Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 3. März 2015

Griechenland - Insider: Regierung leiht sich Geld aus Rentenkasse

Griechenland - Insider: Regierung leiht sich Geld aus Rentenkasse

Athen - Die griechische Regierung leiht sich Insidern zufolge Geld bei der Rentenkasse und Pensionsfonds des Landes, um kurzfristige Verpflichtungen erfüllen zu können. Dabei gehe es um Guthaben, die zum Beispiel die Rentenkasse aktuell nicht benötige, sagten mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. D

Heta - S&P: Österreich-Rating nicht unmittelbar gefährdet

Heta - S&P: Österreich-Rating nicht unmittelbar gefährdet

Wien/Klagenfurt - Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) sieht das Rating der Republik Österreich durch den von der Finanzmarktaufsicht (FMA) für die Hypo-Abbaugesellschaft Heta angeordneten Schulden-Zahlungsstopp vorerst nicht in Gefahr. Das Moratorium habe "keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Bonitätsratings der Republik", erklärte S&P am Dienstag.

Videoportale in China verzeichnen gewaltigen Umsatzsprung

Videoportale in China verzeichnen gewaltigen Umsatzsprung

Peking - Die Umsätze von chinesischen Videoportalen im Internet sind im vergangenen Jahr in die Höhe geschossen. 2014 stiegen die Einnahmen im Jahresvergleich um rund 76 Prozent auf rund 24 Mrd. Yuan (3,41 Mrd. Euro), wie der Branchendienst iResearch am Dienstag mitteilte.

RCB erhöht Lenzing-Kursziel von 52,00 auf 65,00 Euro, weiter "hold"

RCB erhöht Lenzing-Kursziel von 52,00 auf 65,00 Euro, weiter "hold"

Lenzing - Die Wertpapierexperten von der RCB haben das Kurziel für die Aktie des heimischen Faserhersteller Lenzing von 52,00 auf 65,00 Euro erhöht. Das Anlagevotum lautet weiterhin auf "hold".

Air-Berlin - Haben Genehmigung für Codeshares mit Etihad

Air-Berlin - Haben Genehmigung für Codeshares mit Etihad

Berlin/Abu Dhabi - Das Luftfahrtbundesamt hat die umstrittenen Flugvereinbarungen des deutschen Niki-Mutterkonzern Air Berlin mit dem arabischen Geldgeber Etihad nach Unternehmensangaben überraschend durchgewunken. "Das Luftfahrtbundesamt hat unseren Sommerflugplan inklusive aller Codeshares genehmigt", sagte der neue Air-Berlin-Chef Stefan Pichler am Dienstag.

Dänemark kämpft mit massiven Interventionen gegen Kronen-Aufwertung

Dänemark kämpft mit massiven Interventionen gegen Kronen-Aufwertung

Kopenhagen - Die dänische Nationalbank hat im Februar mit einer massiven Intervention am Devisenmarkt eine Aufwertung der Krone im Handel mit dem Euro verhindert. Im vergangenen Monat seien Interventionen in einem Volumen von insgesamt 168,7 Mrd. Kronen (22,6 Mrd. Euro) erfolgt, teilte die Notenbank am Dienstag mit.

Heta - Pühringer: "Möglichstes tun, um Landes-Hypo nicht zu schaden"

Heta - Pühringer: "Möglichstes tun, um Landes-Hypo nicht zu schaden"

Linz/Klagenfurt/Wien - Im Fall von Zahlungsverpflichtungen für die Hypo OÖ nach dem vorläufigen Zahlungsstopp der Bad Bank Heta kündigt LH Josef Pühringer (ÖVP) an, jede Regressmöglichkeit gegen das Land Kärnten zu prüfen. Es sei bedauerlich, dass man womöglich Opfer des Skandals werde, erklärte er am Dienstag in einer Aussendung. "Wir werden unser Möglichstes tun, dass unsere Landes-Hypo hier zu keinem Schaden kommt."

Österreichs Pensionssystem: Hart am Limit

Österreicher sind Vorsorgemuffel, und wir leisten uns ein Luxus-Pensionssystem. Laut Experten werden sich die notwendigen staatlichen Zuschüsse in die Pensionskassen aufgrund der demografischen Entwicklung bis 2040 verdoppeln. Reformen werden gefordert.

User von Hotelsuchportal finden Österreichs Skiorte am besten

User von Hotelsuchportal finden Österreichs Skiorte am besten

Österreichs Skiorte sind weltweit am beliebtesten, hat das deutsche Hotelsuchportal trivago.de ermittelt. In einem Ranking von Destinationen mit mindestens 40 Hotels mit jeweils zumindest 20 Userbewertungen landen gleich zwei Tiroler Orte auf einem Stockerplatz. In den Top Ten sind insgesamt vier österreichische Orte und zwei aus China.

Viertgrößte Bank der Ukraine ist zahlungsunfähig

Viertgrößte Bank der Ukraine ist zahlungsunfähig

Das viertgrößte Kreditinstitut der Ukraine ist pleite. Die Delta Bank wurde am Dienstag von der Zentralbank für zahlungsunfähig erklärt. Zentralbank-Chefin Walerija Gontarewa sagte, dem Geldhaus sei es nicht gelungen, "rasche, effektive und wirksame Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Finanzen" einzuleiten. Delta habe "riskante Geschäfte" gemacht.

Start-ups - das alternative Investment

Mit seinem neuen Risikokapital-Fonds "Speedinvest 2" wollte Oliver Holle 30 Millionen Euro für die Finanzierung von Start-ups aufstellen - dann wurden es knapp 60 Millionen. Das zeigt, dass die Zeit nun reif ist für Investments in junge, kreative Unternehmen - dabei sollte aber stets das Risiko im Auge behalten werden.

Taxi-Kolonne protestiert in Brüssel gegen Uber

Taxi-Kolonne protestiert in Brüssel gegen Uber

Mehr als 600 Taxifahrer haben am Dienstag in Brüssel den Verkehr teilweise lahmgelegt, um gegen die Konkurrenz durch das US-Unternehmen Uber zu protestieren. Nach Polizeiangaben fuhren knapp 630 Taxis aus Belgien und dem benachbarten Frankreich von einem Sammelpunkt quer durch die Stadt bis in das Europaviertel mit den EU-Institutionen.

Nordsee will 2015 Franchise-System vorantreiben

Nordsee will 2015 Franchise-System vorantreiben

Die deutsche Schnellrestaurantkette Nordsee will ihr Franchise-System im laufenden Jahr massiv ausbauen. "Zu diesem Zweck sollen nicht nur bestehende Restaurants an Franchise-Partner übergeben, sondern auch neue Standorte mit Investoren eröffnet werden", teilte die Gruppe am Dienstag in Bremerhaven mit.

So viel muss Griechenland heuer zurückzahlen

So viel muss Griechenland heuer zurückzahlen

Die griechische Regierung muss in diesem Jahr noch rund 17 Milliarden Euro an Krediten und Zinsen zurückzahlen. Der größte Batzen entfällt dabei mit rund 8,1 Milliarden Euro auf den Internationalen Währungsfonds (IWF). Daneben stehen Zahlungen an die Europäische Zentralbank (EZB), private Gläubiger sowie die Partner aus der Eurozone aus.

Heta - Bayerns Opposition wirft Österreich fragwürdige Tricks vor

Heta - Bayerns Opposition wirft Österreich fragwürdige Tricks vor

Die seit kurzem bekannten weiteren Milliardenlöcher bei der Hypo-Bad-Bank Heta und die Diskussion um einen möglichen Schuldenschnitt lassen auch in Bayern die Wogen hochgehen. Von der Opposition im Landtag in München kam am Dienstag heftige Kritik am Vorgehen Österreichs. Die "Freien Wähler" warfen Österreich fragwürdige Tricks à la Griechenland vor, die SPD sorgt sich ums Landesbudget.

Ebreichsdorfer "Baumeister Reinhold Weiss GmbH" insolvent

Ebreichsdorfer "Baumeister Reinhold Weiss GmbH" insolvent

Über das Vermögen der "Baumeister Reinhold Weiss GmbH" mit Sitz in Ebreichsdorf (Bezirk Baden) ist am Dienstag am Landesgericht Wiener Neustadt ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet worden. Laut den Kreditschutzverbänden AKV und Creditreform sind 34 Dienstnehmer und 97 Gläubiger betroffen. Den Aktiva von 454.000 Euro stehen Passiva von rund 2,9 Mio. Euro gegenüber.

Anwalt: Snowden würde gerne in die USA zurückkehren

Anwalt: Snowden würde gerne in die USA zurückkehren

Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden würde laut seinem russischen Anwalt gerne in sein Heimatland zurückkehren. "Er hat große Lust, zurückzukehren und wir tun unser Mögliches, um dies zu ermöglichen", sagte Anatoli Kutscherena am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Moskau. Snowdens Anwälte seien dabei, "die rechtlichen Fragen" für seine Rückkehr in die USA zu klären.

Zweitgrößter russischer Ölkonzern Lukoil mit Gewinneinbruch

Zweitgrößter russischer Ölkonzern Lukoil mit Gewinneinbruch

Trotz höherer Produktion ist der Gewinn des zweitgrößten russischen Ölkonzerns Lukoil im vergangenen Jahr eingebrochen. Unter dem Strich verbuchte Lukoil ein Plus von 4,75 Mrd. Dollar (4,2 Mrd. Euro) und damit 39 Prozent weniger als im Vorjahr, wie das private Unternehmen am Dienstag mitteilte. Gleichzeitig zog der Umsatz um 1,9 Prozent auf 144,1 Mrd. Dollar an.

Speedinvest startet zweiten Fonds - 58 Mio. Euro für Start-ups

Speedinvest startet zweiten Fonds - 58 Mio. Euro für Start-ups

Die heimische Risikokapital-Firma Speedinvest hat einen zweiten Start-up-Fonds aufgelegt und bei 90 Investoren rund 58 Mio. Euro eingesammelt. Einige Geldgeber des ersten Fonds sind wieder dabei, darunter etwa Russmedia, Hansi Hansmann, Eva Dichand sowie Gerhard und Michael Ströck.

Ukraine hebt Leitzins drastisch an: Auf 30 Prozent

Die ukrainische Zentralbank hebt den Leitzins von 19,5 auf 30 Prozent, um den massiven Absturz der Landeswährung zu bekämpgfen: Die Hrywnja hat in diesem Jahr die Hälfte ihres Wertes verloren, nachdem sie schon 2014 um rund 50 Prozent abgewertet hatte.

1 2 3 4 5