Archivsuche

Artikel vom Montag, 12. Januar 2015

Goldman Sachs kürzt Kursziel für OMV-Aktie von 33,0 auf 26,0 Euro

Goldman Sachs kürzt Kursziel für OMV-Aktie von 33,0 auf 26,0 Euro

Wien - Im Rahmen einer Branchenanalyse haben die Wertpapierexperten von Goldman Sachs ihr Kursziel für die Aktien der OMV von 33,0 auf 26,0 Euro nach unten gesetzt. Die Anlageempfehlung wurde hingegen mit "Buy" bestätigt.

Goldman Sachs kappt SBO-Kursziel von 72,0 auf 46,4 Euro, "neutral"

Goldman Sachs kappt SBO-Kursziel von 72,0 auf 46,4 Euro, "neutral"

Ternitz - Die Analysten von Goldman Sachs haben in einer aktuellen Branchenstudie ihr Kursziel für die Aktien des heimischen Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment (SBO) von 72,0 auf 46,4 Euro gekappt. Das Anlagevotum wird unverändert mit "Neutral" angegeben.

Hochegger ist mit Wunsch nach Verfahrenshilfe abgeblitzt

Hochegger ist mit Wunsch nach Verfahrenshilfe abgeblitzt

Wien - Der Wunsch des ehemaligen Lobbyisten Peter Hochegger nach einer Verfahrenhilfe sowohl im Buwog-Strafverfahren wie auch in einer Zivilrechtsklage gegen seine seinerzeitigen Geschäftspartner Karl-Heinz Grasser, Walter Meischberger, Ernst Karl Plech und die Immofinanz wurde abgelehnt, berichtet der "Kurier" (Dienstag-Ausgabe).

NEOS Konzept zur Steuerreform: 8,4 Milliarden Entlastung

Die NEOS präsentieren ihr Konzept für eine Steuerreform. Kernpunkte sind eine jährliche Entlastung von 8,4 Milliarden Euro, die Schaffung von 150.000 neuen Arbeitsplätzen und ein jährlicher Schuldenabbau von 3,3 Milliarden Euro.

ÖIAG-neu - Ende März als ÖBIB, die zukaufen darf

ÖIAG-neu - Ende März als ÖBIB, die zukaufen darf

Wien - Die Staatsholding ÖIAG wird zu einer GesmbH namens Österreichische Bundes- und Industriebeteiligungsholding "ÖBIB", die auch zukaufen darf und direkt dem Finanzminister unterstellt ist. Darauf haben sich nach APA-Informationen die beiden Regierungsparteien SPÖ und ÖVP Montagnachmittag verständigt. Eine entsprechende Punktation soll morgen, Dienstag, im Ministerrat abgesegnet werden.

Verfall der Ölpreise geht weiter

Verfall der Ölpreise geht weiter

Frankfurt - Der Verfall der Ölpreise an den Terminmärkten nimmt immer dramatischere Züge an: Am Montag sackte der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent zeitweise um fast sechs Prozent auf 47,18 Dollar je Fass (159 Liter) ab und notierte damit so niedrig wie seit Mitte März 2009 nicht mehr, als die Finanzkrise im Sog der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers ihren Höhepunkt erreichte.

Europas Leitbörsen schließen in der Gewinnzone

Europas Leitbörsen schließen in der Gewinnzone

Frankfurt am Main - Die europäischen Leitbörsen haben den Handel am Montag in der Gewinnzone beendet. Der 50 führende Unternehmen der Eurozone umfassende Euro-Stoxx-50 stieg um 41,28 Einheiten oder 1,36 Prozent auf 3.084,18 Punkte.

Protestmarsch in São Paulo gegen Entlassungen bei VW und Daimler

Protestmarsch in São Paulo gegen Entlassungen bei VW und Daimler

Stuttgart/Wolfsburg - Mehrere tausend Menschen haben im Großraum der brasilianischen Millionenmetropole São Paulo gegen Entlassungen bei den Autobauern Volkswagen und Daimler protestiert. Bei einem von der Metallarbeitergewerkschaft organisierten Marsch wurde am Montag zeitweise ein wichtige Verkehrsstraße bei São Bernardo do Campo blockiert. Die Polizei sprach von rund 7.000 Teilnehmern, die Veranstalter von 20.000.

Wiener Börse: ATX mit minus 0,11 Prozent knapp behauptet

Wiener Börse: ATX mit minus 0,11 Prozent knapp behauptet

Wien - Die Wiener Börse hat am Montag knapp behauptet geschlossen. Der ATX fiel leicht um 2,47 Punkte oder 0,11 Prozent auf 2.145,45 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 13 Punkte unter der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.158 Punkten.

Fiat Chrysler schafft 1.500 neue Jobs in süditalienischer Fabrik

Fiat Chrysler schafft 1.500 neue Jobs in süditalienischer Fabrik

Rom - Fiat Chrysler will in den kommenden drei Monaten 1.500 neue Mitarbeiter anstellen. Sie sollen in der Fabrik im süditalienischen Melfi arbeiten, in dem die Modelle Jeep Renegade und Fiat 500X hergestellt werden. Dafür sind Investitionen im Wert von einer Milliarde Euro geplant, teilte Fiat am Montag mit.

Roche verstärkt mit Übernahme in den USA die Krebsdiagnostik

Roche verstärkt mit Übernahme in den USA die Krebsdiagnostik

Basel - Der Basler Pharmakonzern Roche sichert sich mit einem Milliardendeal die Mehrheit an Foundation Medicine (FMI). Der US-Diagnostikspezialist führt Gen-Analysen für die personalisierte Behandlung von Krebskranken durch.

Hotelierkongress: Touristiker setzen auf Bildung

Hotelierkongress: Touristiker setzen auf Bildung

Wien/Kitzbühel - Um die Qualität im Tourismus praxisnah zu steigern, engagiert sich die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) verstärkt im Weiterbildungsbereich. "Wir müssen raus aus der Komfortzone, unsere Zukunft gestalten und auch in der Bildung härter aufstehen", sagte ÖHV-Präsident Gregor Hoch am Montag auf dem Jahreskongress der Hoteliers in Kitzbühel.

ILO: Weltweit nur sehr wenige Frauen in Führungspositionen

ILO: Weltweit nur sehr wenige Frauen in Führungspositionen

Genf - Nur fünf Prozent der großen globalen Unternehmen werden von Frauen geführt. Das geht aus einer Erhebung der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) hervor, die am Montag in Genf vorgestellt wurde. Je größer ein Unternehmen sei, desto seltener werde es von einer Frau geleitet.

Glücksspiel - BMF sieht Nachbesserungsbedarf bei Spielerkarten

Glücksspiel - BMF sieht Nachbesserungsbedarf bei Spielerkarten

Wien - Die Umsetzung der Glücksspielgesetzgebung krankt nicht nur an der Vergabe der Lizenzen, sondern auch am Spielerschutz. Ein Bericht des Finanzministeriums sieht bei den Zutrittskarten zu Automatensalons Nachbesserungsbedarf. Derzeit kochen alle Betreiber ihre eigene Suppe. Wie lange Kunden vorm einarmigen Banditen sitzen dürfen, bis sie gewarnt oder gesperrt werden, ist sehr unterschiedlich.

Steuern: NEOS wollen Bagatell- und Sondersteuern abschaffen

Steuern: NEOS wollen Bagatell- und Sondersteuern abschaffen

Wien - Die NEOS haben im Rahmen ihrer Klubklausur am Montag ihre Steuer-Pläne konkretisiert. Zum Entlastungsvolumen von 8,4 Mrd. Euro sollten die Streichung von Bagatell- und Sondersteuern beitragen. Klubchef Matthias Strolz zählte in einer Pressekonferenz etwa Mietvertragsgebühr, Schaumwein- und Vergnügungssteuer auf. Die NOVA wollen die NEOS durch eine verbrauchsorientierte Abgabe ersetzen.

Telekom Austria an staatlicher Telekom Srbija interessiert

Telekom Austria an staatlicher Telekom Srbija interessiert

Wien/Belgrad - Die mehrheitlich dem mexikanischen Milliardär Carlos Slim gehörende Telekom Austria hat Interesse an der staatlichen serbischen Telekom Srbija, für die derzeit eine Ausschreibung geplant wird. Das Interesse halte sich aber in Grenzen, da die Telekom Austria mit dem Mobilfunker Vip mobile bereits selbst im serbischen Markt etabliert sei, sagte der Sprecher zur APA.

SAP steigert Gewinn leicht - Cloud-Geschäft wächst rasant

SAP steigert Gewinn leicht - Cloud-Geschäft wächst rasant

Walldorf - Der deutsche Softwarekonzern SAP hat trotz eines leichten Rückgangs bei Lizenzen für Firmensoftware sein Gewinnversprechen für das vergangene Jahr gehalten. Das bereinigte operative Ergebnis stieg um drei Prozent auf 5,64 Mrd. Euro, teilte das Unternehmen am Montag auf Basis vorläufiger Zahlen mit.

Hotelierkongress - Branche stemmt sich gegen Schnee- und Russenmangel

Hotelierkongress - Branche stemmt sich gegen Schnee- und Russenmangel

Wien - Die laufende Wintersaison 2014/15 prägen das warme Wetter, der Mangel an Schnee und das Ausbleiben der russischen Urlauber infolge der starken Rubel-Abwertung. Die Branche ist dennoch zuversichtlich. "Ich glaube, dass wir keine besonders schlechte Saison vor uns haben", sagte der Präsident der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), Gregor Hoch, am Montag beim Jahreskongress in Kitzbühel.

Tschechische Staatsbrauerei Budvar mit Rekordabsatz

Tschechische Staatsbrauerei Budvar mit Rekordabsatz

Budweis - Die tschechische Staatsbrauerei Budvar hat im vorigen Jahr Rekordverkäufe erzielt. Das Unternehmen habe knapp 1,5 Millionen Hektoliter Bier verkauft, teilte ein Sprecher am Montag mit. Das sei ein Anstieg um 2,5 Prozent gegenüber dem Jahr 2013 und der beste Absatz in der 120-jährigen Firmengeschichte.

Slideshow

Die 10 wertvollsten Unternehmen der Welt: Microsoft überholt Exxon Mobil

Einst war Exxon Mobil das wertvollste Unternehmen der Welt, doch inzwischen hat iPhone-Erfinder Apple den Ölkonzern hinter sich gelassen. Seit Juli ist Exxons Kurs um 13 Prozent eingebrochen - und nun beansprucht Microsoft den zweiten Platz für sich. Das Ranking von Format.at zeigt die wertvollsten Unternehmen der Welt, gemessen an deren Marktkapitalisierung.

1 2 3