Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 18. März 2015

Advertorial

Autoverkäufer entdecken das Internet als idealen Verkaufsweg

Zahlreiche Flugausfälle bei Lufthansa wegen Pilotenstreiks

Zahlreiche Flugausfälle bei Lufthansa wegen Pilotenstreiks

Frankfurt - Der Pilotenstreik bei der AUA-Mutter Lufthansa hat den Flugplan der größten deutschen Fluggesellschaft erheblich eingeschränkt. Nachdem die Fluggesellschaft am Mittwoch rund die Hälfte der insgesamt 1.400 geplanten Kurz- und Mittelstreckenflüge strich, soll am Donnerstag nur etwa die Hälfte der Langstreckenflüge starten.

Brenntag peilt Milliarden-Gewinn in fünf Jahren an

Brenntag peilt Milliarden-Gewinn in fünf Jahren an

Mühlheim/Ruhr - Der weltgrößte Chemikalien-Händler Brenntag will seine Expansion mit Zukäufen vorantreiben und binnen fünf Jahren die Marke von einer Milliarde Euro Betriebsgewinn knacken. "Wir geraten aber nicht ins Fusionsfieber", betonte Konzernchef Steven Holland am Mittwoch bei Bilanzvorlage in Mülheim.

Ungarisches Gericht: Raiffeisen-Kreditbedingungen waren "unehrenhaft"

Ungarisches Gericht: Raiffeisen-Kreditbedingungen waren "unehrenhaft"

Raiffeisen wollte im bereits zweiten Anlauf vom Gericht bestätigt haben, dass die Kreditbedingungen rechtens waren.

OMV-Aufsichtsrat entscheidet erst am 27. März über Roiss-Nachfolge

OMV-Aufsichtsrat entscheidet erst am 27. März über Roiss-Nachfolge

Der Aufsichtsrat des teilstaatlichen Mineralölkonzerns OMV hat heute noch keine Entscheidung über die Nachfolge des scheidenden Vorstandschefs Gerhard Roiss getroffen. Das Gremium will erst bei einer außerordentlichen Sitzung am 27. März über die Neubesetzung des Vorstands entscheiden. Das teilte das Unternehmen am Mittwochnachmittag mit.

Schoellerbank verbesserte 2014 Vorsteuergewinn um ein Fünftel

Schoellerbank verbesserte 2014 Vorsteuergewinn um ein Fünftel

Die zur Bank Austria gehörende Schoellerbank hat im Geschäftsjahr 2014 ihr Vorsteuerergebnis um rund ein Fünftel verbessert. Das Ergebnis vor Steuern stieg um 6,1 Mio. Euro (22,1 Prozent) auf rund 33,9 Mio. Euro. Das verwaltete Kundenvermögen von Privatkunden, Firmenkunden und institutionellen Anlegern stieg von 8,36 Mrd. Euro auf 9,72 Mrd. Euro per Jahresende 2014.

Deutsche Pkw-Maut - Fakten zu Preisen, Ausnahmen und Kontrollen

Die 8 Fakten zur deutschen Pkw-Maut - Gezerre geht weiter

Ein Konsens sieht anders aus: Die Maut sei europarechstwidrig, erklärte nun ein Jurist, der im auftrag des Deutschen Bundestags die Mautpläne unter die Lupe nimmt. Ein weiteres Gutachten, das ein Jurist im Auftrag des deutschen Verkerhsministerium erstellt hat, sieht die Mautpläne als konform zum Europarecht. Die Details sind bereits auf dem Tisch.

Facebook wird zum Freund des Geldes

Der US-Social-Media-Konzern Facebook greift nun auch an das Geldbörsel: Die Freunde und Nutzer von Facebook können künftig über den Messenger-Dienst Geld hin- und herschupfen. Zunächst nur in den USA. Der Startermin ist irgendwann in den nächsten Monaten.

Selbstbaumöbel-Firma "de Witt": 3,4 Mio. Euro Forderungen angemeldet

Selbstbaumöbel-Firma "de Witt": 3,4 Mio. Euro Forderungen angemeldet

Im Konkursverfahren der Gerhard de Witt Ges.m.b.H mit Sitz in Stockerau (Bezirk Korneuburg) haben 119 Gläubiger Forderungen in Höhe von rund 3,4 Mio. Euro angemeldet, teilte der Kreditschutzverband 1870 (KSV) mit. Davon wurden etwa 3,1 Mio. Euro bei der am Mittwoch beim Landesgericht Korneuburg angesetzten Prüfungstagsatzung anerkannt.

Österreich für Lebensmittelindustrie "sehr schwieriger Markt"

Österreich für Lebensmittelindustrie "sehr schwieriger Markt"

Die hohe Konzentration im Lebensmitteleinzelhandel treibt die heimischen Nahrungsmittelindustrie immer mehr in den Export. Rewe mit Billa, Merkur, Penny und Adeg, sowie Spar und Hofer halten hierzulande bereits einen Marktanteil von rund 85 Prozent. "Österreich ist ein sehr schwieriger Markt", so Katharina Koßdorff, Geschäftsführerin des Fachverbandes der Lebensmittelindustrie, im APA-Gespräch.

Wiener Stripclub "Beverly Hills" ist pleite

Wiener Stripclub "Beverly Hills" ist pleite

Nackte Haut und teure Drinks dazu ist kein Geschäftsmodell: Das hat der Wiener Stripclub "Beverly Hills" nun erfahren müssen. Er ist nun Pleite.

Steuerreform - s-Bausparkasse: Grunderwerbsteuer teurer als gedacht

Steuerreform - s-Bausparkasse: Grunderwerbsteuer teurer als gedacht

Mit der neuen Grunderwerbsteuer verteuert die Regierung das Schenken und Erben von Immobilien noch weitaus massiver als bisher kommuniziert. Davon geht zumindest der Chef der s-Bausparkasse, Josef Schmidinger, aus. "Ich schätze, das wird über 300 Mio. Euro bringen", sagte er am Mittwoch - fast zehnmal mehr als von der Regierung angegeben. Er hält außerdem eine rückwirkende Einführung für möglich.

Gericht: Fahrdienst UberPop deutschlandweit verboten

Gericht: Fahrdienst UberPop deutschlandweit verboten

Eine schwere Niederlage für Uber: Das Landgericht Frankfurt hat den Fahrdienst UberPop in einer Grundsatzentscheidung für wettbewerbswidrig erklärt. Das umstrittene US-Unternehmen Uber darf in Deutschland damit keine Personenfahrten mehr über seinen Internet-Dienst "UberPop" vermitteln. Den Privatfahrern fehle die dafür notwendige Lizenz. Uber stifte damit die Fahrer zum Rechtsbruch an.

Opel zieht sich wegen Absatzkrise aus Russland zurück

Opel zieht sich wegen Absatzkrise aus Russland zurück

Wegen der Absatzkrise in Russland zieht sich der Autobauer Opel mit Jahresende aus dem einstigen Hoffnungsmarkt zurück. Auch Chevrolet werde seine Präsenz in Russland zum Dezember weitestgehend einstellen, teilte die Opel-Mutter General Motors am Mittwoch in Detroit mit. "Wir mussten entschiedene Maßnahmen in Russland ergreifen, um unser Geschäft zu schützen", sagte Opel-Chef Karl-Thomas Neumann.

Spekulationen auf Ölschwemme lassen Preise erneut einbrechen

Spekulationen auf Ölschwemme lassen Preise erneut einbrechen

Der Ölpreis ist am Mittwoch deutlich ins Rutschen geraten. Spekulationen auf eine Ölschwemme ließen den WTI-Preis um bis zu 3,2 Prozent auf 42,05 Dollar (39,5 Euro) je Fass abrutschen. Damit war US-Leichtöl so billig wie seit mehr als sechs Jahren nicht mehr. Das Nordseeöl Brent wurde mit 52,81 Dollar je Fass um 1,3 Prozent niedriger gehandelt.

OECD warnt vor neuer Finanzkrise - Bessere Konjunktur in Eurozone

OECD warnt vor neuer Finanzkrise - Bessere Konjunktur in Eurozone

Trotz besserer Aussichten für das Wachstum in der Eurozone warnt die OECD vor einer neuen Finanzkrise: Die Organisation der führenden Schwellen- und Industrieländer sagte am Mittwoch in Paris in ihrem neuen Wirtschaftsausblick zwar ein um 0,3 Punkte höheres Wachstum von 1,4 Prozent für die Eurozone in diesem Jahr und 2 Prozent im nächsten Jahr voraus.

Steuerreform: Der Schelling-Plan für Österreich im Detail

Der Ministerrat hat die Steuerreform 2015/2016 beschlossen. FORMAT listet die Details aus dem Vortrag des Bundesministeriums für Finanzen auf. Für Finanzminister Hans Jörg Schelling ist die Steuerreform nur ein erster Schritt. Ihr sollen, wie auch Ministerratsvortrag festgehalten ist, weitere Reformen in den Bereichen Verwaltung, Förderungen, Arbeitsmarkt und Pensionen folgen. PLUS: der Vortrag des Bundesministers als Download.

Hypo-U-Ausschuss - Fraktionen verhandeln Rahmenbedingungen

Hypo-U-Ausschuss - Fraktionen verhandeln Rahmenbedingungen

Nach der Nationalratssondersitzung haben sich Mittwochmittag die Fraktionsführer des Hypo-Untersuchungsausschusses zusammengesetzt. Ihre Mission: Sie müssen endlich die Rahmenbedingungen wie einen Zeitplan verhandeln. Die Stimmung zwischen den Fraktionen war zuletzt nicht die beste, dennoch hoffen alle auf eine Einigung noch am Mittwoch.

Steuerreform: 500 neue Finanzbeamte bis 2018

Steuerreform: 500 neue Finanzbeamte bis 2018

Das Personal der Finanzämter wird im Rahmen der Steuerreform aufgestockt. Wie das Finanzministerium der APA am Mittwoch sagte, sollen - zusätzlich zur im Vorjahr zugesagten Nachbesetzung pensionsbedingter Abgänge - weitere 500 Vollzeitäquivalente geschaffen werden. Darauf drängt auch Finanzgewerkschafts-Chef Herbert Bayer (FCG): "Je mehr Fischer am Teich sitzen, desto mehr Fische werden gefangen."

EZB-Chef ging bei Eröffnungsfeier auf Demonstrationen ein

EZB-Chef ging bei Eröffnungsfeier auf Demonstrationen ein

Begleitet von massiven Ausschreitungen und Demonstrationen hat die Europäische Zentralbank (EZB) ihre neue rund 1,3 Milliarden Euro teure neue Zentrale im Frankfurter Ostend eingeweiht. "Das Gebäude ist ein Symbol für das Beste, was Europa gemeinsam erreichen kann", sagte EZB-Präsident Mario Draghi am Mittwoch. In seiner Rede erwähnte der Italiener auch die Proteste am Rande der Veranstaltung.

1 2 3