Archivsuche

Artikel vom Montag, 3. August 2015

Griechenlands Wirtschaftsmisere wird bei Budgetzielen berücksichtigt

Griechenlands Wirtschaftsmisere wird bei Budgetzielen berücksichtigt

Die schlechte Wirtschaftslage in Griechenland wird zu weniger ambitionierten Budgetzielen im neuen Hilfsprogramm für Athen führen. Eine EU-Kommissionssprecherin sagte am Montag in Brüssel, die verschlechterte ökonomische Lage müsse bei der Formulierung neuer Ziele berücksichtigt werden.

EU-Wettbewerbskommissarin Vestager hat 21 Staaten und 125 Unternehmen im Visier, die im Verdacht stehen, sich steuerliche Vorteile zu verschaffen, die ihnen nicht zustehen.

EU bläst zur Jagd auf Steuertrickser - auch in Österreich

Die neue EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager will Konzerne zur Strecke bringen, die es mit Tricks schaffen, weniger Steuern zu zahlen. Staaten müssen fürchten als Mittäter angeklagt zu werden. 21 Mitgliedsländer und 125 Firmen werden nun in die Mangel genommen. Auch Firmen in Österreich sind dabei.

FORMAT Uni-Ranking – Vom Hörsaal ins Headquarter

FORMAT Uni-Ranking: Vom Hörsaal ins Headquarter

Das FORMAT-Studienranking: Welche Wirtschafts- und Technikstudien an Universitäten und Fachhochschulen Österreichs Personalchefs gut finden.

Auch Investmentfonds an Telekom Srbija interessiert

Auch Investmentfonds an Telekom Srbija interessiert

Interesse am Erwerb der Telekom Srbija haben neben der Telekom Austria und der Deutschen Telekom sowie einer russischen Firma auch rund zehn Investitionsfonds bekundet, darunter vier US-amerikanische. Das berichtete die Tageszeitung "Blic" am Montag auf ihrem Internetportal, nachdem am Sonntag die Frist für die unverbindliche Angebote abgelaufen war.

Milliarden-Beute für BMW, Daimler und Audi

Daimler, Audi und BMW übernehmen Nokias Kartendienst "Here" zu gleichen Teilen für insgesamt 2,8 Milliarden Euro. Damit wollen sie sich gegen die neue Konkurrenz wappnen und wittern gleichzeitig das große Geschäft in einem wachsenden Markt. Und die Basis für die große Zukunftsvision - das selbstfahrende Automobil.

Heta - Finanzministerium bekräftigt: Bund haftet nicht für Länder

Heta - Finanzministerium bekräftigt: Bund haftet nicht für Länder

Die Annahme, dass der Bund 2004 der Übernahme der exorbitanten Landeshaftungen Kärntens 2004 zugestimmt habe, entbehrt aus Sicht des Finanzministeriums jeglicher Grundlage und sei unzulässig. Die konkreten Haftungen seien aus dem übermittelten Gesetzesvorhaben nicht absehbar gewesen. Der Bund hafte nicht für Länder, wurde aus dem Ministerium auf APA-Anfrage am Montag bekräftigt.

Schlechte Laune bei Chinas Unternehmern bringt Börse auf Talfahrt

Schlechte Laune bei Chinas Unternehmern bringt Börse auf Talfahrt

Das Wirtschaftswachstum der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft kommt offenbar nicht in Schwung. Die Stimmung ist in Chinas Chefetagen nach dem Börsencrash in der Vorwoche so schlecht wie seit zwei Jahren nicht mehr. Die Aktien geben einmal mehr nach. Immer mehr Experten warten auf eine Konjunkturspritze der chinesischen Regierung.

E-Zigarette: Verkaufsmonopol von Trafiken verfassungswidrig

E-Zigarette: Verkaufsmonopol von Trafiken verfassungswidrig

Das geplante Verkaufsmonopol für E-Zigaretten in Tabaktrafiken widerspricht der Verfassung. Die von der Regierung angegebenen Argumente des Gesundheits- und Jugendschutzes seien nicht so stichhaltig, dass damit der im Gesetzesentwurf vorgesehene schwere Eingriff in das Recht auf Freiheit der Erwerbsausübung gerechtfertigt werden könnte, urteilte der Verfassungsgerichtshof (VfGH).

Arbeitslosigkeit stieg im Juli um 7,2 Prozent - 376.522 ohne Job

Schwache Konjunktur und ein wachsendes Arbeitskräfteangebot sind die Hauptursachen für die weiter gestiegene Arbeitslosigkeit in Österreich. Im Juli waren 376.522 Menschen ohne Job, ein Zuwachs im Vorjahresvergleich um 7,2 Prozent. Davon machten 56.642 Personen eine Schulung beim AMS, um 12,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Zahl der vorgemerkten Arbeitslosen (ohne Schulungsteilnehmer) stieg um 11,7 Prozent auf 319.880 Personen.

Russland als Spielverderber: Immofinanz streicht Dividende

Russland vermiest der Immofinanz das Ergenis des Geschäftsjahres 2014/15. Der Immobilien-Konzern muss einen Verlust von 361,4 Millionen Euro hinnehmen und streicht die Dividende.

Daimler, Audi und BMW kaufen Nokia-Kartendienst Here um 2,8 Mrd. Euro

Daimler, Audi und BMW kaufen Nokia-Kartendienst Here um 2,8 Mrd. Euro

Espoo/München/Stuttgart - Die deutschen Autobauer Daimler, Audi und BMW kaufen um 2,8 Mrd. Euro den Kartendienst Here von Nokia. Die drei Partner übernähmen Here jeweils zu gleichen Teilen, keiner von ihnen strebe eine Mehrheit an, teilten die Autokonzerne und der finnische Telekom-Ausrüster am Montag mit.

Ein Güte-Siegel soll das Unternehmertum weltweit verändern

Ein Güte-Siegel soll das Unternehmertum weltweit verändern

Was Fair Trade für Kaffee ist, ist B Corp für Unternehmen, schreibt die gemeinnützige Organisation B Lab über das von ihr entwickelte Qualitätssiegel. Das Siegel B Corp richtet sich an Unternehmen, die ihren Erfolg nicht allein über Profit definieren, sondern sich für soziale und ökologische Fragen einsetzen.

Kein Geld? Kein Problem: In Griechenland floriert der Tauschhandel

Da Bargeld begrenzt und Überweisungen beschränkt sind, steigt in ländlichen Gegenden Griechenlands die Bürger auf Tauschhandel um - mit Hilfe des Web. Dem griechischen Finanzamt ist diese Entwicklung ein Dorn im Auge.

Hard Rock, Casinos und IT: Indianer als Geschäftsmänner

Der Stamm der Florida-Seminolen führt mit seiner Seminile Entertainment Company ein Imperium aus 170 Hard Rock Cafes, 21 Hotels und 10 Casinos. Dazu gehört auch das in Wien. Für den Indianerstamm ist das ein gutes Geschäft. Doch nicht alle Indianerstämme wirtschaften derart geschickt.

Heineken steigert Gewinn im ersten Halbjahr um 81 Prozent

Heineken steigert Gewinn im ersten Halbjahr um 81 Prozent

Der niederländische Brauereikonzern Heineken hat seinen Gewinn im ersten Halbjahr 2015 kräftig gesteigert. Unterm Strich verdiente das Unternehmen in den ersten sechs Monaten des Jahres 1,14 Mrd. Euro - ein Plus von 81 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie Heineken am Montag mitteilte.

Pankl im 1. Halbjahr mit Gewinneinbruch, aber etwas mehr Umsatz

Pankl im 1. Halbjahr mit Gewinneinbruch, aber etwas mehr Umsatz

Wien/Kapfenberg (APA) - Der börsennotierte Luftfahrt- und Rennsportausrüster Pankl Racing Systems hat im ersten Halbjahr 2015 einen Gewinneinbruch erlitten, aber seinen Umsatz leicht um 1 Prozent auf 88,3 Mio. Euro gesteigert. CEO Wolfgang Plasser rechnet "insgesamt mit einem guten Jahr", wie er am Montag mitteilte. Der Aerospace-Bereich habe langfristig gute Aussichten - trotz Rückgangs bei zivilen Helikoptern.

Nach Zwangspause: Athener Börse stürzt zur Eröffnung ab

Nach Zwangspause: Athener Börse stürzt zur Eröffnung ab

Schwarzer Montag in Athen: Nach fünfwöchiger Zwangspause öffnet die Börse wieder und stürzt zu Handelsbeginn massiv ab: Der Athener Leitindex gibt um fast 25 Prozent auf 615 Punkte nach. Der griechische Bankenindex fiel um 29,9 Prozent. "Die Wahrscheinlichkeit, dass auch nur eine einzige Aktie steigen wird, ist gleich Null", sagte etwa Takis Zamanis vom Wertpapierhändler Beta Securities. Die Gespräche zwischen den Gläubigern und der griechischen Regierung werden indes heute fortgesetzt.

Ölpreise weiter auf Talfahrt

Ölpreise weiter auf Talfahrt

Singapur (APA/dpa-AFX) - Die Ölpreise haben ihre Talfahrt am Montag fortgesetzt. In der Früh kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 51,83 US-Dollar (47,26 Euro). Das waren 38 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 31 Cent auf 46,81 Dollar.

Commerzbank erzielte im Halbjahr Milliardengewinn

Milliardengewinn für Commerzbank

Frankfurt (APA/Reuters) - Die Commerzbank hat im ersten Halbjahr einen Milliardengewinn erzielt. Das Ergebnis vor Steuern verdoppelte sich in den ersten sechs Monaten nahezu auf 1,07 (2014: 0,58) Milliarden Euro, wie die zweitgrößte deutsche Bank am Montag mitteilte.