bhutan: Wie Wirtschaft das Wohlbefinden bestimmt

In Bhutan hat sich die Regierung die Steigerung des "Bruttonationalglücks" auf die Fahne geschrieben. Ha Vinh Tho, Direktor des Gross National Happiness Centre, hat mit trend.at über das Zusammenspiel aus Glück, Arbeit und Einkommen gesprochen.

Einsame Herzen auf der Suche: Die Trends im Online-Dating

Der Valentinstag ist für viele Singles ein Tag der Ernüchterung. Die wahre Liebe zu finden ist im Jahr 2016 schwierig wie eh und je. Trotz Smartphones, Apps und Online-Partnerbörsen. Deren Betreiber überlegen, wie sie ihre Dienste mit Hilfe cleverer Software weiter verbessern können. Die fünf großen Trends im Online-Dating.

Single-Börsen: Das Geschäft mit den einsamen Herzen

Singles sind gefragt - und zwar von Partnerbörsen wie Parship, ElitePartner, eDarling und Zoosk, die an den Mitgliedsbeiträgen der Alleinstehenden gut verdienen. Doch wie unterscheiden sich die einzelnen Angebote? Und ist digital wirklich besser? Ein Überblick.

Romantik und Kapitalismus - ein regelrechtes Traumpaar

Eine Hochzeit in New York kostet durchschnittlich 86.000 Dollar, Tendenz steigend. Warum geben Menschen freiwillig so viel Geld aus, obwohl sie bereits im Vorfeld hochverschuldet sind? Die Soziologin Laurie Essig erklärt im Gespräch mit trend.at das Konzept der romantischen Manipulation.