Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 12. Mai 2015

Porsche schafft auch im April Verkaufsplus von mehr als 30 Prozent

Porsche schafft auch im April Verkaufsplus von mehr als 30 Prozent

Stuttgart - Auch im April hat der Autobauer Porsche seine Auslieferungen dank des kleinen Geländewagens Macan um fast ein Drittel gesteigert. Die Zahl der weltweit an die Kunden übergebenen Fahrzeuge stieg im Vergleich zum Vormonat um 31,7 Prozent auf 21 469, wie die VW-Tochter am Dienstag in Stuttgart mitteilte.

Tetron-Prozess: Ex-Telekom-Vorstand Fischer und Mensdorff-Pouilly vor Gericht

Blaulichtfunk-Affäre: Ex-Telekom-Vorstand Fischer und Mensdorff-Pouilly vor Gericht

Der Prozess am Straflandesgericht Wien um die Blaulichtfunk-Affäre startet am 24. Juli. Ex-Telekom-Austria-Vorstand Rudolf Fischer und Lobbyist Alfons Mensdorff-Pouilly stehen unter Verdacht wegen Untreue und falscher Aussage vor dem U-Ausschuss. Die Angeklagten bestreiten die Vorwürfe. Es kommt zu einem Wiedersehen auch mit verschiedenen Managern, die als Zeugen geladen sind und bereits im U-Ausschuss aussagen müssten. Fünf Verhandlungstage sind vorläufig anberaumt.

 Finanzminister Hansjörg Schelling kennt beim Sanieren der leeren Staatskassen auch vor dem Bankgeheimnis kein Pardon.

Angriff auf das Bankgeheimnis: Regierung will Einblick in Konten

Wenn es nach den Regierungsplänen zur Steuerreform geht, ist das österreichische Bankgeheimnis in seiner bisher bekannten Form bald Geschichte. Die Wirtschaftskammer spricht von "massivem Eingriff in die Privatsphäre". Mit der geplanten Einrichtung eines zentralen Kontoregisters und der Erweiterung der Ausnahmebestimmungen vom Bankgeheimnis falle das Bankgeheimnis "weitgehend weg", meinte Steuerexperte Werner Doralt. Welche Strafen drohen.

Rene Benko schließt weiter fünf Karstadt-Warenhäuser

Rene Benko schließt weitere fünf Karstadt-Warenhäuser

Der Wiener Immobilienunternehmer Rene Benko kündigt 540 Beschäftigte. Nach Angaben des Betriebsrat hat Benko samt Geschäftsführung nun das Vertrauen bei der Belegschaft verspielt. Sie hatten bisher die Hoffnung, der neue Investor würde nicht nur mit den Immobilien spekulieren, sondern sich auch Interesse am Warenhausgeschäft haben.

Ölpreis-Verfall bremst Norwegens Wirtschaftswachstum

Ölpreis-Verfall bremst Norwegens Wirtschaftswachstum

Oslo - Der sinkende Ölpreis dämpft die Konjunkturaussichten in Norwegen und sorgt für ein Loch im Staatshaushalt. Die Regierung in Oslo erwartet für 2015 nur noch ein Wirtschaftswachstum von 1,3 Prozent, wie am Dienstag aus dem aktualisierten Haushaltsentwurf hervorgeht. Bisher war noch ein Plus von 2,0 Prozent veranschlagt worden, nach 2,3 Prozent im vergangenen Jahr.

Deutsches Kartellamt verhängte Bußgeld gegen Navi-Hersteller

Deutsches Kartellamt verhängte Bußgeld gegen Navi-Hersteller

Berlin - Das deutsche Bundeskartellamt hat gegen den Navigationsspezialisten United Navigation ein Bußgeld in Höhe von 300.000 Euro verhängt. Das teilte die Behörde am Dienstag in Bonn mit. Demnach hat das Unternehmen aus Ostfildern bei Stuttgart die Preise einzelner Händler überwacht.

USA wollen großer Player bei Flüssiggas-Exporten werden

USA wollen großer Player bei Flüssiggas-Exporten werden

Hamburg - Die USA wollen dank ihres Schiefergas-Booms bis 2020 zu einem der weltgrößten Exporteure von Flüssiggas werden. Der amerikanische Energieminister Ernest Moniz sagte am Dienstag am Rande des G7-Treffens in Hamburg, dass erste Ausfuhren für Anfang 2016 geplant seien.

Ottakringer verkauft weniger Bier und Mineralwasser

Ottakringer verkauft weniger Bier und Mineralwasser

Wien - Der Brau- und Wasserkonzern Ottakringer hat im ersten Quartal 2015 weniger Bier und Mineralwasser verkauft und auch beim Umsatz Rückgänge hinnehmen müssen. Dennoch geht das Management davon aus, im Geschäftsjahr 2015 in allen Segmenten den Umsatz des Vorjahres zu erreichen und ein besseres Konzernergebnis zu erzielen, heißt es im am Dienstag veröffentlichten Quartalsbericht.

HypoVereinsbank verliert weniger Kunden als gedacht

HypoVereinsbank verliert weniger Kunden als gedacht

München - Die deutsche HypoVereinsbank (HVB) steckt den Kahlschlag in ihrem Filialnetz nach eigenen Angaben besser weg als gedacht. "Die Kunden wandern nicht in dem Maße ab wie viele befürchtet haben", zog Vorstandschef Theodor Weimer am Dienstag eine erste Bilanz, ohne Zahlen zu nennen. Sie seien auch bereit, 10 bis 15 Kilometer zur nächsten Filiale zurückzulegen.

Auch Liechtensteins Aufsicht stößt sich an Valartis-Österreich-Deal

Auch Liechtensteins Aufsicht stößt sich an Valartis-Österreich-Deal

Wien/Vaduz - Wie in Österreich stößt sich auch in Liechtenstein die Finanzaufsicht an einem früheren Eigentümerwechsel bei der Valartis Bank (Austria). Schon der Wiener FMA hat die Transaktion voriges Jahr missfallen, nun wurde ein weiteres aufsichtsrechtliches Überprüfungsverfahren in Vaduz bekannt. Bestätigung fand dies auch durch den neuen Valartis-Jahresbericht 2014.

Bericht: BND liefert NSA jeden Monat 1,3 Milliarden Metadaten

Bericht: BND liefert NSA jeden Monat 1,3 Milliarden Metadaten

Berlin - Der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) liefert dem US-Geheimdienst NSA nach einem Bericht von "Zeit Online" jeden Monat bis zu 1,3 Milliarden Meta- oder Verbindungsdaten. Das Nachrichtenportal berief sich am Dienstag auf eine Einsichtnahme vertraulicher Akten. Einen Einfluss auf die weitere Nutzung der Daten durch die NSA hat der deutsche Auslandsgeheimdienst demnach nicht.

Heta: Deutscher Allianz-Versicherungskonzern schreibt 56 Mio Euro ab

Heta: Deutscher Allianz-Versicherungskonzern schreibt 56 Mio Euro ab

Der deutsche Versicherungsriese Allianz bekommt das Desaster um die Abwicklung der früheren Hypo Alpe Adria, nun Heta, auch in der Bilanz zu spüren. Der Konzern schrieb bisher 56 Mio. Euro an Forderungen ab, die der Versicherer gegenüber der Heta hat, wie Finanzvorstand Dieter Wemmer am Dienstag in München sagte.

Ökostromanbieter Awattar startet mit wetterabhängigem Tarif

Ökostromanbieter Awattar startet mit wetterabhängigem Tarif

Österreich bekommt einen neuen Ökostromanbieter. Das Wiener Start-up Awattar bietet Kunden, die über einen intelligenten Stromzähler (Smart Meter) verfügen, einen stündlich abrechenbaren Tarif. Sie sollen dabei von günstigen Wetterverhältnissen profitieren: Je sonniger und windiger es ist, desto billiger wird der Strom und desto mehr von diesem Grünstrom kommt beim Kunden an.

Heta - Schelling geht nicht von EU-Vertragsverletzungsverfahren aus

Heta - Schelling geht nicht von EU-Vertragsverletzungsverfahren aus

Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) geht nicht von einem Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission gegen Österreich wegen der Causa Hypo/Heta aus. Außerdem könne es ein solches Verfahren in Bezug auf österreichisches Recht "gar nicht geben. Wenn, dann müsste der Europäische Gerichtshof die Dinge aufheben. Aber wir glauben, korrekt gehandelt zu haben", so Schelling nach dem ECOFIN.

Deutsche Pkw-Maut: Stöger drängt EU-Kommission zu Prüfung

Deutsche Pkw-Maut: Stöger drängt EU-Kommission zu Prüfung

Verkehrsminister Alois Stöger (SPÖ) drängt EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc in einem Brief, die kürzlich beschlossene Pkw-Maut (Infrastrukturabgabegesetz) in Deutschland zu prüfen. Die Pkw-Maut soll 2016 in Deutschland eingeführt werden.

Lufthansa zählte trotz Germanwings-Absturz mehr Passagiere

Lufthansa zählte trotz Germanwings-Absturz mehr Passagiere

Die Lufthansa hat im April trotz des Germanwings-Absturzes mehr Passagiere befördert. Im vergangenen Monat flogen mit der Kranich-Linie selbst sowie mit Germanwings und Regional-Airlines 10,6 Prozent mehr Fluggäste, wie die Lufthansa am Dienstag mitteilte. Insgesamt seien es 6,7 Millionen gewesen.

Nach dem Erdbeben in Nepal: Everest-Tourismus versiegt

Die Erdbebenkatastrophe in Nepal und das neuerliche Beben am Dienstag dürfte den Weg auf den Mount Everest für heuer unpassierbar gemacht haben. Ein weiterer finanzieller Schlag für das kleine Land.

Deutsche Strabag plant 1.000 neue Jobs

Deutsche Strabag plant 1.000 neue Jobs

Die Strabag in Deutschland rechnet als dort größter Straßenbaukonzern mit deutlich mehr Aufträgen in den kommenden Jahren und will deshalb etwa 1.000 neue Jobs schaffen. Schon für 2015 sei mit einer deutlichen Steigerung des Konzernergebnisses zu rechnen, teilte das Unternehmen heute, Dienstag, in Köln mit.

AUA beförderte im April weniger Passagiere

AUA beförderte im April weniger Passagiere

Wien/Schwechat - Austrian Airlines (AUA) hat im April 931.900 Passagiere befördert, um 7 Prozent weniger als im Jahr davor. Von Jänner bis April lag die Passagierzahl mit rund 2,9 Millionen um 10,5 Prozent unter dem Niveau von 2014. In der Wintersaison wurde das Angebot aufgrund der schwachen Nachfrage gezielt reduziert. Im Sommerflugplan werde nun schrittweise erhöht, so die Airline am Dienstag.

Hypo-U-Ausschuss - Schelling-Mitarbeiter zu Schwärzungen geladen

Hypo-U-Ausschuss - Schelling-Mitarbeiter zu Schwärzungen geladen

Der Hypo-Untersuchungsausschuss ist weiterhin mit geschwärzten Akten beschäftigt. Nun soll ein Mitglied aus dem Kabinett von Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) den Abgeordneten erklären, ob es politische Einflussnahme auf das Unkenntlichmachen von Unterlagen gegeben hat, meinte der freiheitliche Mandatar Gernot Darmann am Dienstag gegenüber der APA.

1 2 3 4