Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 27. Januar 2015

Laut Christoph Neumayer, Chefökonom der Industriellenvereinigung fällt die heimische Konjunktur weiter hinter jener Deutschlands zurück.

IV-Konjunkturprognose: "Wende zum besseren nicht in Sicht"

Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV) sieht nach der Analyse des aktuellen IV-Konjunkturbarometers wenig Hoffnung auf eine rasche Besserung der konjunkturellen Lage. Warum 2015 mit Wachstumsrückständen beginnt und warum die Konjunktur 2015 weiter leiden dürfte. Plus: Die Ergebnisse des IV-Konjunkturbarometers im Detail.

AT&S: "Extrem starkes Weihnachtsquartal" - Ausblick angehoben

AT&S-Chef Gerstenmayer: "Extrem starkes Weihnachtsquartal"

Der Chef des steirischen Leiterplattenherstellers, CEO Andreas Gerstenmayer, sieht für sein Unternehmen "keine gravierenden Fremdwährungseffekte". Das Hedging funktioniere. Die Prognose wurde nachgebessert. Die Aktie legt kräftig zu.

Drogeriemarkt-Kette dm startet deutschen Online-Shop

Drogeriemarkt-Kette dm startet deutschen Online-Shop

Karlsruhe (APA/dpa) - Die Drogeriemarkt-Kette dm geht online. Wie der deutsche Branchenprimus am Dienstag mitteilte, will das Unternehmen im Frühsommer einen eigenen Online-Shop starten. Den Kunden werde damit künftig "nahezu das gesamte Sortiment" der über 1.600 deutschen dm-Märkte auch im Netz zur Verfügung stehen, hieß es weiter.

EU verschärft Auflagen für Lobbyisten

EU verschärft Auflagen für Lobbyisten

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission und das Europäische Parlament haben Anforderungen zur Registrierung von Lobbyisten verschärft. Wie die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mitteilte, müssen Interessenvertreter künftig ihre Beteiligung in EU-Ausschüssen, Foren, Intergruppen oder ähnlichen Gremien im "Transparenzregister" angeben.

Ermittlungen gegen Amazon in Japan wegen Kinderpornografie

Ermittlungen gegen Amazon in Japan wegen Kinderpornografie

Tokio (APA/AFP) - Nach dem Auftauchen kinderpornografischer Bücher im Angebot des Onlinehändlers Amazon in Japan hat der japanische Ableger des Konzerns Unterstützung bei den Ermittlungen zugesichert. Amazon Japan nehme die Ermittlungen "äußerst ernst" und arbeite mit den Behörden zusammen, erklärte das Unternehmen am Dienstag. Der Verkauf "illegaler Artikel" über die Amazon-Website werde nicht geduldet.

Einzelhandel 2014: Weniger Umsatz - neue Jobs

Einzelhandel 2014: Weniger Umsatz - neue Jobs

Wien (APA) - Der österreichische Einzelhandel hat 2014 erneut Umsatzeinbußen hinnehmen müssen. Inflationsbereinigt (real) sanken die Umsätze der Branche um 0,5 Prozent, selbst unter Berücksichtigung des dynamischen Onlinegeschäfts waren die Erlöse rückläufig. Handelsobfrau Bettina Lorentschitsch sieht dennoch das Positive: "Der Handel ist der Jobmotor in Österreich", sagte sie am Dienstag vor Journalisten.

Hobbys im Lebenslauf: Fünf Fehler, die man vermeiden sollte

Briefmarkensammeln, Fußball oder doch Fernsehen? Eine der schwierigsten Fragen, beim Erstellen eines Lebenslaufs für eine Bewerbung lautet: Soll man Hobbys angeben? Wenn ja, welche? Eine aktuelle Umfrage unter Personalmanagern gibt darauf eine eindeutige Antwort: Unbedingt!

Business Lunch: "Die Küche" im Palais Hansen Kempinski

Ob alleine, mit den Kollegen oder zu einem geschäftlichen Termin: Schnell, gesund und schmackhaft soll ein Mittagessen sein. Format.at testet sich in der Serie "Business Lunch" durch das Mittags-Angebot der Gastronomie. Heute: "Die Küche" im Palais Hansen Kempinski, Schottenring 24, 1010 Wien.

2014 machten sich 37.120 Personen selbstständig - Gründerzahl stabil

2014 machten sich 37.120 Personen selbstständig - Gründerzahl stabil

Die Gründung von Unternehmen ist in Österreich noch immer eine Männerdomäne. Der Frauenanteil bei Unternehmensgründungen ist im Vorjahr stagniert. Knapp ein Viertel der Gründer sind Personaldienstleister - ein Großteil davon sind in der Pflege beschäftigt.

Boom bei Immobilienbewertungen in Österreich

Rekord bei Immobilienbewertungen

Die Nachfrage nach Bewertungen von Immobilien steigt rapide. Alleine beim österreichischen Immobiliendienstleister EHL stieg sie 2014 um 30 Prozent. Warum der Sektor boomt.

Britische Wirtschaft hängt Deutschland ab

Britische Wirtschaft hängt Deutschland ab

London (APA/Reuters) - Die britische Wirtschaft hat 2014 kräftig zugelegt und dabei auch Deutschland weit hinter sich gelassen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte um 2,6 Prozent zu, wie das Statistikamt am Dienstag mitteilte. Voraussichtlich wird kein Industrieland der Welt diese Marke überbieten können, wenn der Internationale Währungsfonds mit seinen Prognosen richtig liegt.

Werbemarkt verzeichnete 2014 Wachstum von 3,3 Prozent

Werbemarkt verzeichnete 2014 Wachstum von 3,3 Prozent

Wien (APA) - Das Werbeaufkommen in Österreich hat 2014 erstmals die Schallmauer von vier Milliarden Euro durchbrochen. Das Werbewachstum betrug 3,3 Prozent. Großer Gewinner war im Vorjahr die Fernsehwerbung, die zulasten von Print deutlich zulegen konnte, wie Klaus Fessel und Ronald Luisser vom Marktforschungsinstitut Focus am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien berichteten.

Hypo/Heta: Steuerzahler erbt Frankenproblematik bei Ex-Balkantöchtern

Hypo/Heta: Steuerzahler erbt Frankenproblematik bei Ex-Balkantöchtern

Wien/Klagenfurt (APA) - Die Republik Österreich - also der Steuerzahler - muss die Mehrkosten schlucken, die sich bei den ehemaligen Balkan-Töchtern der früheren Hypo Alpe Adria wegen der Franken-Freigabe und einhergehender Kursanpassungen summieren. "Das ist ein klassischer Garantiefall", sagte ein Insider am Dienstag auf APA-Anfrage. Die durch Garantien abgedeckte Summe wird aber erst errechnet.

UBS reicht Negativzinsen der SNB an Großkunden weiter

UBS reicht Negativzinsen der SNB an Großkunden weiter

Zürich (APA/Reuters) - Die Großbank UBS reicht die von der Schweizer Notenbank eingeführten Negativzinsen an Großkunden weiter. UBS werde eine individuelle Gebühr auf große Einlagen von Firmen, institutionellen Anlegern und Körperschaften erheben, teilte die Bank am Dienstag mit.

Geschäftsreisende machen sich für Billigflieger easyJet bezahlt

Geschäftsreisende machen sich für Billigflieger easyJet bezahlt

London (APA/Reuters) - Die britische Billigfluggesellschaft easyJet profitiert immer mehr von Buchungen von Geschäftsreisenden und zusätzlichen Kapazitäten auf erfolgreichen Routen. Dennoch werde im ersten Halbjahr noch ein Verlust anfallen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Nach der Wahl in Griechenland: Aktienmarkt stabilisiert sich

Nach der Wahl in Griechenland: Aktienmarkt stabilisiert sich

Athen (APA/dpa) - Griechenlands Aktienmarkt ist am Tag nach dem Machtwechsel in Athen kaum verändert gestartet. Am Montag war der Leitindex ASE im Angesicht des Wahlsiegs der Linkspartei Syriza mit einem Minus von 3,20 Prozent aus dem Handel gegangen. Die anderen europäischen Börsen hatten sich dagegen unbeeindruckt gezeigt. Der deutsche Leitindex DAX erklomm sogar das nächste Rekordhoch.

MS Office für Windows 10: Microsoft holt Manager auf die Straße

Auf mobilen Geräten fristet Microsoft mit seinen Software-Produkten und Apps noch immer ein Nischendasein. Die neue Version des Bürosoftware-Pakets MS Office soll das ändern: Das kostenlose Produkt bringt bessere Touch-Bedienung und neue Funktionen für mobile Geräte.

Schweiz: Weniger Firmenpleiten im vergangenen Jahr

Schweiz: Weniger Firmenpleiten im vergangenen Jahr

Bern (APA/sda) - Im vergangenen Jahr wurden in der Schweiz 4.119 Konkursverfahren aufgrund von Zahlungsunfähigkeit eingeleitet. Das sind um 9 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Die Baubranche, das Gastgewerbe und das Handwerk waren besonders häufig betroffen.

Obama verspricht 1,2 Milliarden Dollar für Kampf gegen tödliche Keime

Obama verspricht 1,2 Milliarden Dollar für Kampf gegen tödliche Keime

Washington (APA/Reuters) - US-Präsident Barack Obama will 1,2 Milliarden Dollar (1,07 Mrd. Euro) für den Kampf gegen Antibiotika-resistente Keime ausgeben. Dies sieht nach Angaben des Präsidialamts vom Dienstag der Vorschlag für den Haushalt des Jahres 2016 vor, der kommende Woche vorgelegt werden soll.

Kapsch CarrierCom hat ersten Public-Transport-Auftrag in Südamerika

Kapsch CarrierCom hat ersten Public-Transport-Auftrag in Südamerika

Wien/Rio de Janeiro (APA) - Die auf Telekommunikationslösungen für Bahngesellschaften spezialisierte Kapsch CarrierCom stattet die U-Bahn-Linie 4 in Rio de Janeiro mit einer sogenannten TETRA-Funktechnologie aus. Es handelt sich um den ersten Auftrag im Geschäftsfeld Public Transport von Kapsch CarrierCom in Südamerika, hieß es in einer Aussendung. Das Volumen liegt im "niedrigen einstelligen Millionenbereich".

1 2 3 4