Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 24. März 2015

3 Fakten zum neuen Crowdinvesting-Gesetz

Mit dem Alternativfinanzierungsgesetz soll eine rechtliche Grundlage für Crowdinvesting in Österreich geschaffen werden. Damit kommen Start-ups schneller an Kapital, und Investoren können ihr Geld gewinnbringend anlegen - freilich verbunden mit einem gewissen Risiko.

Heta - Deutsche Genossenschaftsbanken sitzen auf 100 Mio. Euro

Heta - Deutsche Genossenschaftsbanken sitzen auf 100 Mio. Euro

Alle deutschen Volks- und Raiffeisenbanken zusammen hätten Hypo-Anleihen im Wert von gut 100 Mio. Euro in den Büchern, erklärte Uwe Fröhlich, Präsident des genossenschaftlichen Bankenverbands BVR, am Dienstag in Frankfurt. "Das ist zu vernachlässigen." Die Belastungen durch ausfallgefährdete Kredite der österreichischen Krisenbank (jetzt Heta) hielten sich in Grenzen.

Germanwings-Absturz trifft Lufthansa hart

Für den deutschen Lufthansa-Konzern steht nach dem Absturz des Germanwings-Flugs 4U9525 von Barcelona nach Düsseldorf auch der Ruf der deutschen Gründlichkeit und der technischen Zuverlässigkeit auf dem Spiel. Der Airbus A320 der Lufthansa-Diskont-Tochter Germanwings ist mit 150 Personen an Bord bei Barcelonette in Südfrankreich abgestürzt.

Weitere Hochegger-Firma in Konkurs

Weitere Hochegger-Firma in Konkurs

Eine weitere Firma des früheren Lobbyisten Peter Hochegger ist nun in Konkurs. Wie der Gläubigerschutzverband AKV Europa mitteilt, wurde heute, Dienstag, am Handelsgericht Wien das Konkursverfahren über die Sicon Energy Projektentwicklung GmbH eröffnet. Peter Hochegger firmiert dort als Geschäftsführer.

Germanwings-Absturz: Copilot brachte Maschine auf Todeskurs

Germanwings-Absturz: Copilot brachte Maschine auf Todeskurs

150 Menschen an Bord des Germanwings-Flugs 4U9525 von Barcelona nach Düsseldorf sind beim Absturz der Maschine vom Typ Airbus A320 über Südfrankreich ums Leben gekommen. Das Flugzeug wurde nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen vom Copilot auf Sinkflug und vermutlich mit Absicht auf Todeskurs gebracht.

Insider - Athen geht ohne Hilfe am 20. April Geld aus

Insider - Athen geht ohne Hilfe am 20. April Geld aus

Griechenland droht nach Angaben eines Insiders ohne weitere Finanzhilfen innerhalb von knapp vier Wochen die Staatspleite. Ohne die Unterstützung gehe dem Euro-Land bis zum 20. April das Geld aus, sagte eine mit der Sache vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag. Bis dahin könne die Regierung in Athen noch mit Kapital auskommen, das sie sich von staatseigenen Betrieben leihe.

Volksbanken in halb NÖ und im ganzen Burgenland fusionieren mit Wien

Volksbanken in halb NÖ und im ganzen Burgenland fusionieren mit Wien

Die radikalen Fusionen bei den Volksbanken nehmen nun doch Gestalt an. Im Osten Österreichs ist die Volksbank Wien-Baden Angelpunkt. Sie nimmt nicht nur heuer zur Jahresmitte den Spitzeninstituts-Part der bis 2017 abzuwickelnden teilstaatlichen ÖVAG (Volksbanken AG) auf. Dazu kommen die regionalen Volksbanken im Osten und Süden Niederösterreichs - ebenso die Burgenländer.

Österreich will sich an asiatischer Entwicklungsbank beteiligen

Österreich will sich an asiatischer Entwicklungsbank beteiligen

Österreich wird sich neben anderen europäischen Ländern am Aufbau der von China initiierten Asiatischen Infrastruktur-Investitionsbank (AIIB) beteiligen, die noch im Laufe dieses Jahres gegründet werden soll. Das Finanzministerium habe vom Ministerrat ein entsprechendes Verhandlungsmandat bekommen, hieß es aus dem Ministerium am Dienstag zur APA.

OMV-Aufsichtsrat befasst sich Freitag neuerlich mit Roiss-Nachfolge

OMV-Aufsichtsrat befasst sich Freitag neuerlich mit Roiss-Nachfolge

Nachdem die für Mittwoch vergangener Woche angekündigte Revolution nicht stattgefunden hat, soll der OMV-Aufsichtsrat nun diese Woche am Freitag in einer außerordentlichen Sitzung entscheiden, wer Gerhard Roiss an der Spitze des heimischen Öl- und Gaskonzerns nachfolgen wird.

NÖ Lebkuchen- und Kerzenhersteller "Metzger" insolvent

NÖ Lebkuchen- und Kerzenhersteller "Metzger" insolvent

Die niederösterreichische Firma Ernst Metzger Kerzen- und Lebkuchenerzeugung GmbH mit Sitz in Perchtoldsdorf (Bezirk Mödling) ist insolvent. Das Unternehmen hat am Dienstag beim Landesgericht Wiener Neustadt ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung beantragt, teilte Michael Schütz vom KSV1870 mit. Demnach stehen den Aktiva von 741.000 Euro Passiva in Höhe von 943.000 Euro gegenüber.

CA Immo fordert klarere Strategie von Immofinanz

CA Immo fordert klarere Strategie von Immofinanz

Der österreichische Büroimmobilienkonzern CA Immo legt in der Auseinandersetzung mit dem Konkurrenten Immofinanz nach. Immofinanz müsse sich stärker auf bestimmte Gebäudeklassen fokussieren, sagte CA-Immo-Chef Bruno Ettenauer in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit dem Newsletter "Börse Express". "Es gibt bei der Immofinanz die großen Themen Büro, Logistik und Retail - Ziel eines Unternehmens sollte sein, sich auf maximal zwei Assetklassen zu konzentrieren; was hilft, sich nicht zu verzetteln", sagte Ettenauer. Bei diesem Prozess wolle CA Immo der größeren Konkurrentin zur Seite stehen. Eine Immofinanz-Sprecherin wollte sich dazu nicht äußern.

Langzeit-Gerichtsfall Imperial endgültig eingestellt

Langzeit-Gerichtsfall Imperial endgültig eingestellt

Der seit 2001 anhängige Gerichtsfall um die Linzer Finanzgruppe Imperial ist endgültig eingestellt worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft Linz am Rande einer Pressekonferenz am Dienstag in Linz mit. Demnach fand sie keine Beweise für die in Anzeigen erhobenen Vorwürfe der Anlegertäuschung und Veruntreuung.

Einigung über Stellenabbau beim Autozulieferer Mubea Carbo Tech

Einigung über Stellenabbau beim Autozulieferer Mubea Carbo Tech

Nach der Ankündigung eines Mitarbeiter-Abbaus beim Salzburger Automobilzulieferer Mubea Carbo Tech haben sich Geschäftsführung und Betriebsrat nun auf eine Betriebsvereinbarung geeinigt. Diese sieht eine finanzielle Entschädigung und Hilfe bei der Jobsuche für 106 gekündigte Mitarbeiter vor, zudem müssen 94 Leiharbeiter wieder in die Leihfirmen zurück, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Finanzchefin von Morgan Stanley geht zu Google

Finanzchefin von Morgan Stanley geht zu Google

Google bekommt eine Finanzchefin mit Wall-Street-Erfahrung. Die Top-Managerin Ruth Porat wechselt zu dem Internetkonzern aus der gleichen Position bei der Bank Morgan Stanley. Porat werde den neuen Job am 26. Mai antreten, teilte Google am Dienstag mit.

Regierungsklausur: Konjunkturpaket mit Crowdfunding, Wohnbau etc.

Regierungsklausur: Konjunkturpaket mit Crowdfunding, Wohnbau etc.

Die Regierung hat zum Abschluss ihrer Klausur in Krems ein Konjunkturpaket präsentiert. Unter anderem bringt es eine Wohnbau-Initiative sowie eine gesetzliche Grundlage für Crowdfunding. Gestärkt werden soll das Bestbieter-Prinzip.

Steuern - Land Tirol muss laut Platter 55 Millionen einsparen

Steuern - Land Tirol muss laut Platter 55 Millionen einsparen

Rund 55 Millionen Euro muss das Land Tirol wegen der Steuerreform einsparen. Dies erklärte Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) am Dienstag bei der Regierungspressekonferenz in Innsbruck. Rund 20 Millionen Euro für die Gegenfinanzierung der Steuerreform sollen vom Land Tirol kommen, meinte Platter. Außerdem rechne er mit rund 35 Millionen Euro weniger an Steuereinnahmen.

Vetropack Austria mit deutlicher Umsatzsteigerung im Export

Vetropack Austria mit deutlicher Umsatzsteigerung im Export

Der Verpackungsglas-Hersteller Vetropack Austria steigerte 2014 den Umsatz um 1,9 Prozent auf 176 Mio. Euro. Der Absatz blieb mit 1,574 Milliarden Glasverpackungen stabil. Der Inlandsumsatz lag mit 102,2 Mio. Euro knapp unter dem Vorjahr, der Auslandsumsatz legte um 6,5 Prozent auf 73,8 Mio. Euro zu, teilte das Unternehmen am Dienstag in einer Aussendung mit.

Diners Club - card complete will von Bank Austria DC Bank übernehmen

Diners Club - card complete will von Bank Austria DC Bank übernehmen

Der Kreditkartenanbieter card complete will von der UniCredit-Tochter Bank Austria die DC Bank AG übernehmen. Der geplante Erwerb wurde am Montag bei der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) angemeldet. Der Kaufpreis ist nicht bekannt. Sowohl Diners Club als auch card complete wollten sich vorerst nicht zu der Übernahme äußern. Die Bank Austria verweist auf die laufende Prüfung durch die Kartellbehörden.

Steuerreform 2015: Experten sehen viel Potenzial

Steuerreform 2015: Experten sehen viel Potenzial

Noch sind die Details der Steuerreform nicht endgültig geklärt. Die Experten von BDO Austria rechnen jedenfalls damit, dass heuer noch etliche Immobilien ihren Eigentümer wechseln wegen einer "versteckten Erbschaftssteuer". Um den Staatssäckel aufzufüllen raten die BDO-Experten vor allem den Kampf gegen Steuer- und Abgabenbetrug zu forcieren. Die Registrierkassenpflicht werde weit überschätzt. Eventuelle steuerliche Sonderregeln für den Tourismus werfen rechtliche Bedenken aufwerfen.

Tsipras in Deutschland: Merkel zeigt Griechenland den Weg

Betont höflich gaben sich Angela Merkel und Alexis Tsipras bei ihrem Zusammentreffen, nachdem zuvor ein Stinkefinger, NS-Verbrechen und kontroverse Aussagen zur griechischen Asylpolitik für dicke Luft zwischen Berlin und Athen gesorgt hatten. Hintergrund: Tsipras braucht Geld - und Merkels Wort hat in der Eurogruppe Gewicht.

1 2 3 4