Archivsuche

Artikel vom Montag, 28. September 2015

Barca-Stars als Steuerhinterzieher: Messi, Neymar und nun Mascherano

Spanische Steuerfahnder haben wieder einmal zugeschlagen: Nun ist mit Javier Mascherano der nächste Fußballstar des FC Barcelona wegen Steuerhinterziehung angeklagt. Der 31-jährige Argentinier hat einen satten Millionenbetrag am spanischen Fiskus vorbei hinterzogen. Er reiht sich sich somit in die Riege einiger prominenter Steuerhinterzieher, die noch auf ein Urteil warten.

Advertorial

Checkliste Wohnungswechsel: Worauf man achten sollte

Diejenigen, die sich nach neuen vier Wänden umsehen, die Traumwohnung gefunden, die Rahmenbedinungen gecheckt haben und letztlich umziehen, haben aber vor allem eins: Einen wahren Marathon hinter sich, bei dem sich so manche Falle auftut. Hilfreiche Tipps zu den einzelnen Meilensteinen.

Kommunalkredit-Verkauf - Bund bestätigt 142 Mio. Euro Kaufpreis

Kommunalkredit-Verkauf - Bund bestätigt 142 Mio. Euro Kaufpreis

Das Finanzministerium in Wien hat am Montagnachmittag den Erlös aus dem Teilverkauf der Kommunalkredit Austria mit 142 Mio. Euro beziffert. Der Verkauf (an ein Konsortium um den deutschen Investmentbanker Patrick Bettscheider) wird im Ministerium als ein weiteres wichtiges Kapitel zur Aufarbeitung der Finanzkrise bewertet.

Neues iPhone kommt am 9. Oktober nach Österreich

Neues iPhone kommt am 9. Oktober nach Österreich

In elf Tagen kommt das neueste iPhone auch nach Österreich. Die neuen Modelle 6S und 6S Plus werden in Österreich ab Freitag, dem 9. Oktober verfügbar sein, teilte der US-Hersteller Apple am Montag mit. Neben Österreich werde das Smartphone auch in über 40 anderen Ländern weltweit erstmals erhältlich sein. Bis Jahresende soll das Gerät in mehr als 130 Ländern verfügbar sein.

Apple: Über 13 Millionen neue iPhones am ersten Wochenende verkauft

Apple: Über 13 Millionen neue iPhones am ersten Wochenende verkauft

Die beiden neuen iPhone-Modelle von Apple sind am ersten Wochenende über 13 Millionen Mal verkauft worden. Das ist ein neuer Bestwert für den Konzern nach über zehn Millionen Geräten beim Start des iPhone 6 und des größeren iPhone 6 Plus vor einem Jahr. Diesmal gehörte jedoch der Riesen-Markt China zur ersten Welle bei der Markteinführung.

VW-Dieselgate: Staatsanwalt ermittelt gegen Winterkorn, auch Audi betroffen

Bei Volkswagen brennt es an allen Ecken: Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Braunschweig gegen den Ex-CEO Martin Winterkorn wegen des Verdachts auf Betrug. Insidern zufolge wurden heute auch drei hochrangige Top-Manager gefeuert. Der Diesel-Skandal weitet sich außerdem auf die VW-Tochter Audi aus: Allein in Österreich sollen 62.000 Fahrzeuge von der Trick-Software betroffen. Der neue VW-Chef Matthias Müller will den Manipulationsskandal "schonungslos" aufklären. Die VW-Aktie verliert erneut.

Der FIFA-Skandal - Warten auf die Suspendierungen

Nicht nur Joseph Blatter steht im Fadenkreuz der Ermittlungen. Auch sein einstiger Freund, mittlerweile zum Erzrivalen gewordenen, UEFA-Präsident Michel Platini hat erheblichen Erklärungsbedarf über eine Millionenzahlung. ÖFB-Präsident Leo Windtner fordert einen Neuanfang bei der FIFA. Und Platini müsse "unklare Dinge" klarstellen. Sowohl Blatter als auch Platini droht die Suspendierung - durch die FIFA-Ethikkommission.

Wiener Wunderkinder: Robo startet Kickstarter-Kampagne

Am Weg zur Serienproduktion: Robo Wunderkind, Gewinner des diesjährigen Start-up-Wettbewerbs trend@venture, startet eine Kickstarter-Kampagne zur Entwicklung des Roboterbaukastens für Kinder ab fünf Jahren.

Gold: Schweiz ermittelt wegen Preisabsprachen

Die Schweizer Wettbewerbskommission (Weko) hat eine Untersuchung gegen eine Reihe von Großbanken wegen möglicher Absprachen im Handel mit Edelmetallen eingeleitet. Davon betroffen sind unter anderem die Schweizer Banken UBS und Julius Bär sowie die Deutsche Bank.

Mercedes-Sprinter für Software-Update zurückgerufen

Mercedes-Sprinter für Software-Update zurückgerufen

Wegen "abgasrelevanter Steuergeräte" muss nun der deutsche Autobauer Daimler Benz einen bestimmten Transporter in die Werkstatt zurückrufen. Die Software der Steuergeräte benötigten ein Update, das sie in der bisherigen Version bei Prüfungen durch TÜV und Dekra nicht richtig funktionieren.

Business Lunch: Unkai Sushi Bar

Ob alleine, mit den Kollegen oder zu einem geschäftlichen Termin: Schnell, gesund und schmackhaft soll ein Mittagessen sein. Format.at testet sich in der Serie "Business Lunch" durch das Mittags-Angebot der Gastronomie. Heute: Unkai Sushi Bar im Grand Hotel, Kärntner Ring 9, 1010 Wien.

AB-Inbev-Angebot für SABMiller steht offenbar unmittelbar bevor

AB-Inbev-Angebot für SABMiller steht offenbar unmittelbar bevor

Bei der geplanten Mega-Übernahme in der Bierbranche könnte Weltmarktführer Anheuser-Busch InBev einem britischen Zeitungsbericht zufolge rund 106 Mrd. Dollar (95 Mrd. Euro) für den Branchenzweiten SABMiller bieten. Ein erstes Angebot des "Beck's"-und "Budweiser"-Brauers mit Sitz in Belgien für den britisch-südafrikanischen Rivalen sei bereits am Montag zu erwarten, schrieb die "Sunday Times".

Waves Vienna Festival schlägt Brücke nach Osten

Heuer geht das Wiener Club- und Showcasefestival in die fünfte Runde. Von 30. September bis 4. Oktober werden entlang des Rings zahlreiche Spielstätten bespielt. Ein Schwerpunkt liegt auf Bands aus dem Baltikum. Film-Schiene, Lesungen und Performances ergänzen das Programm. Angestoßen wird am Festival wird einem eigens gebrauten Bier.

VW-Dieselskandal - Schweizer Autohändler wollen klagen

VW-Dieselskandal - Schweizer Autohändler wollen klagen

In der Schweiz kritisieren die Privat- und Kleinimporteure sowie Gebrauchtwagenhändler den Bund für sein Vorpreschen in der VW-Abgas-Affäre. Sie rechnen durch den behördlich verhängten Verkaufsstopp mit Kosten in Millionenhöhe. Der zuständige Verband erwägt darum Klage gegen den VW-Konzern.

So heizen Sie richtig

So heizen Sie richtig

Der Herbst hält Einzug und die Abende werden wieder frisch: Bevor Sie die Heizkörper aufdrehen, sollten die Anlage gewartet und die Heizkörper entlüftet werden. Dann kann es wohlig warm werden. Fünf besten Tipps, wie Sie dabei möglichst viel Energie sparen können .

Fahrdienstvermitttler Uber flirtet in Berlin mit Taxifahrern

Fahrdienstvermitttler Uber flirtet in Berlin mit Taxifahrern

Der umstrittene Fahrdienstvermittler Uber prescht in immer mehr Städte vor - gleichzeitig wird der Dienst, bei dem private Fahrer an Fahrgäste vermittelt werden, in vielen Ländern juristisch ausgebremst. In Wien läuft die Taxibranche Sturm, in Berlin umgarnt Uber nun die Taxifahrer und will sie als Partner.

Reederei Hapag-Lloyd will noch heuer an die Börse

Reederei Hapag-Lloyd will noch heuer an die Börse

Die deutsche Container-Reederei Hapag-Lloyd macht mit ihren Börsenplänen ernst. Das Unternehmen kündigte am Montag in Hamburg an, noch in diesem Jahr den Sprung aufs Frankfurter Parkett zu wagen. Details - wie etwa die Zahl der angebotenen Aktien - ließ die Gesellschaft zunächst offen.

Ölkonzern Shell stoppt umstrittenes Arktis-Projekt

Ölkonzern Shell stoppt umstrittenes Arktis-Projekt

Der britisch-niederländische Ölkonzern Shell stoppt seine umstrittenen Erkundungen vor der Küste Alaskas. Als Gründe nannte Shell am Montag mangelnden Erfolg und zu hohe Kosten. Der Stopp bringt finanzielle Belastungen in Milliardenhöhe mit sich, wie das Unternehmen in London mitteilte.

Ermittlung gegen Banken wegen Preisabsprachen in der Schweiz

Ermittlung gegen Banken wegen Preisabsprachen in der Schweiz

Wegen möglicher Preisabsprachen beim Handel mit Edelmetallen wie Gold und Silber hat die Schweizer Wettbewerbsbehörde Ermittlungen gegen sieben internationale Großbanken gestartet, unter ihnen die Deutsche Bank.

OÖ-Wahl Nachlese: Schwarz-Grün ist Geschichte, FPÖ wird Nummer zwei

Die Landtagswahlen in Oberösterreich sind geschlagen. Die Schwarz-Grüne Regierung ist Geschichte. Die ÖVP bleibt stärkste Partei, die FPÖ gewinnt zehn Mandate und wird zweitstärkste Kraft im Land. Die SPÖ rutscht auf unter 20 Prozent ab, die Grünen gewinnen ein Mandat. Das reicht aber gemeinsam mit den Mandaten der ÖVP nicht für eine Mehrheit im Land. Die NEOS scheitern am Einzug in den Landtag.

1 2