Archivsuche

Artikel vom Sonntag, 6. Juli 2014

Formel 1: Großer Preis von Silverstone

Formel 1: Großer Preis von Silverstone

Nico Rosberg (Mercedes) und Sebastian Vettel (Red Bull) nehmen den Formel 1 Grand Prix in Silverstone von der ersten Reihe aus in Angriff. Dahinter stehen Jenson Button (McLaren) und Nico Hülkenberg (Force India). Das Rennen startet um 14:00 Uhr. Die Infos zum Grand Prix, zur TV-Übertragung und zum Live-Stream im Internet.

Schäuble gegen Apple, Google und Co: Internationale Steuerflucht eindämmen

Schäuble gegen Apple, Google und Co: Internationale Steuerflucht eindämmen

Wer in einem Land Geschäfte macht, soll dort auch Steuern zahlen. Was vernünftig klingt, entspricht aber nicht der Realität. Internationale Großkonzerne, die Milliarden verdienen, zahlen kaum Steuern. Deutschlands Finanzminister Wolfgang Schäuble will das ändern.

FPÖ will Ausländer-Maut auf Österreichs Straßen

FPÖ will Ausländer-Maut auf Österreichs Straßen

Die Idee, Ausländer auch - aus der EU - in Deutschland für die Benützung aller Straßen zahlen zu lassen erregt europaweit die Gemüter. FPÖ-Verkehrssprecher Gerhard Deimek findet den Plan dagegen super und will die Maut nach Deutschem Muster auch in Österreich.

Fußball WM 2014: Heftige Kritik an FIFA und Schiedsrichter nach Zuniga Foul an Neymar

Fußball WM 2014: Heftige Kritik an FIFA und Schiedsrichter nach Zuniga Foul an Neymar

Das WM-Aus von Brasiliens Starstürmer Neymar hat eine weltweite Welle der Empörung über die laschen Auftritte der Schiedsrichter bei Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien ausgelöst. Selbst der frühere Top-Referee Urs Meier schloss sich den Kritikern an. Der Schweizer gab dem Fußball-Weltverband FIFA Mitschuld an der Verletzung.

Europas Fluglinien zittern vor Etihad

Europas Fluglinien zittern vor Etihad

In der ansonst so beschaulichen Schweiz herrscht helle Aufregung. Anfang Juni hat der Golf-Carrier Etihad Airways die Flugverbindung von Zürich nach Abu Dhabi einmal täglich aufgenommen und gilt nun als Nationalfeind Nummer eins.

Fußball WM 2014: Niederlande nach 4:3 im Elfmeterschießen gegen Costa Rica im Halbfinale

Fußball WM 2014: Niederlande nach 4:3 im Elfmeterschießen gegen Costa Rica im Halbfinale

Nach 120 torlosen Minuten können die Niederlande die Sensationsmannschaft aus Costa Rica im Elfmeterschießen mit 4:3 bezwingen. Holland-Coach Louis van Gaal hatte dafür extra Ersatztorhüter Tim Krul ins Spiel gebracht. Die Niederlande treffen im Halbfinale auf Argentinien.