Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 4. März 2015

Entscheidung über Auslieferung von Oligarch Firtasch am 30. April

Entscheidung über Auslieferung von Oligarch Firtasch am 30. April

Wien (APA) - Ein Gericht in Wien wird sich am 30. April mit der Auslieferung des ukrainischen Oligarchen Dimitri Firtasch an die USA befassen. Eine Entscheidung sei an diesem Tag vorgesehen, sagte Gerichtssprecherin Christina Salzborn am Mittwochabend der APA. Allerdings sei wegen neuer Anträge auch eine Verzögerung möglich.

Heta - Vorstand beharrt: Bilanzen waren korrekt

Heta - Vorstand beharrt: Bilanzen waren korrekt

Klagenfurt/Wien (APA) - Der Vorstand der Hypo-Abbaueinheit Heta wehrt sich gegen den Vorwurf, die Bilanzen der früheren Jahre seien "durch ungesetzliche Manipulationen" geschönt oder gar gefälscht gewesen. Verschiedene Experten und Politiker hatten diesen Vorwurf erhoben, nachdem das Finanzloch kürzlich auf bis zu 7,6 Mrd. Euro nahezu verdoppelt worden war.

Zinstief: Buffetts Berkshire Hathaway plant erste Euro-Anleihe

New York (APA/dpa) - Auch der amerikanische Starinvestor Warren Buffett will laut einem Zeitungsbericht von den günstigen Zinsen im Euroraum profitieren. Seine Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway bereite die Ausgabe ihrer ersten Euro-Anleihe vor, berichtete das "Wall Street Journal" am Mittwoch unter Berufung auf Bankenkreise, die bei der Platzierung involviert sind.

Heta: Es drohen Klagen und Kärnten die Insolvenz

Am 6. März läuft eine weitere, 450 Millionen Euro schwere Anleihe der Hypop-Abbaubank Heta aus, Gläubiger werden allerdings vorerst kein Geld sehen, weil die Rückzahlungen mittels des am Wochenende verhängten Moratoriums bis zum 31. Mai 2016 ausgesetzt wurden. Nun drohen Klagen der Investoren. In Österreich haben sich die Landesfinanzreferenten zu einer Krisensitzung getroffen. Die Länder stehen demnach zu ihren Verbindlichkeiten. Dem Bundesland Kärnten droht die Insolvenz.

Der Drache lahmt: Wirtschaft hofft auf Impulse von Chinas Regierung

Der Drache lahmt: Wirtschaft hofft auf Impulse von Chinas Regierung

Peking - Chinas Wirtschaft kühlt sich im Vergleich zu den zweistelligen Wachstumsraten der Vergangenheit stark ab. 2014 wuchs sie mit 7,4 Prozent so wenig wie seit 24 Jahren nicht mehr.

Autosalon - Autobauer werden produktiver, aber im Trippelschritt

Autosalon - Autobauer werden produktiver, aber im Trippelschritt

Genf - Auf der Jagd nach immer mehr Rendite regiert bei den Autobauern traditionell der Rotstift. Die Hersteller durchleuchten immer wieder ihre Arbeitsabläufe, um schneller, besser und billiger zu werden. In der Vergangenheit gelangen so oft große Sprünge, sei es durch mehr Robotereinsatz oder erzwungene Preissenkungen bei den Zulieferern.

Heta - Zahlungsmoratorium auch für Bank Burgenland verkraftbar

Heta - Zahlungsmoratorium auch für Bank Burgenland verkraftbar

Klagenfurt/Wien/Eisenstadt - Die Auswirkungen des Zahlungsmoratoriums der Bad Bank Heta wären für die Bank Burgenland "auch im Worst case verkraftbar", teilte die Bank Burgenland am Mittwoch in einer Aussendung mit. Selbst in einem Worst Case Szenario wären aus heutiger Sicht die bestehenden Eigenmittel mehr als ausreichend, um etwaige Belastungen im Zusammenhang mit Haftungen aus der Pfandbriefbank zu verkraften, hieß es.

Lohnstreit bei deutscher Postbank geht in nächste Runde

Lohnstreit bei deutscher Postbank geht in nächste Runde

Bonn - Im Tarifkonflikt zwischen der Gewerkschaft Verdi und der deutschen Postbank um eine bessere Bezahlung und Kündigungsschutz zeichnet sich weiterhin kein Ende ab. Am Mittwoch starteten die Tarifpartner in Bonn in der dritten Verhandlungsrunde einen weiteren Einigungsversuch. Für die 9.500 Beschäftigten der Postbank Filialvertrieb AG fordert Verdi 5 Prozent mehr Geld.

Heta - Neue EU-Bankenabwicklungsrichtlinie dürfte anzuwenden sein

Heta - Neue EU-Bankenabwicklungsrichtlinie dürfte anzuwenden sein

Brüssel - Im Fall der Hypo-Abwrackung über die Bad Bank Heta dürfte die seit Jahresbeginn gültige, neue EU-Bankenabwicklungsrichtlinie (BRRD) zur Anwendung kommen. Dies ergab eine vorläufige Analyse der EU-Kommission, wie am Mittwoch eine Sprecherin der Brüsseler Behörde sagte.

Großbritannien stößt Eurostar-Zug ab - Tafelsilber für Schuldenabbau

Großbritannien stößt Eurostar-Zug ab - Tafelsilber für Schuldenabbau

London - Was hat die "Eiserne Lady" nicht alles privatisiert: die britische Telekom und die Stromversorger, die Eisenbahn und die walisischen Kohlezechen. Margaret Thatchers politischer Enkel David Cameron - häufig wegen Führungsschwäche kritisiert - will ein guter Nachfolger seiner durchsetzungsstarken Vorgängerin aus der 1980er Jahren sein. Auch er wirft staatliches Tafelsilber auf den Markt.

Autosalon - Deutsche Nobelmarken eifern Tesla nach

Autosalon - Deutsche Nobelmarken eifern Tesla nach

Genf - Der US-Elektrowagen-Pionier Tesla hat es vorgemacht, jetzt legen die deutschen Autobauer nach: Da kleine elektrisch betriebene Stadtflitzer bisher Ladenhüter sind, wollen sie jetzt mit emissionsfreien schicken Sportwagen auf Kundenfang gehen.

Deutsche Finanzaufsicht BaFin kämpft für deutsches Bankenmodell

Deutsche Finanzaufsicht BaFin kämpft für deutsches Bankenmodell

Frankfurt am Main - Die deutsche Finanzaufsicht BaFin will sich im Rahmen der einheitlichen europäischen Bankenaufsicht für Eigenheiten des deutschen Finanzmarkts starkmachen. "Sinnvolle nationale Besonderheiten verdienen es, als solche anerkannt und behandelt zu werden", sagte der neue BaFin-Chef Felix Hufeld am Mittwoch in Frankfurt.

Ölkonzern Total zieht weitere Tochterfirmen aus Steuerparadiesen ab

Ölkonzern Total zieht weitere Tochterfirmen aus Steuerparadiesen ab

Paris - Der französische Ölkonzern Total zieht in den kommenden Jahren mindestens neun weitere konsolidierte Tochterfirmen aus zwei Steuerparadiesen ab und siedelt sie in Europa an. Das teilte das in 130 Ländern aktive Unternehmen am Mittwoch in Paris mit. Gleichzeitig veröffentlichte Total eine Liste mit mehr als 900 zu konsolidierenden Filialen weltweit.

Aufschwung der US-Dienstleister hält an

USA: Aufschwung der Dienstleister hält an

Washington - Das Wachstumstempo der US-Dienstleister hat im Februar überraschend angezogen. Der Einkaufsmanager-Index für den Service-Sektor stieg im Februar von 56,7 Zählern im Vormonat auf 56,9 Punkte, wie das Institute for Supply Management (ISM) am Mittwoch unter Berufung auf seine Firmenumfrage mitteilte. Ökonomen hatten mit einem leichten Rückgang auf 56,5 Zähler gerechnet.

Deutschland zahlt Millionen-Finanzhilfe an Airbus aus

Deutschland zahlt Millionen-Finanzhilfe an Airbus aus

Toulouse - Der Flugzeugbauer Airbus und die deutsche Regierung haben sich nach jahrelangem Streit über noch ausstehende Fördermittel für den neuen Großraumflieger A350 XWB geeinigt. Der Haushaltsausschuss des Bundestages gab am Mittwoch grünes Licht für die Auszahlung der letzten Rate des vereinbarten A350-Darlehens über 623 Mio. Euro, wie das Wirtschaftsministerium in Berlin mitteilte.

Hypo Tirol Bank einigte sich mit Versicherung der Altvorstände

Hypo Tirol Bank einigte sich mit Versicherung der Altvorstände

Innsbruck - Die im Jahr 2011 durch hohe Kreditausfälle im Italien-Geschäft in die Negativschlagzeilen geratene Hypo Tirol Bank hat in Verhandlungen mit der Haftpflichtversicherung der früheren Bankvorstände eine Einigung erzielt. Man habe sich auf die Zahlung einer Summe geeinigt, teilte der Aufsichtsratschef der Landesbank, Wilfried Stauder, am Mittwoch mit.

Heta - Landeshypos bekräftigen ihre Haftung für Heta-Pfandbriefe

Heta - Landeshypos bekräftigen ihre Haftung für Heta-Pfandbriefe

Wien/Klagenfurt - Der Verband der österreichischen Landes-Hypothekenbanken hat am Mittwochnachmittag per Aussendung bekräftigt, dass die Hypo-Banken gemeinsam für alle Pfandbriefe der ehemaligen Kärntner Hypo, jetzt Heta, haften. Auch wenn die Heta im Zuge des Moratoriums der Finanzmarktaufsicht ihre Schulden nicht bedient, können die Inhaber der Papiere auf die ungeteilte Haftung vertrauen, heißt es.

DZ Bank fuhr Rekordgewinn an - Hochzeit mit WGZ naht

DZ Bank fuhr Rekordgewinn an - Hochzeit mit WGZ naht

Frankfurt - Die robuste Konjunktur in Deutschland und die starke Entwicklung ihrer Versicherungstochter R+V verleihen der DZ Bank Rückenwind. Der Gewinn kletterte im vergangenen Jahr um rund die Hälfte auf den neuen Bestwert von 2,2 Mrd. Euro. Damit hängte das Spitzeninstitut der meisten Volks- und Raiffeisenbanken den deutlich größeren Nachbarn Deutsche Bank ab, der lediglich auf 1,7 Mrd. Euro kam.

Überraschend wenig neue Jobs in den USA - Umfrage

Überraschend wenig neue Jobs in den USA - Umfrage

New York - Die US-Wirtschaft hat im Februar weniger Stellen geschaffen als erwartet. 212.000 neue Jobs registrierte der private Arbeitsvermittler ADP in seiner am Mittwoch veröffentlichten monatlichen Umfrage. Dies war der geringste Zuwachs seit Mai 2014. Ökonomen hatten 220.000 neue Stellen erwartet.

Frankreich - Haushaltdefizit 2014 geringer als erwartet

Frankreich: Haushaltdefizit 2014 geringer als erwartet

Paris - Frankreichs Haushaltsdefizit ist im vergangenen Jahr nach Angaben der Regierung geringer ausgefallen als erwartet. Der Wert werde bei weniger als 4,4 Prozent der Wirtschaftsleistung liegen, erklärte Finanzminister Michael Sapin am Mittwoch vor dem Finanzausschuss des Senats in Paris. Dies war die Zielmarke der Regierung. Die Statistikbehörde Insee soll die Daten am 26. März vorlegen.

1 2 3 4