Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 16. Dezember 2015

US-Notenbank Fed erhöht den Leitzins

Die US-Notenbank Federal Reserve erhöht den Leitzins auf 0,25 bis 0,50 Prozent. Bereits seit gut einem Jahr wurde Erhöhung des US-Leitzinses erwartet. Es ist die erste Leitzinserhöhung seit fast zehn Jahren. Für die Experten ist es ein "historischer Moment". Die Zinsanhebung würde demnach auch als ein Zeichen für das offizielle Ende der globalen Finanzkrise gesehen - aus Sicht der USA.

CA Immo-Chef Ettenauer tritt vorzeitig per Jahresende zurück

Bruno Ettenauer, Chef der börsenotierten CA Immobilien Anlagen AG, tritt vorzeitig zurück. "Im gegenseitigen Einvernehmen", heißt es in der Botschaft seines Unternehmens.

Fitch: Nur noch RBI und Erste Group in Osteuropa - Rückzug riskant

Wien - Die US-Ratingagentur stellt in einer aktuellen Analyse zum österreichischen Bankensektor fest, dass Ende 2016 mit Raiffeisen Bank International (RBI) und Erste Group nur noch zwei heimische Bankkonzerne in Osteuropa vertreten sein werden.

Hypo-Balkanzentrale wird nach Wien verlegt - Kündigungen in Klagenfurt

Beim AMS wurden 100 Mitarbeiter der Hypo-Alpe-Adria zur Kündigung angemeldet. Advent, der neue Eigentümer der ehemaligen Pleite-Bank, verlegt die Steuerung der Südosteuropabanken von Klagenfurt in Bundeshauptstadt. 60 Leute sollen mit nach Wien übersiedeln. Der Vorstand des

Fußball: Erpresser von M. Gregoritsch erhielten Bewährungshaftstrafen

Bochum - Nach der Erpressung des österreichischen U21-Fußball-Teamspielers Michael Gregoritsch sind am Mittwoch zwei Männer aus Bochum zu elf beziehungsweise 20 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Die Angeklagten hatten vom Profi des Hamburger SV im April 200.000 Euro gefordert und gedroht, seine Karriere zu zerstören.

Budgetdebatte im Kärntner Landtag: Harsche Kritik von der Opposition

Klagenfurt - Im Kärntner Landtag hat am Mittwoch die Debatte zum Voranschlag 2016 begonnen. Die Nettoneuverschuldung liegt bei 130,8 Millionen Euro, das Maastricht-Ergebnis wird nach Abzug der Kosten für die Pfandbriefstelle bei minus 57,6 Millionen Euro liegen. Von der Opposition gab es harsche Kritik für die Koalition, deren Abgeordnete das Budget verteidigten. Die Debatte wird am Donnerstag fortgesetzt.

VW verlängert Verjährungsfrist für Skandal-Motor bis Ende 2017

Wolfsburg - Vom Abgas-Skandal betroffene VW-Kunden können nach Angaben des Konzerns jetzt bis mindestens Ende 2017 Ansprüche auf Gewährleistung stellen. Das soll auch für bereits verjährte Ansprüche gelten.

Frohe Weihnacht: Erneuter Streik bei Amazon an zwei deutschen Standorten

Seattle/Leipzig/Bad Hersfeld - Die Gewerkschaft ver.di hat am Mittwoch ihre Streiks im Weihnachtsgeschäft beim Online-Versandhändler Amazon in Deutschland fortgesetzt. Mehrere Hundert Beschäftigte in den Versandlagern in Leipzig und Bad Hersfeld (Hessen) beteiligten sich an den Arbeitsniederlegungen. In Leipzig sprach ver.di von 450 Streikenden, in Bad Hersfeld sollten es bis zu 500 sein.

MeinFernbus FlixBus will in Österreich auch Bahnfahrten anbieten

Der deutsche Fernbus-Marktführer MeinFernbus Flixbux will auch Bahnfahrten vermarkten.

Regulierungsbehörde RTR droht Lycamobile mit Lizenzentzug

Die Telekom-Regulierungsbehörde RTR droht dem virtuellen Mobilfunkanbieter Lycamobile Austria mit einem Entzug der Lizenz. Hintergrund ist eine Beschwerde aus 2014, wonach eine Mitnahme der Handynummer bei Lycamobile nicht möglich sei. Wie die RTR am Dienstag mitteilte, ist der Betreiber der gesetzlichen Verpflichtung, eine Rufnummerportierung zu ermöglichen, bis heute nicht nach gekommen.

Massive Kritik am neuen Datenschutz in der EU

Die von der EU verabschiedeten neuen Datenschutzregeln sollen für den Konsumenten Vorteile bringen und den Umgang der Daten und das damit verbundene Geschäft von Unternehmen neu regeln. Laut Datenschützer Max Schrems dürfte die EU-Kommission vor den Großkonzernen mit ihren Lobbyisten in die Knie gegangen sein. Andererseits drohen Unternehmen bei Verstößen massive Geldstrafen, die vor allem KMU und Kleinstunternehmen in ihrer Existenz gefährden.

Neuer Chef für KSV1870 in Vorarlberg

Seit Oktober 2015 leitet Armin Rupp die Geschicke der KSV1870 Niederlassung in Feldkirch. In seiner Eigenschaft als Niederlassungsleiter vertritt er die Interessen der Gläubiger in Insolvenzverfahren vor Gericht und verantwortet alle organisatorischen wie auch strategischen Belange der KSV1870 Einheit.

Mercedes: Verdacht auf viel höhere Abgase als im Labor

Der deutsche TV-Sender ZDF und die Deutsche Umwelthilfe nehmen derzeit Mercedes in die Mangel. Denn Tests haben deutlich höhere NOx-Werte ergeben als im Labor. Daimler wehrt sich gegen die Vorwürfe.

KSV1870 springt für Zielpunkt in die Bresche: "Anfeindungen unfassbar"

Die Experten vom Kreditschutzverband KSV1870 sind für Zielpunkt und das Unternehmertum insgesamt in die Bresche gesprungen. Am Beispiel Zielpunkt zeige sich, wie es um das Image des Unternehmertums bestellt sei. "Es ist unfassbar, mit welchen Anfeindungen Unternehmen konfrontiert werden", sagte KSV-Chef Johannes Nejedlik.

Insolvenzstatistik 2015: Weniger Firmenpleiten, mehr Privatkonkurse

Auch wenn die Zielpunkt-Pleite einen großen Schatten wirft, so ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen 2015 um mehr als fünf Prozent zurückgegangen. Das ist kein wirklicher Grund zur Freude, denn die Wirtschaft stagniert und die Unternehmen investieren an der falschen Stelle. Die Zahl der Konkurse von Privatpersonen ist laut KSV1870 heuer wieder gewachsen.

Welche Risiken Banken 2016 am meisten fürchten

Welche Risiken Banken 2016 am meisten fürchten

Banken sind die Nervenzentren der Gesellschaft - und zahlreichen Bedrohungen ausgesetzt. Die Berater von PWC und CSFI haben 600 Finanzinsider befragt, welches derzeit das größte Risiko für Banken darstellt und was zu den zehn größten Bankenrisiken zählt.

Schweizer Franken: SNB-Chef blickt auf "schwieriges Jahr" zurück

Am 15. Jänner 2015 hob die Schweizer Nationalbank SNB den Mindestkurs von 1,20 Schweizer Franken je Euro auf. Die Folge war eine massive Aufwertung des Franken gegenüber dem Euro. Rückblickend ist SNB-Chef Thomas Jordan überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

In den 30er Jahren stieg die Inflation binnen eines Jahres um sechs Prozent.

Warum die Inflation 2017 rasch steigen könnte

Die Preise im Euroraum fallen, trotz massiven Geldspritzen der EZB. Chefökonom Hüfner von Assenagon erklärt warum das so ist, dennoch ab 2017 rasch steigende Preise drohen. Wie schnell in 30er Jahren die Preise stiegen und welche Parallelen es zu damals noch gibt.

Starinvestor Gil Penchina: "Wir alle fangen dumm an"

Gil Penchina wurde reich, indem er früh in Unternehmen wie eBay, LinkedIn und PayPal investierte. Im Gespräch mit format.at erklärt er, wie man die ersten Gehversuche als Business Angel macht, was seine schlechtesten Investments waren und warum er noch immer gerne auf den Sofas anderer Leute schläft.

Maroder Baukonzern Alpine soll sich Kredite erschlichen haben

Die Pleite des österreichischen Baukonzerns Alpine hat ein gerichtliches Nachspiel: Das Bundeskriminalamt geht Verdacht auf Bilanzfälschung nach. Für den Steuerzahler nicht unwichtig: Die Republik Österreich und damit der Bürger haften mit 180 Millionen Euro.

1 2