Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 11. Februar 2015

Steuerreform - ÖGB: Millionäre von Vermögenssteuern betroffen

Steuerreform - ÖGB: Millionäre von Vermögenssteuern betroffen

Wien (APA) - Der ÖGB hat am Mittwoch die Kritik der Wirtschaftsverbände an Vermögenssteuern zurückgewiesen und betont, dass diese zur Gegenfinanzierung der überfälligen Lohnsteuerentlastung notwendig seien. Der Leitende Sekretär Bernhard Achitz betonte, dass davon nicht der Mittelstand betroffen sein solle, sondern die Millionäre.

Energie AG OÖ senkt Gaspreis - 158 Euro Ersparnis pro Jahr möglich

Energie AG OÖ senkt Gaspreis - 158 Euro Ersparnis pro Jahr möglich

Linz/Wien (APA) - Die Energie AG (EAG) Oberösterreich senkt den Gaspreis mit 1. März. Insgesamt könne ein Durchschnitts-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh bis zu 158 Euro im Jahr sparen, teilte das Unternehmen in einer Presseaussendung am Mittwoch mit. Die E-Control begrüßt diesen Schritt in einer Pressemitteilung und fordert die Ausdehnung auf den Strompreis.

VIG plant Anleihe bis zu 400 Millionen und Rückkauf bestehender Papiere

VIG plant Anleihe bis zu 400 Millionen und Rückkauf bestehender Papiere

Wien (APA) - Die börsennotierte Vienna Insurance Group (VIG) plant - vorbehaltlich eines positiven Kapitalmarktumfeldes - die Begebung einer nachrangigen Anleihe im Rahmen ihres 400-Mio.-Euro Subordinated Notes Progamme, teilte die Versicherungsgesellschaft heute, Mittwoch, mit. Gleichzeitig soll es Rückkaufangebote für bestehende Anleihen geben.

NEOS-Plan zur Unterstützung von Start-ups und Crowdfunding

Österreichs Gründer klagen über mangelnde Finanzierungsmöglichkeiten und schlechte Rahmenbedingungen. Die im Regierungsprogramm festgehaltene Absichtserklärung zur Beeserung der Lage harrt ihrer Umsetzung. Nun legen die NEOS eine Studie vor, nach der vier konkrete Maßnahmen nützlich sind. Darunter: Crowdfunding mittels standardisierter Genussscheine und die Möglichkeit, eine Start-up-AG mit nur 20.000 Euro Grundkapital ins Leben rufen zu können.

Steuerreform - Wirtschaftsverbände mobilisieren gegen Vermögenssteuer

Steuerreform - Wirtschaftsverbände mobilisieren gegen Vermögenssteuer

Wien (APA) - Bevor die Bundesregierung ihre Steuerreform vorlegt mobilisieren heimischen Wirtschaftsverbände erneut gegen die von der SPÖ geforderten Vermögenssteuern. Diese seien "unintelligent und ein europäisches Auflaufmodell", sagte der frühere ÖVP-Abgeordnete Günter Stummvoll, Sprecher der "Steuer-Informationskampagne des österreichischen Mittelstands" am Mittwoch bei einer Pressekonferenz.

Post-Partner bekommen ab 1. März mehr Geld =

Post-Partner bekommen ab 1. März mehr Geld =

Wien (APA) - "Ab 1. März 2015 erhalten kleine und mittlere Post-Partner um fünf bis zehn Prozent mehr Provision als im Vorjahr", freut sich Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer.

Serie

Serie Arbeitnehmerveranlagung: Welche Ausgaben für den Job absetzbar sind

Jeder Arbeitnehmer kann für das abgelaufene Steuerjahr 2014, und vier Jahre davor, Geld vom Finanzamt zurückfordern. Lesen Sie in einer neuen Serie von format.at wie Sie am besten Steuern sparen. Im ersten Teil geht es um die Absetzbarkeit für Büromaterial, Handy, Computer, Dienstreisen und Umzügen.

Schneechaos: Was bringt ein Allradantrieb wirklich?

Schneechaos: Was ein Allradantrieb wirklich bringt

Bei Schneechaos und Glatteis können Autos mit Allrad-Antrieb angeblich alles besser. Ist das wirklich so? Schafft es ein Allradler aus einem stark eingeschneiten Parkplatz mühelos heraus? Wie gut greift der Antrieb von vier Rädern bei Schnee und Matsch und wie leicht lässt sich ein 4x4-Antrieb auf Eis zum Stehen zu bringen?

Piloten bestreiken Lufthansa-Tochter Germanwings zwei Tage lang

Piloten bestreiken Lufthansa-Tochter Germanwings zwei Tage lang

Frankfurt - Die Streiks bei der deutschen AUA-Mutter Lufthansa sind längst nicht vorbei. Weil die kollektivvertraglichen Probleme nicht ausgeräumt sind, streiken die Piloten dieses Mal bei der Lufthansa-Tochter Germanwings zwei volle Tage. Die Passagiere müssen sich also erneut auf die Folgen von Pilotenstreiks einrichten.

Heimische Marktforscher kämpfen um besseres Image

Heimische Marktforscher kämpfen um besseres Image

Wien - Die Markt- und Meinungsforschung in Österreich hat ein Image-Problem - das haben die auf Online-Befragungen spezialisierte Marketagent.com und der Telefonumfragen-Spezialist Telemark Marketing mit einer Studie in eigener Sache herausgefunden. Was den Marktforschern Sorgen macht, ist weniger ein schlechtes Image, als vielmehr, dass sie gar keines haben.

Griechenland lieh sich kurzfristig Geld

Athen - Gut zwei Wochen nach dem Wahlsieg der Linkspartei unter Regierungschef Alexis Tsipras hat sich das schuldengeplagte Griechenland kurzfristig frisches Geld am Kapitalmarkt besorgt. Bei der Auktion von Geldmarktpapieren flossen knapp 1,138 Mrd. Euro in die Kasse. Der Zinssatz für die Papiere mit einer Laufzeit von drei Monaten betrug 2,50 Prozent, teilte die Schuldenagentur PDMA am Mittwoch mit.

EU-Parlament beschließt Datenaustausch über Verkehrssünder

EU-Parlament beschließt Datenaustausch über Verkehrssünder

Straßburg - Das Europaparlament hat neue Vorschriften für einen europaweiten Datenaustausch über Raser, Alko-Lenker und andere Verkehrssünder im EU-Ausland beschlossen. Damit könnten mehrere Hunderte Menschenleben gerettet werden, sagte die zuständige EU-Abgeordnete Ayala Sender am Mittwoch in Straßburg.

Haushaltsrecht - Schelling will Gemeinden entgegenkommen

Haushaltsrecht - Schelling will Gemeinden entgegenkommen

Wien - Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) beharrt trotzt des Widerstandes der Gemeinden auf einem einheitlichen Haushaltsrecht. Gleichzeitig kündigte Schelling am Mittwoch im Ö1-"Mittagsjournal" aber an, dass er den Kommunen etwas entgegenkommen will.

Frankreich: Rechnungshof zweifelt Defizitprognose der Regierung an

Paris - Der französische Rechnungshof hat Zweifel an der Defizitprognose der Regierung für dieses Jahr geäußert. Die Neuverschuldung von 4,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im vergangenen Jahr auf 4,1 Prozent 2015 zu senken sei ein Ziel, "dessen Verwirklichung unsicher ist", erklärte der Rechnungshof in seinem am Mittwoch in Paris veröffentlichten Jahresbericht.

Affäre um Veruntreuung in Wels - Überprüfung von über 90 Barkassen

Affäre um Veruntreuung in Wels - Überprüfung von über 90 Barkassen

Wels (APA) - Nach Bekanntwerden der Veruntreuung von Eintrittsgeldern einer Welser Magistratseinrichtung durch eine Ex-Mitarbeiterin mit rund 360.000 Euro Schaden sollen im Lauf des Jahres alle städtischen - mehr als 90 - Barkassen überprüft werden. Das kündigten Bürgermeister Peter Koits (SPÖ) und der Grüne Vorsitzende des Kontrollausschusses, Walter Teubl, die von einem "Einzelfall" ausgehen, am Mittwoch an.

EU-Parlament fordert Herkunftskennzeichnung von verarbeitetem Fleisch

EU-Parlament fordert Herkunftskennzeichnung von verarbeitetem Fleisch

Straßburg - Konsumenten sollten nach dem Willen des EU-Parlaments schon bald auch in verarbeiteten Fleischwaren - wie etwa Lasagne - feststellen können, woher das Fleisch kommt. Eine entsprechende Aufforderung für einen Gesetzesvorschlag richteten die Straßburger Abgeordneten am Mittwoch an die EU-Kommission. Diese ist daran allerdings nicht gebunden.

EU-Parlament für offenes Internet und Netzneutralität

EU-Parlament für offenes Internet und Netzneutralität

Straßburg - Das Europaparlament hat sich für ein freies und offenes Internet ausgesprochen und in diesem Zusammenhang die Gleichbehandlung aller Internetanbieter in Form von "Netzneutralität" verlangt. Die Straßburger Abgeordneten unterstützten heute, Mittwoch, das 2006 gegründete UNO Internet Governance Forum, dessen Mandat über 2015 hinaus verlängert wird.

Sanierungsverfahren über WK Hochbau GmbH eröffnet

Sanierungsverfahren über WK Hochbau GmbH eröffnet

Wiener Neustadt - Über die WK Hochbau GmbH ist am Mittwoch laut AKV beim Landesgericht Wiener Neustadt das am Vortag beantragte Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet worden. Die Prüfungstagsatzung findet am 16. April statt. Forderungen sind bis 2. April anzumelden.

Griechenland will bei Reformen mit OECD zusammenarbeiten

Griechenland will bei Reformen mit OECD zusammenarbeiten

Athen - Die neue griechische Regierung will ihren umstrittenen Kurswechsel mit der OECD abstimmen. Er werde mit der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung eine Reformvereinbarung abschließen, kündigte Ministerpräsident Alexis Tsipras bei einem Treffen mit OECD-Generalsekretär Angel Gurria am Mittwoch an.

ING-Diba Austria 2014 gewachsen, Fonds-Angebot wird ausgeweitet

ING-Diba Austria 2014 gewachsen, Fonds-Angebot wird ausgeweitet

Wien - Die ING-Diba Direktbank Austria ist im Vorjahr gewachsen und setzt nun verstärkt auf Investmentfonds. Die Zahl der Kunden stieg 2014 auf mehr als 524.000, nach 521.000 im Jahr davor, teilte die Bank heute, Mittwoch, mit. Das Fonds-Angebot werde beginnend mit dem zweiten Quartal von aktuell 25 auf bis zu 150 Fonds erweitert. Ausbauen will man auch das Kreditgeschäft.

1 2 3 4