Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 6. Januar 2015

"Das kostet Arbeitsplätze“

RZB-Vorstandsvorsitzender Walter Rothensteiner über den Stress nach den EU-Stresstests, die Angst vor der Konjunktur und warum die Bankensteuer Jobs kostet.

Fünf Gründe, warum die US-Wirtschaft 2015 für Spannung sorgen wird

Fünf Gründe, warum die US-Wirtschaft 2015 für Spannung sorgen wird

Die Lage der weltgrößten Volkswirtschaft ist von globaler Bedeutung. Nach einem insgesamt guten Jahr könnten sich die USA heuer endgültig aus dem ökonomischen Krisenmodus verabschieden. Doch auf dem Weg dahin liegen einige Stolpersteine.

Das ändert sich 2015 bei der Europäischen Zentralbank

Das ändert sich 2015 bei der Europäischen Zentralbank

Dieses Jahr könnte für die Europäische Zentralbank (EZB) ein entscheidendes werden. Zum einen deutet vieles darauf hin, dass die Notenbank ihre Maßnahmen erheblich ausweiten wird, um die niedrige Inflation in der Eurozone zu bekämpfen und die Konjunktur anzukurbeln. Zum anderen treten 2015 erhebliche Neuerungen beim Abstimmungsmodus und dem Turnus der EZB-Ratssitzungen in Kraft.

Niedrige Zinsen drücken 2015 auch auf Bausparer und Lebensversicherung

Niedrige Zinsen drücken 2015 auch auf Bausparer und Lebensversicherung

Sparen zahlt sich auch im neuen Jahr kaum aus: Der höchstzulässige Garantiezinssatz auf Lebensversicherungen sinkt 2015 von 1,75 auf 1,5 Prozent, die Bausparprämie liegt mit 1,5 Prozent weiterhin an ihrer Untergrenze - wegen des niedrigen Zinsniveaus.