Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 12. März 2015

Unklares Finale bei Kommunalkredit-Verkauf

Unklares Finale bei Kommunalkredit-Verkauf

Diese Woche soll oder "muss" eine Entscheidung zum Verkauf der staatlichen Kommunalkredit Austria fallen. Nur mehr bis zum 15. März (Sonntag) sind die Angebote bindend. Wider Erwarten ist bis Donnerstagnachmittag kein weißer Rauch aufgestiegen. Eine der kursierenden Interpretationen: Die Karten könnten neu gemischt werden.

VW will mit Apple und Google an einem Strang ziehen

VW will mit Apple und Google an einem Strang ziehen

Volkswagen-Chef Martin Winterkorn hat die IT-Giganten Apple, Google & Co zur Zusammenarbeit mit der Automobilbranche aufgerufen. Die Mobilität der Zukunft könne nicht gestaltet werden, wenn Autobauer und Technologiefirmen gegeneinander arbeiteten.

Online-Terminplaner Doodle arbeitet mit Partnerbörse Finya zusammen

Online-Terminplaner Doodle arbeitet mit Partnerbörse Finya zusammen

Nach der Übernahme durch die Schweizer Mediengruppe Tamedia 2014 ist das Züricher Online-Terminplanungssystem Doodle auf Expansionskurs. Doodle arbeitet nun mit dem Hamburger Datingportal Finya zusammen, das in Deutschland und Österreich Menschen verkuppelt. Die im März beginnende Marketingkooperation soll später ausgebaut werden. Finya ist kostenfrei, aber dafür mit Werbung.

StGB-Reform: Mehr Diversion, neue Tatbestände, schnellere Verfahren

Die Strafrechts-Reform unter Justizminister Brandstetter sieht nun Diversion auch für Landfriedensbruch oder Angriff auf oberste Staatsorgane, sowie neue Tatbestände zu Cybercrime und sexueller Selbstbestimmung vor. Die Neuheiten im Überblick.

Alibaba steckt Geld in Fotodienst Snapchat

Alibaba steckt Geld in Fotodienst Snapchat

Die Foto-App Snapchat lockt mit ihrem meist jungen Publikum die Investoren an. Neben einer halben Milliarde Dollar (472,7 Mio. Euro) in einer jüngsten Finanzspritze soll nun auch ein mächtiger Geldgeber aus Fernost dabei sein.

Crowdfunding-Gesetz: Regierungsvorlage in den nächsten Wochen

Crowdfunding-Gesetz: Regierungsvorlage in den nächsten Wochen

Österreich bekommt ein Gesetz, mit dem alternative Finanzierungsquellen für kleinere Firmen und Firmenprojekte forciert werden sollen. Der SPÖ-Wirtschaftssprecher Christoph Matznetter kündigte am Donnerstag im Finanzausschuss eine für die nächsten Wochen zu erwartende Regierungsvorlage zum Thema Crowdfunding an.

Flugzeugwartungsfirma "Jatec" insolvent: Sanierungsverfahren eröffnet

Flugzeugwartungsfirma "Jatec" insolvent: Sanierungsverfahren eröffnet

Über das Vermögen der Jatec Aviation Service GmbH (Jatec) mit Sitz am Flughafen Wien in Schwechat ist am Donnerstag beim Landesgericht Korneuburg ein Sanierungsverfahren eröffnet worden. Nach AKV-Angaben sind 42 Dienstnehmer und 188 Gläubiger betroffen. Den Aktiva von 809.000 Euro stehen Passiva in Höhe von rund 4,8 Mio. Euro gegenüber. Die Flugzeugwartungsfirma soll fortgeführt werden.

Onlinehändler Alibaba will "Internet-Auto" entwickeln

Onlinehändler Alibaba will "Internet-Auto" entwickeln

Der chinesische Onlinehändler Alibaba steigt in die Automobilbranche ein. Gemeinsam mit Alibaba werde ein "Internet-Auto" entwickelt, teilte der größte chinesische Autohersteller SAIC am Donnerstag mit. In das Projekt werde eine Milliarde Yuan (150,9 Mio. Euro) fließen.

Nach Konkurs: Peter Hofer übernimmt Gloriette

Nach Konkurs: Peter Hofer übernimmt Gloriette

Das Rätsel um den Investor für den im Jänner in Konkurs gegangenen Qualitätshemden-Erzeuger Gloriette ist gelüftet: Peter Hofer, Inhaber der Maßschneiderei Lambert Hofer, übernimmt den Betrieb, berichtete am Donnerstag der "Kurier". Dies wurde auf APA-Anfrage im Büro von Landesrätin Michaela Resetar (ÖVP) bestätigt.

Der Goldschatz der Volksbanken

Die Volksbanken sitzen laut EU-Kommissionspapieren auf einem riesigen Vermögen, das sie gut versteckt halten. Das Finanzministerium fordert von ihnen nun erstmals einen substanziellen Sanierungsbeitrag und will Geld sehen. Die Banker mauern.

FORMAT Exklusiv: Gagen-Affäre bei Sozialbau

Abkassiert: Der Sozialbau-Vorstand verdient viel mehr, als das Gesetz erlaubt. Der Vorstand der Wohnbaugenossenschaft ließ sich auch üppige Kredite vom Arbeitgeber gewähren.

Der neue Porsche Cayman GT4: In 4,4 Sekunden auf 100 Km/h

Porsche Cayman GT4: Das neue Einsteigermodell für Hobbyrennfahrer

Erstmals gibt es einen Cayman in der sportlichen GT-Version. Für den neuen Einstiegs-GT, der gleichzeitig das Topmodell beim Cayman ist, hat Porsche einiges vom großen Bruder, dem 911, abgekupfert. Eine perfekte Mischung für Alltag und Rennstrecke ist herausgekommen. Topspeed: 295 km/h. Verkaufsstart: Ende März. Preis: ab 109.726 Euro.

Heta - FPÖ will Bundesländerhaftungen stärker thematisieren

Heta - FPÖ will Bundesländerhaftungen stärker thematisieren

FPÖ-Budgetsprecher Elmar Podgorschek, freiheitlicher Fraktionsführer im kommenden Hypo-U-Ausschuss, würde am liebsten auch noch die Länderhaftungen im kommenden parlamentarischen Untersuchungsgremium thematisieren, wie er der APA am Donnerstag sagte. Da der Beweismittelantrag aber schon eingebracht ist, zielt er darauf ab, das Thema verstärkt öffentlich zu thematisieren.

Griechenland - Bundesbank-Präsident weist Athens Kritik an EZB zurück

Griechenland - Bundesbank-Präsident weist Athens Kritik an EZB zurück

Der Deutsche-Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat Vorwürfe aus Griechenland zurückgewiesen, die europäischen Notenbanken würden dem schuldengeplagten Land nicht ausreichend helfen. Es sei Aufgabe der Regierungen und Parlamente zu entscheiden, ob sie bereit seien, die Griechenland-Risiken weiter auszuweiten und den Finanzbedarf des griechischen Staats zu decken, sagte Weidmann heute in Frankfurt.

Griechenland verhandelt auch in Athen wieder mit Ex-Troika

Griechenland verhandelt auch in Athen wieder mit Ex-Troika

Die ehemalige Gläubiger-Troika ist zurück in Athen: Die griechische Regierung will ab diesem Donnerstag auch in der griechischen Hauptstadt wieder mit den Experten der internationalen Gläubiger verhandeln. In den Gesprächen werde es zunächst um "Finanzfragen" gehen, verlautete aus dem Finanzministerium in Athen. Beratungen über strukturelle Reformen und Banken seien kommende Woche geplant.

Steigender Online-Handel stellt Verkehr in Wien vor Herausforderungen

Steigender Online-Handel stellt Verkehr in Wien vor Herausforderungen

Das Shoppen im Internet stellt den Verkehr in Wien vor zunehmende Herausforderungen. Denn der Online-Handel führe zu mehr Lieferaufkommen mit Klein-Lkw, warnte der Verkehrsclub Österreich in einer Pressekonferenz am Donnerstag. Deshalb sucht der VCÖ im Zuge des diesjährigen Mobilitätspreises gemeinsam mit der Stadt u.a. Ideen für umweltfreundlichere Gütertransporte.

Swatch bringt Uhr mit Bezahlfunktionen auf den Markt

Swatch bringt Uhr mit Bezahlfunktionen auf den Markt


Der Uhrenkonzern Swatch hat wenige Tage nachdem der iPhone-Hersteller Apple eine Smartwatch präsentiert hat, eine erweitere Serie seiner "Swatch Touch" angekündigt. Swatch werde Uhren mit Bezahlfunktionen nach dem NFC-Standard auf den Markt bringen, sagte Swatch-Chef Nick Hayek am Donnerstag auf der Bilanzkonferenz des Konzerns. Dafür werde Swatch mit der chinesischen Kreditkartenorganisation China Union Pay, einer Schweizer Bank und einer Kreditkartenfirma kooperieren.

IWF macht Geld locker: Milliardenpaket für die Ukraine

Der IWF hat ein 17,5 Milliarden Dollar schweres Hilfspaket für die Ukraine beschlossen; die Hälfte davon - zehn Milliarden Dollar - soll schon im ersten Jahr ausbezahlt werden. Damit soll die wirtschaftliche Lage stabilisiert werden, betont IWF-Chefin Christine Lagarde. Heuer schrumpft das BIP noch 5,5 Prozent, 2016 soll es wieder bergauf gehen.

Treibstoffe: Preise gesunken, sonst alles wie gewohnt

Treibstoffe: Preise gesunken, sonst alles wie gewohnt

Die Preise an den Zapfsäulen sind im Februar im Jahresvergleich um 13 Prozent gesunken, nach wie vor gibt es aber erhebliche Preisunterschiede zwischen Ost- und Westösterreich und an den Autobahnen muss weiterhin tiefer in die Taschen gegriffen werden, so das Ergebnis der Preisanalyse von 1.600 Tankstellen durch die Arbeiterkammer (AK).

Nach Gloriette-Konkurs: Traditionsbetrieb wird weitergeführt

Nach Gloriette-Konkurs: Traditionsbetrieb wird weitergeführt

Nach dem im Jänner erfolgten Konkurs der Firma Gloriette Bekleidungswerk GmbH soll der Traditionsbetrieb mit Sitz im südburgenländischen Stegersbach weitergeführt werden. Entsprechende Verhandlungen hätten am Mittwoch ein positives Ende gefunden, teilte Landesrätin Michaela Resetar (ÖVP) am Donnerstag in einer Aussendung mit.

1 2 3