Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 7. Oktober 2015

Twitter-Aktien fest in saudischer Hand

Twitter-Aktien fest in saudischer Hand

Der saudi-arabische Milliardär Prinz Al-Walid bin Talal und seine Holding-Gesellschaft haben ihre Anteile am Kurzbotschaftendienst Twitter erhöht und sind dort nun der zweitgrößte Aktionär.

Causa Alpine: AK will über 20 Millionen Euro von drei Banken einklagen

Causa Alpine: AK will über 20 Millionen Euro von drei Banken einklagen

Der Wirtschaftskrimi um den in die Pleite geschlitterten Baukonzern Alpine ist noch nicht vorüber: Die Arbeiterkammer will in drei großen Sammelklagen gegen drei Banken insgesamt 21,9 Millionen Euro einklagen. Sie vertritt über 1.400 Geschädigte.

Dax-Aufsichtsratschefs verdienen heuer insgesamt um 2,1 Prozent mehr

Dax-Aufsichtsratschefs verdienen heuer insgesamt um 2,1 Prozent mehr

Die Chefaufseher der deutschen Großkonzerne müssen sich einer Studie zufolge in diesem Jahr mit einer Erhöhung ihrer Vergütung von 2,1 Prozent begnügen. Zum Vergleich: Im Schnitt der vergangenen neun Jahre kletterten die Vergütungen jährlich um 8 Prozent, wie die Unternehmensberatung Towers Watson am Mittwoch in Frankfurt berichtete.

Die Uniqa, eine der Versicherungstempel, der unter Minizinsen leidet.

Niedrigzins als Bedrohung für die Lebensversicherer

Lebensversicherungen dürfen ab dem 1. Jänner 2016 maximal 1,0 Prozent Zinsen garantieren. Bisher lag der höchstzulässige Zins bei 1,5 Prozent. Das bedroht ihre Geschäftsmodelle. Generali, Wiener Städtische, Allianz und die Uniqa nehmen dazu Stellung.

3,26 Millionen Unterschriften gegen Freihandelsabkommen TTIP

Das Freihandelsabkommen TTIP bewegt europaweit die Bürger. 3,26 Millionen haben die Initiative "Stop TTIP" unterschrieben. Die Unterschriften wurden der EU-Komission nun übergeben. Am Samstag findet in Brüssel eine Großdemonstration gegen TTIP statt.

Veranlagung: Immobilien und Gold lösen Sparbücher ab

Sparbücher haben als beliebteste Anlageform der Österreicher ausgedient. Jetzt wird lieber in Immobilien investiert. Das Edelmetall Gold ist mittlerweile ebenso beliebt wie einst das Sparbuch, zeigt eine Umfrage des Edelmetallhändlers philoro geändert.

Wiener Börse im 3. Quartal: Mehr Umsätze, ATX gesunken

Wiener Börse im 3. Quartal: Mehr Umsätze, ATX gesunken

Die Wiener Börse jubelt über das dritte Quartal. Die Aktienumsätze stiegen um 19,1 Prozent auf 13,59 Mrd. Euro und die ausgeführten Börsenaufträge legten um 43,5 Prozent auf 2,07 Millionen zu. Der Leitindex ATX sei trotz Einbußen in einer "europäischen Top-Position", teilte die Börse am Mittwoch in einer Aussendung mit. Die größten Kursgewinner waren Cross Industries und Kapsch TrafficCom.

Bernie Ecclestone: Formel 1 wird verkauft

Bernie Ecclestone: Formel 1 wird verkauft

Wird die Formel 1 zur Formel Red Bull? Bernie Ecclestone will seine Anteile am Rechteinhaber CVC vergolden. Dietrich Mateschitz wird als neuer Investor kolportiert. Der Wert des Deals wird auf bis zu zehn Milliarden Euro geschätzt.

Wohnbauoffensive soll noch im Oktober in Begutachtung: Start mit 1.1.

Wohnbauoffensive soll noch im Oktober in Begutachtung: Start mit 1.1.

Noch im Oktober soll die lange geplante Wohnbauoffensive in die Gesetzes-Begutachtung geschickt werden, in Kraft treten soll das Paket mit 1. Jänner 2016, erfuhr die APA aus dem Wirtschaftsministerium. Errichtet werden sollen damit 30.000 Wohnungen zusätzlich. Von den 5,75 Mrd. Euro Gesamtvolumen sind 5 Mrd. Euro für Wohnraumschaffung und 750 Mio. Euro für die dazugehörige Infrastruktur gedacht.

Samsung überrascht Analysten - Aktie hebt ab

Samsung, der IT-Riese hinter den Galaxy-Smartphones, hat Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert und damit für eine Überraschung gesorgt. Die Aktie hebt ab und gilt als heißer Tipp. Eine Analyse.

VW-Dieselgate: Rückrufaktion wird ein Jahr dauern und Milliarden kosten

Vor Volkswagen liegt eine Mammutaufgabe: Der Konzern muss elf Millionen Autos zurückrufen. Die Software-Update werden laut Porsche Austria bei jedem Auto ein bis zwei Stunden dauern. Die Rückrufaktion könnte im Jänner anlaufen. Alleine für die in Österreich betroffenen Autos fallen dabei Arbeitskosten von rund 45 Millionen Euro an.