Archivsuche

Artikel vom Montag, 19. Januar 2015

Italien erhöht Tabaksteuer

Italien erhöht Tabaksteuer

Rom (APA) - Harte Zeiten für Raucher in Italien. Die Regierung Renzi hat die Tabaksteuer erhöht. Seit dieser Woche kosten Zigarettenpackung je nach Produzent zehn bis 20 Cents mehr. Eine Packung von Marlboro Gold wird von jetzt an 5,2 Euro kosten. Damit wird der Staat voraussichtlich zusätzliche 200 Mio. Euro kassieren, berichteten italienische Medien am Montag.

Skiabsatz zog im Winter 2013/2014 an

Skiabsatz zog im Winter 2013/2014 an

Wien (APA) - In der vergangenen Skisaison 2013/2014 hat die heimische Ski-Industrie ihren Absatz gesteigert. Wurden 2012/2013 346.000 Paar Ski an den Sportfachhandel und den Ski-Verleih verkauft, so waren es vergangene Saison 366.000 Paar, wie es vom Verband der Sportartikelerzeuger und Sportausrüster Österreich (VSSÖ) auf APA-Anfrage heißt. Österreich ist beim Markvolumen in Europa der wichtigste Absatzmarkt.

Uber-Chef Travis Kalanick versucht in Europa gute Stimmung für sein Unternehmen zu machen. Man könnte es aber auch als Kampfansage auslegen.

Fahrdienst Uber will 2015 zigtausende Jobs schaffen

Der Fahrdienst Uber ist in Europa zwar nicht beliebt. Dafür verspricht der Gründer nun in Europa heuer 50.000 Arbeitsplätze zu schaffen. Für Taxifahrer wahrscheinlich wohl eher eine Drohung als ein Versprechen.

Juncker: Neue Regierung in Athen muss Reformzusagen einhalten

Juncker: Neue Regierung in Athen muss Reformzusagen einhalten

Brüssel/Athen (APA/Reuters) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker fordert von einer künftigen Regierung Griechenlands die Fortsetzung des Reformkurses und die Einhaltung der Vereinbarungen mit den internationalen Geldgebern. "Jede künftige Regierung wird die Zusagen respektieren müssen, die bereits gemacht worden sind", sagte Juncker am Montag der Nachrichtenagentur Reuters.

Europas Leitbörsen zur Eröffnung in QE-Erwartung freundlicher

Europas Leitbörsen zur Eröffnung in QE-Erwartung freundlicher

Frankfurt am Main (APA) - Die Leitbörsen in Europa zeigten am Montagvormittag mehrheitlich fester. Nur der ATX in Wien verzeichnete ein Minus von 0,63 Prozent. Bis zum Höhepunkt der Woche, die Sitzung der Europäischen Zentralbank, rechnen Marktteilnehmer jedoch mit einiger Nervosität. Der Euro-Stoxx-50 stand gegen 10.30 Uhr mit plus 0,32 Prozent oder 10,13 Punkte bei 3.212,37 Einheiten.

Google greift zum Online-Cash

Der US-Internetgigant Google hält Ausschau nach einem Internet-Bezahldienst. Der US-Konzern will nun Softcard, ehemals Isis, übernehmen. Die Geldgeber von Softcard wollen sich so rasch wie möglich von ihrem Unternehmen trennen.

Brigitte Ederer: "Stolz auf ÖIAG-Reform"

Brigitte Ederer: "Stolz auf ÖIAG-Reform"

ÖBB-Aufsichtsratschefin Brigitte Ederer hält die ÖIAG Reform für gelungen und die neue ÖBIB als gutes Vehikel: "Man hat saniert, was zu sanieren war."

Bankguthaben der Schweiz schwellen weiter an

Zürich (Reuters) - Die Schweizer Banken haben bei der Notenbank mehr Geld geparkt. Die sogenannten Giroguthaben der Finanzinstitute bei der Schweizerischen Nationalbank (SNB) stiegen in der vorigen Woche bis zum 16. Januar massiv an.

Gefühlte Inflation in Deutschland sinkt erstmals seit 2009

Gefühlte Inflation in Deutschland sinkt erstmals seit 2009

Berlin (APA/Reuters) - Erstmals seit der Finanzkrise vor fünf Jahren fallen die Preise in der Wahrnehmung der Deutschen - und das kräftig. Die von der Großbank UniCredit ermittelte gefühlte Inflation rutschte im Dezember auf minus 1,2 (November: 0,0) Prozent ab, während die offiziellen Daten des Statistischen Bundesamtes noch einen Preisanstieg von 0,2 Prozent ausweisen.

Berenberg nimmt Schoeller-Bleckmann-Analyse mit "Sell" wieder auf

Berenberg nimmt Schoeller-Bleckmann-Analyse mit "Sell" wieder auf

Ternitz (APA) - Die Wertpapierexperten der Berenberg Bank haben die Bewertung des Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann (SBO) mit einer "Sell"-Empfehlung wieder aufgenommen. Das Kursziel sehen sie bei 45,00 Euro.

Verbrauchervertrauen in Japan steigt

Verbrauchervertrauen in Japan steigt

Tokio (APA/Reuters) - Die Stimmung der Verbraucher in Japan hat sich im Dezember erstmals seit fünf Monaten wieder verbessert. Der Index des Verbrauchervertrauens sei auf 38,8 Punkte gestiegen nach 37,7 im November, teilte die Regierung am Montag mit. Es zeichne sich ein Ende des negativen Trends ab, hieß es.

Börsengänge füllen australischer Großbank Macquarie die Kasse

Börsengänge füllen australischer Großbank Macquarie die Kasse

Sydney (APA/Reuters) - Die größte australische Investmentbank Macquarie profitiert von einem Rekord an Börsengängen in der Heimat. Das Geldhaus hob deswegen am Montag seine Gewinnprognose an. Es erwartet nun im bis Ende März laufenden Geschäftsjahr 2014/15 ein überraschend kräftiges Plus von zehn bis 20 Prozent.

Dobrindt für Abschaffung der Roaming-Gebühren in Europa

Dobrindt für Abschaffung der Roaming-Gebühren in Europa

Berlin (APA/AFP) - Der deutsche Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat sich für die Abschaffung der Roaming-Gebühren in Europa ausgesprochen. Der Minister sagte der "Bild"-Zeitung vom Montag, es dürfe für den Verbraucher "keinen Unterschied machen, ob er sich beim Nutzen digitaler Angebote über Ländergrenzen hinweg bewegt".

Deutsche Wirtschaft setzt auf mehr Indien-Geschäfte

Deutsche Wirtschaft setzt auf mehr Indien-Geschäfte

Berlin/Neu-Delhi (APA/dpa) - Die deutsche Wirtschaft setzt im Geschäft mit Indien nach einer Schwächephase auf wieder steigende Ausfuhren und Investitionen. "Die Wirtschaftsbeziehungen sind deutlich entwicklungsfähig", sagte der Außenwirtschaftschef der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK), Volker Treier. In diesem Jahr sei mit einem Anstieg deutscher Exporte um mehr als zehn Prozent zu rechnen.

Sharp prüft mögliche Korrektur der Gewinnprognose

Sharp prüft mögliche Korrektur der Gewinnprognose

Tokio (APA/dpa) - Der japanische Elektronikkonzern Sharp hat vor einer möglichen Korrektur seiner Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr gewarnt. Das konsolidierte Ergebnis für das noch bis 31. März laufende Geschäftsjahr 2014/2015 dürfte unter der bisherigen Prognose liegen, teilte der Konzern am Montag mit. Man sei derzeit dabei, eine Korrektur der Prognose zu prüfen.

1 2 3