Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 10. Juli 2014

Lage im Nahen Osten "auf Messers Schneide"

Lage im Nahen Osten "auf Messers Schneide"

Im Gegenzug wurden mehr als 360 Geschosse auf Israel abgefeuert - unter anderem auf einen Atomreaktor, in dem zentrale Teile eines militärischen Nuklearprogramms Israels vermutet werden. Das österreichische Außenministerium gibt eine Reisewarnung aus, deutsche Reiseveranstalter stornieren. Die AUA fliegt weiter nach Tel Aviv.

ÖBB gehen erneut gegen Deutsche Bank vor

ÖBB gehen erneut gegen Deutsche Bank vor

Die ÖBB haben die Münchner Anwaltskanzlei Bub, Gauweiler & Partner engagiert, um noch einmal den Kampf gegen die Deutsche Bank aufzunehmen: Ein im Jahr 2010 geschlossener Vergleich mit der Deutschen Bank, bei dem die ÖBB 295 Millionen Euro zahlen mussten, soll neu aufgerollt werden.

Illegaler Welpenhandel: willhaben.at will Verkaufskanal nicht aufgeben

Illegaler Welpenhandel: willhaben.at will Verkaufskanal nicht aufgeben

Die Onlinehandelsplattform willhaben.at hat nun direkt auf die format.at-Schlagzeile willhaben.at als Drehscheibe für illegalen Handel mit Hundwelpen in einer Presseaussendung Bezug genommen und erklärt: "Wir wollen keine Drehscheibe für illegalen Tierhandel sein". Von einem Totalverbot für Online-Welpenhandel, wie es Wiens Umweltstadträtin Ulli Sima heute gefordert hat, will man bei willhaben.at aber nichts wissen. Begründung: Sonst würde sich das Geschäft ohnehin nur verlagern. Außerdem gebe es Sicherheitshinweise für Welpen-Käufer.

Welpen: willhaben.at als Drehscheibe für illegalen Handel

Welpen: willhaben.at als Drehscheibe für illegalen Handel

Der Handel mit Hunden und Welpen im Internet ist fast durchwegs illegal. Alleine in Wien werden täglich an die 100 vorwiegend junge Hunde illegal, oft mit fragwürdiger Herkunft und ohne Papiere verkauft. Als Drehscheibe fungiert dabei die Online-Plattform willhaben.at. Dort will man von illegalen Geschäften nichts wissen.

Miroslav Klose und ein Torrekord für die Ewigkeit

Miroslav Klose und ein Torrekord für die Ewigkeit

Mit seinem Tor im Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft gegen Brasilien hat der deutsche Stürmer Miroslav Klose den Rekord des Brasilianers Ronaldo gebrochen. Mit 16 Treffern hat Klose einen Rekord aufgestellt, der so schnell nicht mehr - wenn überhaupt - gebrochen werden kann.

Hypo: Ex-Manager sollen sich persönlich bereichert haben

Hypo: Ex-Manager sollen sich persönlich bereichert haben

Ein Abschlussbericht der Soko Hypo erhärtet laut Medienberichten den Verdacht, dass sich die beiden früheren Bankmanager Wolfgang Kulterer und Günter Striedinger auch persönlich an der Bank bereichert haben. Sie sollen über Strohmänner und Briefkastenfirmen Kredite der Hypo für Projekte erhalten haben, hinter denen in Wahrheit sie selbst standen.

Slowakei zieht die Steuerschraube an

Slowakei zieht die Steuerschraube an

Mehrere steuerliche Bestimmungen wurden in der Slowakei 2014 verschärft. Vor allem bei Schummeleien was die Umsatzsteuer betrifft, kennt der slowakische Fiskus seit Anfang 2014 kein Pardon mehr und droht bei falschen oder erst gar nicht eingereichten Daten mit hohen Strafen. Klein- und mittelständische Betriebe müssen erstmals Mindestkörperschaftssteuer zahlen.

Game over: Novomatic-Chef Wohlfahrt tritt ab

Game over: Novomatic-Chef Wohlfahrt tritt ab

Wohlfahrt bleibt Berater sowie Mitgesellschafter und Aufsichtsrat in Beteiligungen. Harald Neumann soll ab Oktober die Leitung des Glücksspielkonzerns übernehmen.

Verbund fährt Gewinnprognose runter

Verbund fährt Gewinnprognose runter

Die geringe Wasserführung der Flüsse, an denen der Konzern seine Kraftwerke hat, fordert den Verbund heraus. Außerdem lasten sinkende Strompreise und Sonderkosten im Zusammenhang mit der Schließung unrentabler Kraftwerke auf der Bilanz.

Ungarn belastet Raiffeisen mit bis zu 160 Millionen Euro

Ungarn belastet Raiffeisen mit bis zu 160 Millionen Euro

Die neuen Gesetze zu Fremdwährungskrediten in Ungarn wird Raiffeisen belasten. Die Konsequenzen für die Bilanz werden gerade geprüft.

Echte Kontrolle darf auch etwas kosten

Echte Kontrolle darf auch etwas kosten

Sollen Unternehmen von Aufsichtsräten richtig kontrolliert werden, müssen sie mehr tun als nur das Zahlenwerk abzunicken. Für eine korrekte Prüfung braucht es Zeit - und eine ordentliche Entlohnung der Aufseher.

Thomas Piketty - Big Business mit trockenen Zahlen

Thomas Piketty - Big Business mit trockenen Zahlen

Der bislang kaum bekannte Volkswirt Thomas Piketty ist mit seinem Weltbesteller "Capital in the Twenty-First Century“ zum reichen Rockstar und Millionär geworden und reiht sich nun in die Oberliga der Spitzenverdiener unter den Ökonomen ein.

AK-Chefökonom Marterbauer: "Absurder Kapitalismus“

AK-Chefökonom Marterbauer: "Absurder Kapitalismus“

Markus Marterbauer, Chefökonom der AK Wien, über den Megabestseller seines französischen Kollegen Thomas Piketty und Vermögenssteuern in Österreich.

Fußball WM 2014: Argentinien nach Elferschießen gegen Niederlande im Finale

Fußball WM 2014: Argentinien nach Elferschießen gegen Niederlande im Finale

Der Finalgegner der Deutschen bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien steht fest: Argentinien hat nach 120 Minuten extremem Defensivfußball das Elferschießen gewonnen. 0-0 hatte es am Schluss gestanden. Die Niederländer fanden keine Mittel, die Betonmauer der Argentinier zu knacken. Mit 2-4 gewinnt Argentinien nach Elfmeterschießen.