Archivsuche

Artikel vom Freitag, 19. Juni 2015

Russische Wirtschaft schrumpft weiter deutlich

St. Petersburg - Belastet von westlichen Sanktionen und niedrigeren Ölpreisen setzt die russische Wirtschaft ihre Talfahrt fort. In den ersten fünf Monaten schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 3,2 Prozent, sagte Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew heute, Freitag, beim Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg.

Metro-Chef erwartet mehr Investitionen durch neuen Kaufhof-Eigner

Metro-Chef erwartet mehr Investitionen durch neuen Kaufhof-Eigner

Düsseldorf - Nach dem Zuschlag für den kanadischen Handelskonzern Hudsons's Bay (HBC) im Bieterrennen um die deutsche Warenhaus-Kette Kaufhof rechnet der Chef der Muttergesellschaft Metro, Olaf Koch, mit deutlich höheren Investitionen in das Handelsunternehmen. HBC habe "ganz andere Investitionsmöglichkeiten" als Metro, sagte Koch im Gespräch mit dem Magazin "Wirtschaftswoche".

UBS verkauft Vermögensverwaltungsgeschäft AFS

UBS verkauft Vermögensverwaltungsgeschäft AFS

Zürich/New York - Die Schweizer Großbank UBS verkauft ihre Geschäftssparte Alternative Fund Services AFS an die japanische Bank Mitsubishi UFJ Financial Group. UBS Global Asset Management und MUFG Investor Services hätten eine entsprechende Vereinbarung getroffen, teilten die beiden Banken am Donnerstagabend mit.

EU-Sanktionen gegen Russen fast wirkungslos

EU-Sanktionen gegen Russen fast wirkungslos

Berlin - Die EU-Sanktionen gegen russische Privatpersonen sind laut einem Zeitungsbericht fast wirkungslos. In mindestens neun der 28 EU-Mitgliedstaaten seien keinerlei Vermögenswerte von Individuen, Unternehmen und Organisationen auf der EU-Sanktionsliste eingefroren oder beschlagnahmt worden, ergaben Recherchen der europäischen Zeitungsallianz Lena, zu dem die "Welt" gehört.

1 2