Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 27. Januar 2015

18 Milliarden Dollar: Historischer Allzeit-Rekordgewinn für Apple

Apple, das wertvollste Unternehmen der Welt, präsentiert die Zahlen für das lukrative Weihnachtsquartal. Der Erfolg des iPhone 6 hat Apple Rekordzahlen im Weihnachtsgeschäft beschert. Der Gewinn im vergangenen Vierteljahr erreichte 18 Milliarden Dollar - soviel hat noch kein anderes Unternehmen in einem Quartal verdient. Für Apple war das ein Sprung von über 38 Prozent im Jahresvergleich. 5 Dinge, die jetzt für Investoren wichtig sind.

Ryanair überholte Alitalia als Italiens größte Fluggesellschaft

Ryanair überholte Alitalia als Italiens größte Fluggesellschaft

Rom - Der irische Billigflieger Ryanair ist in Italien im vergangenen Jahr zur größten Fluggesellschaft des Landes geworden. Die Iren meldeten für 2014 rund 23,2 Millionen Passagiere, 700.000 mehr als der Ex-Monopolist Alitalia, sagte Ryanair-Chef Michael Alitalia, sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Rom.

Neue griechische Regierung stoppt Privatisierung des Hafens Piräus

Athen (APA/Reuters) - Die neue linksgerichtete Regierung in Griechenland stoppt die Privatisierung des Hafens von Piräus. Der Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung am größten Hafen des Landes werde nicht weiter verfolgt, sagte Vize-Schifffahrtsminister Thodoris Dritsas am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters.

70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz
Slideshow

70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz

Wenn Bilder für sich sprechen: Fotos von den Gedenkfeiern anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers in Auschwitz am 27. Jänner 2015.

Twitter startet mit neuer Messaging-Funktion Angriff auf WhatsApp

San Francisco (Kalifornien) - Twitter nimmt mit einer neuen Funktion den populären Kurzmitteilungsdienst WhatsApp ins Visier und setzt zudem stärker auf Videos. Künftig können nicht nur wie bisher zwei Nutzer unter einander vertraulich kommunizieren, sondern auch mehrere Personen in Gruppen, wie Twitter am Dienstag mitteilte. Das ist ein Feld, das Twitter bisher Facebook oder Messaging-Diensten wie WhatsApp überließ.

Die Finanztransaktionssteuer - eine unendliche Geschichte

Die Finanztransaktionssteuer - eine unendliche Geschichte

Über sieben Jahre nach der Finanzkrise soll nun die EU-Finanztransaktionssteuer auf Schiene gebracht werden. Österreichs Finanzminister Schelling will die Steuer neben Aktien auch auf den Handel mit Derivaten erheben. Der deutsche Finanzminister Schäuble sieht noch immer Klärungsbedarf, obwohl er vor der EU-Wahl im Vorjahr noch aufs Tempo gedrückt hat. Frühestens 2016 könnte die Steuer nun kommen.

Kein Pardon: Merkel lehnt Schuldenschnitt für Griechenland ab

Berlin - Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht keine Notwendigkeit für einen Schuldenschnitt in Griechenland und erwartet von der neuen Regierung in Athen eine Festlegung, wie diese weiter vorgehen wolle.

Billiges Öl: Easyjet will Ticket-Preise senken

London - Easyjet-Kunden sollen demnächst beim Ticketkauf von den niedrigen Ölpreisen profitieren. Die Preise könnten im Schnitt um ungefähr zwei Pfund (knapp 2,70 Euro) pro Ticket fallen, sagte eine Sprecherin des britische Billigfliegers am Dienstag, dies sei aber bisher nur ein Richtwert und keine formelle Ankündigung.

Privatradios gegen UKW-Ausstieg und Umstieg auf DAB+

Privatradios gegen UKW-Ausstieg und Umstieg auf DAB+

Wien - Österreichs Privatradios lehnen einen Ausstieg aus der analogen Verbreitung via UKW und einen Umstieg auf den digitalen Standard DAB+ ab. Dies erklärten Privatradio-Vertreter Dienstagnachmittag bei einer Versammlung der Arbeitsgemeinschaft "Digitale Plattform Austria" in Wien. Helwin Lesch von der Schweizer Medienbehörde BAKOM hatte bei dem Treffen über UKW-Abschaltpläne in der Schweiz berichtet.

Frankreich muss EU über eine Milliarde Euro Agrarhilfen zurückzahlen

Frankreich muss EU über eine Milliarde Euro Agrarhilfen zurückzahlen

Brüssel/Paris - Frankreich muss der Europäischen Union (EU) über eine Milliarde zu Unrecht erhaltene Hilfen für seine Landwirtschaft zurückzahlen. Es gehe um einen Betrag von 1,07 Mrd. Euro aus den Jahren 2008 bis 2012, teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit.

Hypo in der Frankenfalle

Schlimmer geht immer: 1,5 Milliarden der Bayern-Kredite in der Hypo sind in Franken. Allein die Frankenkredite der Hypo-Alpe-Adria-Balkantöchter werden auf rund 1 Milliarde Euro geschätzt.

Griechenland: Österreichs Exporte halbierten sich in der Krise

Obwohl sich die heimischen Exporte nach Griechenland in den vergangenen Krisenjahren halbiert haben, erzielte Österreich im Warenaustausch mit dem Land zwischen Jänner und Oktober 2014 immer noch einen Überschuss von 184,4 Mio. Euro, geht aus den vorläufigen Zahlen der Wirtschaftskammer Österreich hervor.

Pfizer-Gewinn brach ein - Börsianer enttäuscht

Pfizer-Gewinn brach ein - Börsianer enttäuscht

New York (APA/Reuters) - Der größte US-Pharmakonzern Pfizer rechnet dieses Jahr neben auslaufenden Patenten auch wegen des starken Dollar mit Gegenwind. Das Unternehmen prognostizierte am Dienstag einen Gewinn je Aktie von 2,00 bis 2,10 Dollar (1,78 bis 1,87 Euro). Am Finanzmarkt wurde zuletzt mit mehr gerechnet. Entsprechend fielen die Pfizer-Aktien vorbörslich um 0,6 Prozent.

Harald Melwisch wird neuer Unilever Österreich Chef

Harald Melwisch wird neuer Unilever Österreich Chef

Wien/Rotterdam - Der Konsumgüterkonzern Unilever bekommt einen neuen Österreich-Chef. Der Niederösterreicher Harald Melwisch löst mit 1. Februar Sonja Gahleitner ab, die die Unilever Austria GmbH sechs Jahre geleitet hat. Melwisch ist seit 1993 bei Unilever. Er hatte im Konzern Führungspositionen in mehreren Ländern Europas inne.

Apple-Zulieferer Foxconn baut Stellen ab und setzt auf Roboter

Apple-Zulieferer Foxconn baut Stellen ab und setzt auf Roboter

Shenzhen (APA/Reuters) - Der taiwanesische Apple-Zulieferer Foxconn baut angesichts steigender Arbeitskosten und abflauenden Wachstums auf dem Smartphone-Markt Stellen ab. Ein Sprecher des Konzerns nannte zwar weder Zeitraum noch Umfang der geplanten Maßnahmen. Er wies aber in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters darauf hin, dass die Arbeitskosten sich seit 2010 mehr als verdoppelt hätten.

Kräftiger Gewinnanstieg bei Linz AG

Kräftiger Gewinnanstieg bei Linz AG

Linz (APA) - Der städtische Versorger Linz AG hat im Geschäftsjahr 2013/14 (mit 30. September) 10,2 (Vorjahr: 4,6) Mio. Euro Bilanzgewinn erwirtschaftet, das Betriebsergebnis (EBIT) betrug 30,1 (Vorjahr: 21,7) Mio. Euro. Die Umsatzerlöse gingen auf 662 (Vorjahr: 664) Mio. Euro zurück, teilten Generaldirektor Erich Haider und die Vorstände Wolfgang Dopf und Jutta Rinner in einer Pressekonferenz am Dienstag mit.

Finanztransaktionssteuer - Lob für Schelling von Bischöfen und Attac

Finanztransaktionssteuer - Lob für Schelling von Bischöfen und Attac

Wien - Die Koordinationsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz (KOO) und die globalisierungskritische Nicht-Regierungsorganisation Attac begrüßen, "dass Österreich nun eine führende Rolle in den Verhandlungen zur Finanztransaktionssteuer einnimmt", so KOO-Fachreferentin Hilde Wipfel am Dienstag. Besser eine späte und effektive Finanztransaktionssteuer als gar keine, hieß es von Attac.

Kaufkraft-Verluste: Wienern bleibt immer weniger Geld zum Shoppen

Kaufkraft-Verluste: Wienern bleibt immer weniger Geld zum Shoppen

Wien (APA) - In Wien wachsen die Geschäftsflächen - aber nicht die Shoppingbudgets. Laut einer Studie der Wiener Wirtschaftskammer liegt das Kaufkraft-Volumen der Hauptstadtbewohner bei 9,7 Mrd. Euro. Inflationsbereinigt entspricht das einem Verlust von 0,6 Prozent seit 2006, wie Kammerpräsident Walter Ruck am Dienstag in einer Pressekonferenz erklärte. Gleichzeitig stiegen die Verkaufsflächen um 20 Prozent.

Goldpreis-Manipulation: BaFin deutet Entwarnung für Deutsche Bank an

Goldpreis-Manipulation: BaFin deutet Entwarnung für Deutsche Bank an

Frankfurt (APA/dpa) - Die Deutsche Bank scheint glimpflich aus einem Teil der Ermittlungen wegen vermuteter Betrügereien an den Finanzmärkten zu kommen. Die deutsche Finanzaufsicht BaFin habe bisher keine Anzeichen für Manipulationen beim Goldpreis gefunden, sagte der oberste Bankaufseher der Behörde, Raimund Röseler, dem "Handelsblatt" (Dienstag).

Europaweit ist fast niemand so pessimistisch wie Österreichs KMU

In Europa herrscht Aufbruchstimmung, doch an Österreich geht dieser Trend vorbei: Der hiesige Mittelstand ist unzufrieden mit der Gesamtsituation und blickt mit wenig Zuversicht in die Zukunft - schlechter ist die Stimmung nur noch in Griechenland.

1 2 3 4