Archivsuche

Artikel vom Sonntag, 15. Juni 2014

Der AAirpass – Oder die schlechteste Idee der Airlines-Geschichte

Der AAirpass – Oder die schlechteste Idee der Airlines-Geschichte

Mit dem sogenannten "AAirpass" von American Airlines (AA) sollten Firmen jene Mitarbeiter ausrüsten, die geschäftlich viel für sie unterwegs waren. Einer dieser Pässe kostete 250.000 Dollar und berechtigte den Inhaber beliebig viele First-Class-Flüge auf allen AA-Strecken in Anspruch nehmen – und das auf Lebenszeit. Für weitere 150.000 Dollar konnte eine beliebige Begleitperson mitfliegen.

Blutige Wahl in Afghanistan: Zahl der Toten steigt auf 250

Blutige Wahl in Afghanistan: Zahl der Toten steigt auf 250

Bei Bombenanschlägen und Raketenangriffen sind in Afghanistan rund 250 Menschen getötet worden. Die Taliban hatte die Anschläge bei der Präsidentenwahl angekündigt. Trotz der Gewaltwelle war die Wahlbeteiligung hoch, von den zwölf Millionen stimmberechtigten Bürgern ging rund sieben Millionen zur Wahl. Mit einem vorläufigen Wahlergebnis wird am 2. Juli gerechnet, das Endergebnis soll erst am 22. Juli bekanntgegeben werden.

Fußball WM 2014: Schweiz vs Ecuador

Fußball WM 2014: Schweiz vs Ecuador + Infos zum Live-Stream

Die Schweizer "Nati" gegen die "La Tri" aus Südamerika. Um 18 Uhr (MESZ) steigt das Spiel zwischen der Schweiz und Ecuador in der Hauptstadt Brasilia. Alle Infos zum Spiel, zur TV-Übertragung und zu Live-Streams.

Buttersäureangriff auf Ulrike Lunacek

Buttersäureangriff auf Ulrike Lunacek

Während einem ORF-Interview mit EU-Abgeordneter Ulrike Lunacek der Grünen, schleuderten Unbekannte Buttersäure auf die Politikerin und den Kameramann. Nun wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet, der Schaden soll mehr als 50.000 Euro betragen. Dies ist der erste Anschlag im Rahmen der jährlichen Veranstaltung. Verletzt wurde niemand.

Fußball-WM 2022: Katar weist Korruptionsvorwürfe zurück

Fußball-WM 2022: Katar weist Korruptionsvorwürfe zurück

"Wir haben nichts zu verbergen", versicherten die Veranstalter der umstrittenen WM, die 2022 im Wüstenstaat Katar stattfinden soll. Die britische Zeitung "Sunday Times" berichtete über das Fifa-Exekutivmitglied Mohamed Bin Hammam, das angeblich andere Gremiumsmitglieder bestach, um die WM nach Katar zu holen. Eine Ethikkommission soll die Vorwürfe aufklären, im Juli sollen die Ergebnisse präsentiert werden.

Greenpeace verlor 3,8 Millionen Euro Spendengelder durch Währungsspekulationen

Greenpeace verlor 3,8 Millionen Euro Spendengelder durch Währungsspekulationen

Österreichische Spendengelder seien laut Greenpeace jedoch nicht betroffen. "Es kann jedoch eindeutig ausgeschlossen werden, dass österreichische Spendengelder von dem Vorfall betroffen sind oder verwendet werden, um dieses Defizit aufzufangen", ist dazu am Sonntag auf der Homepage von Greenpeace Austria zu lesen.

Fußball-WM 2014: Elfenbeinküste besiegt Asienmeister Japan mit 2:1

Fußball-WM 2014: Elfenbeinküste besiegt Asien-Meister Japan mit 2:1

Es war das Spiel der Frühaufsteher bzw. Nachtschwärmer: Um 3 Uhr morgens (MEZ) war Anpfiff, nach 90 Minuten hieß es 2:1 für die Elfenbeinküste. Keisuke Honda (16.) hatte die Japaner aus dem Nichts in Führung gebracht. Wilfried Bony (64.) und Gervinho (66.) drehten nach einem Tor Rückstand die Partie und brachten die Ivorer in Führung.

Fußball-WM 2014: Auftaktsieg der Italiener über England

Fußball-WM 2014: Auftaktsieg der Italiener über England

Gruppe D: Italien siegte im Mitternachtsspiel (MEZ) gegen England mit 2:1 (1:1). Marchisio und Balotelli trafen, zwischenzeitlich glich Daniel Sturridge in der 37. Minute für die "Three Lions" aus. Zuvor hatte Außenseiter Costa Rica Uruguay verdient mit 3:1 (0:1) besiegt.

Maserati – Unter deutscher Führung auf Erfolgskurs

Maserati – Unter deutscher Führung auf Erfolgskurs

Bei Maserati hat man Grund, zu feiern: 2014 markiert nicht nur das 100-jährige Jubiläum der italienischen Traditionsmarke, sondern auch das Jahr der mit Abstand höchsten Verkaufszahlen der Firmengeschichte.