Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 5. Januar 2016

Größeres Interesse für Zielpunkt: 120 Filialen sollen verkauft werden

Die Verhandlungen mit den Vermietern und Interessenten laufen auf Hochtouren. Erste Übernahmen von Zielpunkt-Läden sollen bis Februar abgewickelt werden. Beim Abverkauf in den geöffneten Zielpunkt-Filialen gibt es Rabatte von bis zu 30 Prozent.

Per Klick zum Consulter: Onlinevermittler für Klein- und Mittelbetriebe

Zwei ehemalige Unternehmensberater wollen den Consulter-Markt mit einer neuen Geschäftsidee aufrütteln. Sie bieten damit Alternativen zu McKinsey & Co.

Deutsche Verlage verklagen erneut Google

Google zahlt noch immer nicht für die Nutzung von Pressetexten. Die Verlage ziehen einmal mehr vor Gericht, um ihr Leistungsschutzrecht durchzusetzen. Der US-Konzern sagt dazu offiziell noch nichts. Google droht außerdem ein weiterer Prozess wegen Ausnützung der Marktmacht.

US-Justiz: Beteiligen uns nicht an Spekulationen über VW-Strafmaß

Wolfsburg - Das US-Justizministerium will sich nicht konkret zum möglichen Strafmaß für Volkswagen im Abgas-Skandal äußern. "Wir haben keine mögliche Maximalstrafe spezifiziert und werden uns nicht an Spekulationen beteiligen, was die Richter letztlich entscheiden werden", sagte ein Sprecher des Justizministeriums am Dienstag auf Nachfrage.

VW-Skandal: Volkswagen drohen bis zu 90 Milliarden Dollar Strafe

Auf den deutschen Automobilkonzern Volkswagen rollt in den USA eine Klagelawine zu: Die US-Regierung reichte am Montag Klage wegen des Einsatzes von Betrugssoftware und Verstöße gegen das Luftreinhaltegesetz ein. Die Bußgelder könnten theoretisch sogar auf bis zu 90 Milliarden Dollar anwachsen. Die VW-Aktie rutschte zeitweise um sieben Prozent ab.

Das sind die wichtigsten Termine für 2016

Der Sommer 2016 wird dominiert von sportlichen Großevents wie der Fußball-Europameisterschaft und der Olympiade. Gewählt wird im kommenden Jahr unter anderem im Österreich und in den USA. Und Siemens feiert den 200. Geburtstag des Firmengründers.

CES: Der Kampf um die Technologie der Zukunft

Schon immer hat die Elektronikmesse CES in Las Vegas die Schienen für Techniktrends, Ideen oder futuristische Konzeptstudien gelegt. Aber auch Produkte präsentiert, die tatsächlich dann den Markt gesehen haben. Und Milliardenumsätze brachten. Die einstige Elektronikshow mutiert nun aber auch zur Autoshow - mit Google und Startups als Herausforderer.

Trotz EZB-Geldflut: Inflation im Euroraum bleibt niedrig

Trotz der Geldflut der EZB bleibt die Inflation in der Euro-Zone am Boden. Die Preise zogen im Dezember nur um 0,2 Prozent an, wie das Europäische Statistikamt am Dienstag in Brüssel mitteilte. Damit fiel die Jahresteuerung genauso niedrig aus wie im Vormonat und noch einen Tick schwächer als von Experten erwartet.

Chinesische Flugzeugleasing-Firmen planen Milliarden-Börsengänge

Das rasante Wachstum des Luftfahrt-Marktes in Asien beflügelt die Flugzeugleasing-Industrie. Zwei Branchengrößen aus China wollen Insiderinformationen zufolge ihr weiteres Wachstum mit milliardenschweren Börsengängen finanzieren. Dabei handelt es sich um die zur Bank of China gehörende Firma BOC Aviation und deren Rivalen CDB Leasing, eine Tochter der staatlich kontrollierten China Development Bank, wie mit der Angelegenheit vertraute Personen berichteten.

AMS: Weitere 30.000 Asylberechtigte suchen heuer Jobs

Das Arbeitsmarktservice (AMS) rechnet heuer mit rund 30.000 weiteren Asylberechtigten, die auf den österreichischen Arbeitsmarkt drängen. Im Schnitt waren 2015 rund 17.300 Asylberechtigte auf Jobsuche. Am kommenden Dienstag, 12. Jänner, präsentieren Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) und AMS-Vorstand Johannes Kopf die Ergebnisse des "Kompetenzchecks" von anerkannten Flüchtlingen in Wien.

Nordkorea entsendet Vertreter zum Weltwirtschaftsforum nach Davos

Nordkorea schickt erstmals seit 18 Jahren einen Vertreter zum Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum/WEF) nach Davos in die Schweiz. Außenminister Ri Su-yong werde an dem Treffen im Jänner teilnehmen, sagte der nordkoreanische Vertreter bei den Vereinten Nationen in Genf, So Se-pyong, am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Er bestätigte damit entsprechende südkoreanische Berichte.

Ölschwemme schickt Preise erneut in den Keller

Das weltweite Überangebot hat Rohöl am Dienstag erneut zu schaffen gemacht. Die richtungsweisende Sorte Brent aus der Nordsee verbilligte sich um 0,9 Prozent auf 36,89 Dollar (33,85 Euro) je Barrel.

Aufatmen für Marcel Hirscher: Intel investiert in sichere Drohnen

Der US-Chipkonzern Intel kauft ein bayerisches Start-up, um sichere Drohnen zu entwickeln. Die Gefahren hinter den unbemannten Fluggeräten sind spätestens seit Marcel Hirschers Beinahe-Unfall in aller Munde.

CES: US-Start-up Faraday stellt in Las Vegas Auto-Prototypen vor

Das erst vor 18 Monaten gegründete US-Unternehmen Faraday, das eine "vollständig neue Mobilität" verspricht, hat zur Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas einen ersten Prototypen vorgestellt: den FFZERO1, eine Mischung aus Rennauto und Batmobil.

Arbeitslosigkeit in Deutschland fällt 2015 auf 24-Jahres-Tief

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit 24 Jahren gesunken. Bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) waren im Durchschnitt 2,795 Millionen Menschen als arbeitslos registriert. Das seien 104.000 weniger gewesen als 2014.

CES - Neues WLAN-Format für das vernetzte Zuhause

Ein neuer stromsparender WLAN-Standard soll einen Schub für das vernetzte Zuhause geben. Die Industriegruppe Wi-Fi Alliance stellte am Montag auf der Technik-Messe CES in Las Vegas die Norm "Wi-Fi HaLow" vor, die die Reichweite heutiger Netze verdoppeln soll.

Chinas Börsen nach Stützungen im Plus - Europa zieht mit

Dank Stützungsmaßnahmen der chinesischen Zentralbank schloss die Börse in Shanghai 0,3 Prozent fester und diejenige in Shenzhen 0,3 Prozent schwächer. Am Vortag waren beide um sieben Prozent abgestürzt, bevor der Handel automatisch abgebrochen wurde.

Chinas Börsen trotz Zentralbank-Hilfe erneut im Minus

In China haben die Aktienkurse trotz einer massiven Stützungsmaßnahme der Zentralbank ihre Talfahrt fortgesetzt. Der Leitindex CSI300 verlor am Dienstag zeitweise mehr als zwei Prozent, das Barometer der Börse in Shanghai notierte im Handelsverlauf knapp drei Prozent schwächer.

Österreichs Start-ups erobern die Gründermetropole London

Im Rahmen der "Pitching Days" konnten österreichische Start-ups ihre Unternehmen vor britischen Investoren präsentieren. Im Vereinigten Königreich floriert die Szene - vor allem aufgrund massiver Steuererleichterungen für Investoren.