Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 9. Juli 2015

Scheidung: Microsoft beendet seine Odyssee mit Nokia

Erst wurde Ex-Nokia-Chef Stephen Elop in die Wüste geschickt. Nun feuert Microsoft weitere 7800 Manager, vorwiegend mit Telefon-Know-How. Nebenbei schreibt Microsoft das Abenteuer Nokia mit 7,8 Milliarden Dollar ab. Und weitere bis zu 850 Millionen Dollar muss der Softwarekonzern für die Restrukturierung zahlen.

US-Konzern Coty zahlt 12,5 Mrd. Dollar für Wella und Co

US-Konzern Coty zahlt 12,5 Mrd. Dollar für Wella und Co

Der US-amerikanische Konsumgüterhersteller Procter & Gamble verkauft seine Kosmetikmarken wie Wella, Oil of Olaz, Max Factor oder CoverGirl an den US-Kosmetikkonzern Coty. Coty zahle 12,5 Mrd. Dollar (11,3 Mrd. Euro) und bekomme dafür insgesamt 43 Marken, teilte P&G am Donnerstag mit.

Atomabkommen mit dem Iran in greifbarer Nähe

Atomabkommen mit dem Iran in greifbarer Nähe

Der Iran und die mit ihm verhandelnden sechs Staaten stehen kurz vor einem historischen Abkommen, das den mehr als zwölf Jahre andauernden Streit über das iranische Atomprogramm beenden könnte. Der letzte große Streitpunkt ist nach Informationen aus Verhandlungskreisen die Aufhebung des Waffenembargos gegen den Iran. Dennoch war es am Donnerstag noch unklar, ob die zuletzt bis Freitag verlängerte Frist für eine Einigung eingehalten wird.

Ex-ÖBB-Boss Martin Huber belastet Kanzler Werner Faymann: "Er wusste alles!"

Der Justizminister rollt die Schillerplatz-Affäre rund um Martin Huber neu auf. Dabei belastet der frühere Bahn-Boss den amtierenden Kanzler Werner Faymann vor dem Staatsanwalt.

Brandherd China: Warum das Land auf dem Vulkan tanzt

Brandherd China: Warum das Land auf dem Vulkan tanzt

Warum die Kurse abstürzen, mit welchen Risiken die chinesische Wirtschaft konfrontiert ist und warum der Kursverfall auch andere Volkswirtschaften bedroht.

China greift ein: Kursverfall an Börse gestoppt

Erleichterung an den Börsen: Massive Interventionen der chinesischen Aufsichtsbehörden und eine sechsmonatige Verkaufssperre für Aktionäre haben den dramatischen Preisverfall gestoppt. An den Chinas Börsen gab es ein leichtes Plus, auch die weiteren asiatischen Märkte haben davon profitiert.

Wie Mitarbeiterrabatte künftig versteuert werden

Die Steuerreform bringt klare Regelungen bei der Besteuerung von Mitarbeiterrabatten und soll Mitarbeitern eine Steuerersparnis bringen.

Griechenland - Arbeitslosigkeit fiel im April auf Drei-Jahres-Tief

Griechenland - Arbeitslosigkeit fiel im April auf Drei-Jahres-Tief

Athen - Die Arbeitslosigkeit in Griechenland ist vor der erneuten Eskalation des Schuldenstreits mit den Gläubigern leicht gesunken. Die Arbeitslosenquote fiel im April auf 25,6 Prozent und damit auf den niedrigsten Stand seit fast drei Jahren, wie das Statistikamt Elstat am Donnerstag in Athen mitteilte. Im März hatte die um saisonale Schwankungen bereinigte Quote bei 25,8 Prozent gelegen.

Aufsichtsbehörde stufte Temelin-Zwischenfall als "Störung" ein

Aufsichtsbehörde stufte Temelin-Zwischenfall als "Störung" ein

Temelin - Die tschechische Atomaufsicht hat den jüngsten Zwischenfall im umstrittenen AKW Temelin als "Störung" bewertet. Auf der internationalen Skala Ines entspreche der Vorfall der Stufe eins, teilte die Behörde am Donnerstag in Prag mit. Grund für das Problem sei eine undichte Stelle im Kühlsystem mit einem Durchmesser von einem Zentimeter gewesen. Das Leck sei am 26. Juni in der Früh entdeckt worden.

BÖRSENFLASH - Verbund-Aktie nach verbessertem Gewinnausblick +7,8%

BÖRSENFLASH - Verbund-Aktie nach verbessertem Gewinnausblick +7,8%

Wien - Die Aktien des Verbund haben am Donnerstagvormittag nach einer verbesserten Gewinnerwartung des Versorgers für 2015 an der Wiener Börse kräftig zugelegt. Zuletzt standen sie mit einem Plus von 7,79 Prozent bei 13,63 Euro. Demgegenüber gewann der Wiener Leitindex ATX 1,85 Prozent dazu.

Beschäftigte in Deutschland haben 2015 deutlich mehr in der Geldbörse

Beschäftigte in Deutschland haben 2015 deutlich mehr in der Geldbörse

Düsseldorf - Deutschlands Tarifbeschäftigte behalten 2015 deutlich mehr in der Geldbörse: Im Schnitt steigen die Löhne und Gehälter um 2,9 Prozent, wie das WSI-Tarifarchiv der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung am Donnerstag nach der Auswertung zahlreicher Tarifabschlüsse des ersten Halbjahres errechnete.

Defizit in der Handelsbilanz sank bis April um 18 Prozent

Defizit in der Handelsbilanz sank bis April um 18 Prozent

Wien - Österreichs Defizit im Außenhandel hat sich deutlich verbessert. Von Jänner bis April ist es laut vorläufigen Daten der Statistik Austria um fast 250 Mio. Euro auf 1,062 (Mrd. Euro zurückgegangen, eine Verbesserung um 18 Prozent. Im Handel mit den 28 EU-Ländern ist es noch deutlicher um 33 Prozent auf 1,008 Mrd. Euro gesunken. Grund dafür sind rückläufige Importe und gestiegenen Exporte.

Crowdinvesting boomt - Heuer schon 3,3 Mio. Euro eingesammelt

Crowdinvesting boomt - Heuer schon 3,3 Mio. Euro eingesammelt

Wien - Die Unternehmensfinanzierung über die "Crowd" - englisch für Masse - boomt in Österreich. Im ersten Halbjahr 2015 wurde bereits mehr finanziert als in den beiden Jahren davor. Die heimischen Crowdinvesting-Plattformen sammelten heuer bisher 3,3 Mio. Euro ein, wie aus am Donnerstag publizierten Zahlen des Fachverbandes der Finanzdienstleister hervorgeht.

Häuserpreise in EU im ersten Quartal 2015 um 0,6 Prozent gestiegen

Häuserpreise in EU im ersten Quartal 2015 um 0,6 Prozent gestiegen

Brüssel - Die Preise für Häuser in der EU sind im ersten Quartal 2015 um 0,6 Prozent gegenüber dem Vorquartal gestiegen. In der Eurozone betrug das Plus lediglich 0,3 Prozent. Am höchsten fiel die Teuerung in Rumänien mit 4,1 Prozent aus. Österreich verzeichnete ein Minus von 2,2 Prozent.

Deutsche Firmen ignorieren Verpflichtung zu mehr Frauen in Chefetagen

Deutsche Firmen ignorieren Verpflichtung zu mehr Frauen in Chefetagen

Berlin - Viele deutsche Unternehmen tun so, als gäbe es das neue Gesetz zur Frauenquote gar nicht. Das ist das Ergebnis einer am Donnerstag veröffentlichten Befragung durch den Verein Frauen in die Aufsichtsräte (Fidar).

Agrana-Chef: Zucker Sorgenkind, Frucht und Stärke aber okay

Agrana-Chef: Zucker Sorgenkind, Frucht und Stärke aber okay

Wien - Die schwache Preissituation bei Zucker hat sich nach den Worten des Vorstandschefs des börsenotierten Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana, Johann Marihart, voll auf das Unternehmensergebnis im ersten Quartal 2015/2016 durchgeschlagen. "Zucker ist im Moment halt das Sorgenkind, aber wir setzen hier Maßnahmen um die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern", so Marihart im APA-Interview.

Verbund erhöht Gewinnausblick 2015 auf 240 (vorher: 180) Mio. Euro

Verbund erhöht Gewinnausblick 2015 auf 240 (vorher: 180) Mio. Euro

Wien - Der börsenotierte Stromkonzern Verbund hat für das laufende Geschäftsjahr die Gewinnprognose erhöht. Statt wie bisher erwartet 180 Mio. werde das Konzernergebnis 240 Mio. Euro betragen, teilte das Unternehmen am Donnerstag ad hoc mit. 2014 waren es 126 Mio. Euro.

Toshiba erwägt Verkauf von Westinghouse-Anteilen

Toshiba erwägt Verkauf von Westinghouse-Anteilen

Tokio - Der von einer Bilanzaffäre erschütterte japanische Konzern Toshiba erwägt Insidern zufolge, seinen Anteil am US-Atomunternehmen Westinghouse zu verringern. Das sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen am Donnerstag. Nach einem Bericht der Wirtschaftszeitung Nikkei will Toshiba so 200 Mrd. Yen (1,5 Mrd. Euro) erlösen.

Wiener Börse (Eröffnung) - ATX am Vormittag im Plus

Wiener Börse (Eröffnung) - ATX am Vormittag im Plus

Wien - Die Wiener Börse hat am Donnerstagvormittag mit Gewinnen tendiert. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.384,43 Punkten nach 2.360,04 Einheiten am Mittwoch errechnet, das ist ein Plus von 24,39 Punkten bzw. 1,03 Prozent.

"Nivea"-Blau: Etappensieg für Beiersdorf vor Bundesgerichtshof

"Nivea"-Blau: Etappensieg für Beiersdorf vor Bundesgerichtshof

Karlsruhe - Im Prozess um die Löschung der Farbmarke "Nivea"-Blau hat Beiersdorf vor dem deutschen Bundesgerichtshof (BGH) einen Etappensieg errungen. Der Fall müsse vor dem Bundespatentgericht neu aufgerollt werden, entschieden die Karlsruher Markenrichter am Donnerstag. Das Bundespatentgericht hatte 2013 die Löschung der Marke bestätigt. (Az.: I ZB 65/13)

1 2