Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 13. Mai 2015

Fußball: Barca-Präsident muss wegen Neymar-Affäre auf die Anklagebank

Neymar-Affäre: Barca-Präsident und sein Vorgänger auf die Anklagebank

Der Millionen-Transfer des brasilianischen Fußballstars Neymar zum FC Barcelona im Sommer 2013 hat ein gerichtliches Nachspiel. Der aktuelle Präsident Josep Maria Bartomeu und sein Vorgänger Sandro Rosell müssen wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung zu Gericht. Der FC Barcelona wird ebenso beschuldigt Steuergesetze mißachtet zu haben. Lionel Messi droht mindestens in einem Fall die Anklagebank wegen Steuerhinterziehung.

Gutachten-Aufregung - SPÖ mit parl. Anfrage an ÖVP-Justizministerium

Gutachten-Aufregung - SPÖ mit parl. Anfrage an ÖVP-Justizministerium

Die Aufregung um einen Justizministeriums-Spitzenbeamten, der ein Gutachten für die BayernLB erstellt hat, steigt. Die SPÖ stellt wegen dieser Nebentätigkeit für die Ex-Mutter der früheren Hypo eine parlamentarische Anfrage an Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP). Am Freitag verlor Wien, noch nicht rechtskräftig, einen gerichtlichen Milliardenstreit, in dem die Expertise eine Rolle spielt.

Zerschlagung - ÖVAG-Kapital wird geschnitten, Volksbank Wien erhöht

Zerschlagung - ÖVAG-Kapital wird geschnitten, Volksbank Wien erhöht

Vor der Zerschlagung der Krisenbank ÖVAG (Volksbanken AG) wird eine Hauptversammlung am 28. Mai bei der ÖVAG einen Kapitalschnitt beschließen. In der Volksbank Wien-Baden - die mit Übernahme der lebensfähigen ÖVAG-Teile neues Spitzeninstitut wird - wird das Kapital erhöht. Die ÖVAG selbst wird ab 4. Juli als Bad Bank abgewickelt.

USA: Kauflaune sinkt

Maue US-Einzelhandelsumsätze drücken Dollar. Anleger hoffen jetzt auf Erholung der Euro-Wirtschaft.

Piech bei Porsche-HV in aller Munde

Piech bei Porsche-HV in aller Munde

Die Hauptversammlung der Porsche-Aktionäre wurde beherrscht vom Ex-VW-Patriarchen Ferdinand Piech, obwohl er nicht anwesend war. Er hatte seine Teilnahme am Aktionärstreffen von Porsche kurzfristig abgesagt. Ein erwarteter Showdown der beiden Kontrahenten im VW-Machtkampf Piech und VW-Chef Martin Winterkorn blieb somit aus. Fraglich ist, ob nach dem Machtkampf nun Ruhe einkehrt.

"Fordere Rechtsmittel gegen die Kontoeinsicht"

Die Regierung will mit einem Kontoregister Einblick in Kundenkonten. Was den Sparkassen-Chef ärgert, was der Raiffeisenverband fordert und warum das BZÖ noch größere Eingriffe des Staates fürchtet.

Ricola steigerte 2014 den Umsatz leicht

Ricola steigerte 2014 den Umsatz leicht

Der Schweizer Zuckerl- und Kräutertee-Hersteller Ricola, dessen Produkte weltweit in mehr als 50 Ländern angeboten werden, ist weiter gewachsen: Gegenüber dem Vorjahr stieg der Umsatz um 0,9 Prozent auf 313,2 Mio. Franken (301,3 Mio. Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Airbag-Probleme: In Österreich 22.112 Toyota und 9.400 Nissan vor Rückruf

Airbag-Probleme: In Österreich 22.112 Toyota und 9.400 Nissan vor Rückruf

In Österreich stehen wegen möglicher Probleme mit den Airbags 9.400 Fahrzeuge des Autobauers Nissan und 22.112 Autos von Toyota vor dem Rückruf, wie die Österreich-Niederlassungen der japanischen Hersteller bestätigten. Weltweit lässt Toyota rund 5 Mio. Autos zurückrufen, Nissan knapp 1,6 Millionen.

Heta: Schleppender Abverkauf von gepfändeten Yachten und Fuhrpark

Heta: Schleppender Abverkauf von gepfändeten Yachten und Fuhrpark

30-Meter-Yachten, Appartments in Budapest, LKW's oder Reisebusse: Auf der Website "Alpe Adria Asset Platform" verkauft die Heta Asset Resolution gepfändete Immobilien und Fahrzeuge aus dem Fundus der Hypo-Abbaugesellschaft Heta. Doch bisher lief der Verkauf eher schleppend, seit Februar wurden erst 4 Millionen Euro eingenommen, seit dem Start der Plattform beliefen sich die Einnahmen auf lediglich rund 54 Millionen Euro.

Griechenland - Varoufakis: Athen bereitet keine Parallelwährung vor

Griechenland - Varoufakis: Athen bereitet keine Parallelwährung vor

Athen bereitet sich nach Worten von Finanzminister Yanis Varoufakis nicht auf die Einführung einer parallelen Währung zum Euro vor, um seine Staatsbediensteten bezahlen zu können. "Es gibt keine Lösung mit zwei Währungen. Für die Regierung gibt es nur eine politische Lösung", sagte Varoufakis Reportern am Mittwoch vor seinem Ministerium.

Griechenland - Eurogruppen-Chef Dijsselbloem: Zeit für Athen läuft ab

Griechenland - Eurogruppen-Chef Dijsselbloem: Zeit für Athen läuft ab

Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem hat sich skeptisch über die Verhandlungen mit Griechenland geäußert. "Wir zerren und wir ziehen", sagte der niederländische Finanzminister am Mittwoch in Den Haag dem niederländischen TV. Er mahnte Griechenland zur Eile: "Die Zeit läuft echt ab."

Skype bietet Simultan-Übersetzung von Videotelefonaten

Skype bietet Simultan-Übersetzung von Videotelefonaten

Wer mit dem Internetdienst Skype Videotelefonate führt, kann diese Gespräche künftig in Echtzeit in andere Sprachen übersetzen lassen. Nutzer könnten die Anwendung Skype Translator nun auf Geräte mit dem Betriebssystem Windows 8 herunterladen, teilte das zu Microsoft gehörende Unternehmen am Dienstag mit.

Großreederei Moeller-Maersk fuhr überraschend viel Gewinn ein

Großreederei Moeller-Maersk fuhr überraschend viel Gewinn ein

Die weltgrößte Container-Reederei Moeller-Maersk hat zum Jahresauftakt überraschend viel verdient. Der Gewinn sei im ersten Quartal um mehr als ein Drittel auf 1,57 Mrd. Dollar (1,40 Mrd. Euro) gestiegen, teilte das dänische Unternehmen heute, Mittwoch, mit.

T-Mobile Austria verzeichnet massiven Gewinnanstieg

T-Mobile Austria verzeichnet massiven Gewinnanstieg

Dem zweitgrößten Mobilfunkanbieter Österreichs geht es blendend. Um satte 183 Prozent konnte die Deutsche-Telekom-Tochter im ersten Quartal den operativen Gewinn steigern.

Tesla will Energiemarkt mit Haus-Batterie aufmischen

Tesla-Chef Elon Musk hat großes vor: Jeder soll Strom aus einer Photovoltaikanlage für das Eigenheim speichern und so noch autonomer von den Energieversorgern werden. Die Lösung dafür: Die Tesla Powerwall, eine Batterie für Zuhause.

Eine Abwärtsspirale in Unternehmen muss nicht unaufhaltsam sein. Negatives Eigenkapital kann man auch ausmärzt.

Wie man eine Überschuldung abwendet und wann ein Insolvenzantrag unvermeidlich ist

Die Steuerexperten bei TPA Horwath erklären, wie überschuldete GmbHs das Ruder noch herumreißen können, wann ein Insolvenzantag unvermeidlich ist und welche Pflichten Geschäftsführer bei finanziellen Schieflagen haben.

BIP-Vergleich: So wuchsen Europas Staaten im ersten Quartal

Das Wirtschaftswachstum der EU- und Eurostaaten im Vergleich: Welche Staaten wuchsen, welche schrumpften - und wie der "alte Kontinent" im Verhältnis zu den USA aufgestellt ist.

Griechenland fiel in die Rezession zurück

Griechenland fiel in die Rezession zurück

Athen/Brüssel - Die griechische Wirtschaft ist in die Rezession zurückgefallen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sank von Jänner bis März um 0,2 Prozent zum Vorquartal, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat heute, Mittwoch, in Brüssel mitteilte. Am Jahresende 2014 war die Wirtschaftsleistung sogar um 0,4 Prozent gefallen. Bei zwei Minus-Quartalen in Folge sprechen Ökonomen von einer Rezession.

Piech sagte Porsche-Hauptversammlung ab

Piech sagte Porsche-Hauptversammlung ab

Aus dem ersten gemeinsamen Auftritt der beiden Kontrahenten Ferdinand Piech und VW-Chef Martin Winterkorn nach dem VW-Machtkampf ist nichts geworden. Piëch hat seine Teilnahme zur Hauptversammlung der Porsch-Holding kurzfritig abgesagt.

Hanlo-Pleite: Investor rettet Häuselbauer

Hanlo-Pleite: Investor rettet Häuselbauer

Der insolvente steirische Fertigteilhaus-Hersteller Hanlo dürfte gerettet sein: Der Investor, der sich für die insolvent gegangene Hanlo Fertighaus GmbH interessierte, will dem KSV1870 zufolge in die beiden operativ tätigen Gesellschaften einsteigen. Der Gläubigerausschuss stimmte am Mittwoch dem Vorhaben zu.

1 2