Archivsuche

Artikel vom Freitag, 12. Februar 2016

Othmar Pruckner: Betrifft Wirtschaftsmigration

Es führt kein Weg daran vorbei: Die Krisenländer der Welt müssen sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen.

Deutsche Bundesbank beklagt "Zombifizierung" des Bankensystems

Der für die Bankenaufsicht zuständige Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret hält die aktuellen Turbulenzen in der europäischen Finanzbranche für beherrschbar. "Mit der Bankenkrise von 2008, als die Investmentbank Lehman Brothers zusammenbrach, ist die Situation heute trotz aller Probleme nicht vergleichbar", sagte Dombret dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" laut Vorausbericht.

Insider: Wohl weitere Lockerung der EZB-Geldpolitik im März

Im EZB-Rat finden Forderungen nach einer erneuten Lockerung der Geldpolitik Notenbankern zufolge immer mehr Gehör. Doch die Bereitschaft zu radikalen Schritten sei angesichts der Konjunkturerholung im Währungsraum eher begrenzt, sagten Top-EZB-Notenbanker rund einen Monat vor der nächsten Zinssitzung.

IWF: Österreichs Flüchtlingskosten steigen heuer auf 0,3 % des BIP

Die Kosten für die Unterbringung, Ernährung und Gesundheitsversorgung von Asylsuchenden in Österreich werden heuer rund 0,3 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung ausmachen, schätzt der Internationale Währungsfonds (IWF) in seinem aktuellen Österrreich-Bericht. 2015 hätten diese Kosten 0,1 Prozent der Bruttoinlandsprodukts ausgemacht, heißt es in dem Bericht.

Zinswende der Fed steht auf wackligen Beinen

Mitte Dezember sprach Fed-Chefin Janet Yellen noch von einer allmählichen Normalisierung der Geldpolitik in den USA. Doch weniger als zwei Monate später könnten ihre Pläne, mit behutsamen Zinserhöhungen einem sich festigenden Aufschwung zu folgen, schon wieder ins Wanken geraten.

Siemens-CEO Kaeser: "Wir müssen soziale Spannungen abfedern"

Der Boss des deutschen Siemens-Konzerns, Joe Kaeser, nimmt im trend-Exklusivinterview kein Blatt vor den Mund: Die Energiewende in Deutschland sei schlecht geplant, in der Flüchtlingskrise fehle es an klarem Willen und Selbstbewusstsein, Politik und Gesellschaften würden nicht Schritt halten mit den rasenden Veränderungen durch die Digitalisierung.

Schweizer Franken im Sog des US-Dollars

Wie der japanische Yen läuft momentan auch der Schweizer Franken Gefahr, zu einem neuerlichen Höhenflug anzusetzen. Deshalb, so wird vermutet, habe die Schweizerische Nationalbank (SNB) diese Woche auf dem Devisenmarkt interveniert.

WHO: Zika-Virus sehr wahrscheinlich Ursache für Missbildungen

Das Zika-Virus ist nach Ansicht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit hoher Wahrscheinlichkeit für Missbildungen bei Föten und Nervenerkrankungen verantwortlich. "Der Zusammenhang zwischen Zika und Guillain-Barre ist sehr wahrscheinlich", sagte WHO-Expertin Marie-Paule Kieny.

Britische Zeitung "Independent" stellt Druckausgabe ein

Der dramatische Leserschwund zwingt die britische Zeitung "Independent" zur Einstellung ihrer Druckausgabe. Um das Blatt vor dem Aus zu retten, kündigte der russische Eigner Ewgeni Lebedew am Freitag an, ab 26. März nur noch eine Online-Ausgabe anzubieten. "Die Zeitungsbranche verändert sich und dieser Wandel wird vom Leser angetrieben", sagte Lebedew.

Griechenland fällt in die Rezession zurück

Griechenlands Bruttoinlandsprodukt (BIP) schrumpfte im vierten Quartal um 0,6 Prozent. Experten hatten stärkeren Rückgang erwartet. Der Sparkurs belastet Konsum, Investitionen und Exporte. Griechenland ist somit Schlusslicht in der Eurozone.

Asics kauft Fitness-App Runkeeper

Die Welle der Übernahmen von Fitness-Apps durch Sportartikel-Hersteller geht weiter: Jetzt kauft der japanische Konzern Asics die Anwendung Runkeeper. Ein Preis wurde in der Mitteilung am Freitag nicht genannt. Asics folgt damit dem Vorbild von Adidas. Der deutsche Asics-Mitbewerber kaufte im vergangenen Jahr für 220 Mio. Euro die ähnliche App Runtastic aus Österreich.

"Aktion scharf" bei illegalen Arbeitsleistungen in der Steiermark

Spielfeld - Mit einer "Aktion scharf" der Finanzpolizei und der Wirtschaftskammer Steiermark sind am Freitag verstärkte Kontrollen bei ausländischen Unternehmen, die in Österreich Arbeiten erledigen, angelaufen. Besonders in der Südsteiermark führe laut Kammerpräsident Josef Herk Lohn-Dumping zu mehr Insolvenzen in der Baubranche als sonst im österreichischen Schnitt.

Der weltweite Markt für Halal-Produkte explodiert

Der globale Halal Lebensmittel-und Lifestyle-Sektor wird bis 2020 um sechs Prozent anwachsen, prognostiziert das Marktforschungsinstitut DinarStandar, mit Sitz in New York. Weltweit leben 1,3 Milliarden Muslime, 574.000 in Österreich. Der Markt für Halal-Produkte umfasst die Bereiche Industrie, Essen bis hin zu Kosmetika.

AK erinnert Firmen an neues Inforecht für Teilzeitbeschäftigte

Seit Jahresanfang müssen Firmen offene Stellen auch intern ihren Teilzeitbeschäftigten anbieten, damit diese die Möglichkeit haben, ihr Stundenausmaß zu erhöhen.

Starker Anstieg bei verkauften Kinotickets in der EU 2015

2015 war für die Kinobranche Europas ein gutes Jahr: Die Zahl der verkauften Tickets in der EU schnellte im Vergleich zu 2014 um 7,6 Prozent auf 980 Millionen in die Höhe, teilte am Freitag die Straßburger Europäische Audiovisuelle Informationsstelle mit. Dies ist das beste Ergebnis seit 2009. Unter Einbeziehung der Nicht-EU-Länder wurde mit 1,2 Milliarden sogar der Bestwert seit 2004 erreicht.

EU verhängt Einfuhrzölle für Stahlprodukte aus China und Russland

Um die heimische Stahlbranche vor Billigkonkurrenz zu schützen, belegt die EU-Kommission bestimmte Stahlerzeugnisse aus China und Russland vorläufig mit Einfuhrzöllen. Es geht um sogenannte kaltgewalzte Flachstahlerzeugnisse, wie die Brüsseler Behörde am Freitag mitteilte. Bei drei weiteren Stahlprodukten aus China leitete sie Anti-Dumping-Untersuchungen ein.

Dijsselbloem: EZB sollte Risiken der 500-Euro-Note prüfen

Die Europäische Zentralbank (EZB) sollte nach Worten von Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem prüfen, wie die mit dem 500-Euro-Schein verbundenen Sicherheitsrisiken minimiert werden können. Die EU-Finanzminister würden die EZB bitten, sich des Themas Bargeld und der 500-Euro-Scheine anzunehmen, sagte der niederländische Ressortchef am Freitag in Brüssel.

Gravitationswellen: Österreicher an Erforschung beteiligt

Der direkte Nachweis von Gravitationswellen hat eine neue Ära in der Erforschung des Weltalls eingeläutet. Beteiligt an diesem Erfolg sind auch österreichische Forscher, die an internationalen Instituten arbeiten.

Sozialminister Stöger: Bank Austria-Pensionsdeal so nicht machbar

Mit der geplanten Übersiedlung von 3.300 Mitarbeitern mit Altverträgen auf das staatliche ASVG-Pensionssystem will sich die Bank Austria von teuren Pensionslasten befreien. Dafür wird der Steuerzahler zur Kasse gebeten. Die Bank ist sich ihrer Sache rechtlich sicher. Nun hat der zuständige Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) aber einen solchen Transfer für unzulässig erklärt.

OMV will Türkei-Tochter Petrol Ofisi abstoßen

Die OMV will ihre vor fünf Jahren mehrheitlich erworbene türkische Tankstellen-Kette Petrol Ofisi nun wieder loswerden. Verkauft werden sollen bis zu 100 Prozent der Anteile, derzeit laufe ein Verfahren zur Auswahl eines Beraters für den Verkaufsprozess, teilte die OMV am Freitag ad hoc mit.

1 2 3