Archivsuche

Artikel vom Freitag, 16. Januar 2015

Schäuble lehnt Schuldenerlass für Griechenland ab

Schäuble lehnt Schuldenerlass für Griechenland ab

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble lehnt einen vom griechischen Oppositionsführer Alexis Tsipras geforderten Schuldenerlass für das hoch verschuldet Land ab. "Diese Frage stellt sich nicht", sagte der CDU-Politiker in einem am Freitag vorab verbreiteten "Spiegel"-Interview. Das Land habe große Fortschritte gemacht. Die Wirtschaft wachse schneller als in vielen anderen Euro-Staaten. "Griechenland hat mit seinen Schulden derzeit kein Problem", sagte Schäuble dem Magazin.

Franken-Freigabe - Oö. Gemeinden schulden 200 Mio. Euro in Franken

Franken-Freigabe - Oö. Gemeinden schulden 200 Mio. Euro in Franken

In Oberösterreich haben noch 16 Gemeinden laufende Kreditverbindlichkeiten in Schweizer Franken, die sich auf eine Gesamtsumme von rund 200 Millionen Euro belaufen. Das gaben die für die Gemeinden zuständigen Regierungsmitglieder LHStv. Reinhold Entholzer (SPÖ) und Landesrat Max Hiegelsberger (ÖVP) in einer Presseaussendung am Freitag bekannt.

Franken-Freigabe: Schulden vom Land Steiermark um 44 Mio. Euro erhöht

Franken-Freigabe: Schulden vom Land Steiermark um 44 Mio. Euro erhöht

Das Land Steiermark hat nach der schlagartigen Aufwertung des Franken einen um 43,9 Mio. Euro erhöhten Schuldenstand. Dennoch wolle Finanzlandesrätin Bettina Vollath (SPÖ) "kühlen Kopf" bewahren. Im Gegensatz zu Privatpersonen könne das Land den Zeitpunkt für einen Kredit-Ausstieg selbst entscheiden. Selbst wenn dieser Zeitpunkt heute wäre, würde die Steiermark mit 13,4 Mio. Euro Plus dastehen.

Franken-Freigabe - Vorarlberger Gemeinden betroffen

Franken-Freigabe - Vorarlberger Gemeinden betroffen

Vorarlberg ist von der Aufhebung der Euro-Bindung des Schweizer Franken nicht direkt betroffen. Das Land habe keine aushaftenden Fremdwährungskredite laufen, hieß es am Freitag aus dem Büro von Landeshauptmann und Finanzreferent Markus Wallner (ÖVP). Anders verhält es sich bei den Vorarlberger Gemeinden. Ihre Darlehen waren per Ende 2012 zu über 30 Prozent im Franken notiert.

Grüne Woche - Rupprechter spricht sich für TTIP aus

Grüne Woche - Rupprechter spricht sich für TTIP aus

Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (ÖVP) sieht "große Chancen für Europas Wirtschaft und Landwirtschaft" durch das geplante EU-Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP). Er sehe ein Abkommen "sehr positiv", die hohen österreichischen und europäischen Standards dürften aber nicht aufgeweicht werden. Unabhängig von TTIP starte Rupprechter in diesem Jahr eine Edelweiß-Initiative in den USA.

Franken-Freigabe - Tirol und Burgenland ohne Franken-Kredite

Franken-Freigabe - Tirol und Burgenland ohne Franken-Kredite

Die Bundesländer Tirol und Burgenland haben sich nicht in Schweizer Währung verschuldet: Das Land Tirol hat keine Franken-Kredite in seinem Portfolio und sei deswegen auch nicht von der Aufhebung der Euro-Bindung des Schweizer Franken betroffen, teilte ein Sprecher des für die Finanzagenden zuständigen Landeshauptmannes Günther Platter (ÖVP) am Freitag der APA mit.

Goldman Sachs verdiente im vierten Quartal weniger

Goldman Sachs verdiente im vierten Quartal weniger

Goldman Sachs hat im vierten Quartal wegen Schwächen im Handel weniger verdient. Der Überschuss sei um sieben Prozent auf 2,17 Mrd. Dollar (1,85 Mrd. Euro) zurückgegangen, teilte die führende Investmentbank am Freitag in New York mit.

TTIP - Gewerkschafter fürchten Jobverluste und breite Liberalisierung

TTIP - Gewerkschafter fürchten Jobverluste und breite Liberalisierung

Der Gewerkschaftsbund läuft weiter gegen das EU-US-Freihandelsabkommen TTIP Sturm und hat sich in einer zweitägigen Veranstaltung in Wien Rückendeckung aus dem Ausland geholt. Abgesehen von den Investitionsschutzklauseln, die Firmen Klagen gegen Staaten vor Schiedsgerichten erlauben, fürchtet der ÖGB vor allem eine Aushöhlung sozialer Standards.

Raiffeisen-Aktie rutscht unter die 10-Euro-Marke

Raiffeisen-Aktie rutscht unter die 10-Euro-Marke

Der Absturz der RBI-Aktie hat einen neuen Tiefpunkt erreicht: Zum ersten Mal wurde der Wert von zehn Euro durchbrochen, nachdem das Papier im Jahr 2014 um mehr als 50 Prozent an Wert verloren hatte - und somit der größte Verlierer im ATX war.

Günstige Wohnungen: Neue Info-Zentrale soll Wienern Suche erleichtern

Günstige Wohnungen: Neue Info-Zentrale soll Wienern Suche erleichtern

Leistbare Wohnungen sind in Wien derzeit schwer zu finden - und Informationen darüber waren es bisher auch: Mit der neuen Wohnberatung der Stadt soll zumindest letzteres Problem der Vergangenheit angehören. In der Info-Zentrale bei den Simmeringer Gasometern, die am Freitag eröffnet wurde, kümmern sich täglich rund 40 Berater um all jene, die auf der Suche nach günstigem Wohnraum sind.

Franken-Freigabe - Erste Pleiten bei Währungshändlern

Franken-Freigabe - Erste Pleiten bei Währungshändlern

Die abrupte Kehrtwende der Schweizerischen Nationalbank (SNB) hat Währungshändler ins Mark getroffen. Die Unternehmen leiden massiv unter der überraschenden Entscheidung der Zürcher Zentralbank vom Donnerstag, die 2011 eingeführte Bindung des Franken an den Euro aufzugeben. Bisher kam es zu mindestens zwei Pleiten.

Pharmakonzern MSD hat neue Österreich-Chefin

Pharmakonzern MSD hat neue Österreich-Chefin

Das Pharmaunternehmen Merck Sharp & Drohme GmbH (MSD) hat seit Jänner 2015 eine neue Chefin für sein Österreich-Geschäft.

Beschäftigte in der E-Wirtschaft erhalten 2,1 bis 1,9 % mehr Geld

Beschäftigte in der E-Wirtschaft erhalten 2,1 bis 1,9 % mehr Geld

Rascher als vor einem Jahr erfolgte diesmal die KV-Einigung in der heimischen E-Wirtschaft. Die Mindestlöhne und -gehälter sowie die Istlöhne und -gehälter steigen per 1. Februar zwischen 2,1 und 1,9 Prozent an, teilten die Verhandlungspartner am Freitag mit. Heuer waren nur zwei KV-Runden nötig, voriges Jahr - als im Schnitt letztlich 2,5 Prozent mehr Geld herauskam - vier.

Franken-Freigabe - Kärnten drohen 14,7 Mio. Euro Verlust

Franken-Freigabe - Kärnten drohen 14,7 Mio. Euro Verlust

Die Aufhebung der Euro-Bindung des Schweizer Franken könnte das Land Kärnten viel Geld kosten. Nach derzeitigem Kurs würde der offene endfällige Kredit über 100 Mio. Franken Zusatzkosten von 14,7 Mio. Euro verursachen. Die Rückstellung für den Kredit wird um diese Summe aufgestockt, sagte Finanzreferentin Gabriele Schaunig (SPÖ) am Freitag auf Anfrage der APA.

Google Glass: Zurück an den Start

Der Suchmaschinenkonzern justiert bei der Google Brille nach. Das bisherige Forschungsprogramm wird eingestellt, der Verkauf der Datenbrille gestoppt. Die Google Brille soll unter der Leitung von Ex-Apple-Manager Tony Fadell runderneuert werden.

Bulgarien plant erste Schritte zur Euro-Einführung

Bulgarien plant erste Schritte zur Euro-Einführung

In Bulgarien war der Euro lange Zeit kein Thema. Das Land werde den Euro einführen, allerdings nicht um jeden Preis, lautete das Credo in Sofia lange. Jetzt will sich das Land im Südosten Europas allmählich an die Gemeinschaftswährung herantasten.

Zweitgrößtes Spital Österreichs entsteht in Linz

Zweitgrößtes Spital Österreichs entsteht in Linz

In Linz wird das nach dem Wiener AKH zweitgrößte Spital Österreichs entstehen. Es handelt sich um das Krankenhaus für die Linzer Medizinfakultät, das als "Kepler Universitätsklinikum GmbH" am Freitag in Linz offiziell gegründet worden ist.

Mut in allen Lebenslagen

Heidi Khadjawi-Nouri ist Selfmade-Woman. Sie produziert ein Magazin, ein TV-Format und bereitet das China Business Forum in Wien vor. Die Kondition dafür holt sie sich auf der Skipiste.

Die große Kunst des kleinen Gesprächs

Mit seinem neuen Buch will Alexander von Schönburg die Kunst des stilvollen Mitredens wiederbeleben. Im Interview erzählt er, warum Sex und Steuern gute Themen sind und was es mit der Eleganz der Ignoranz auf sich hat.

Der bittere Beigeschmack des niedrigen Ölpreises

Analyse. Der Absturz des Ölpreises auf unter 48 Dollar pro Barrel sollte die Konjunktur beleben, bringt aber derzeit mehr Verlierer als Gewinner hervor und könnte das Wachstum in Europa völlig zunichte machen.

1 2 3