Archivsuche

Artikel vom Sonntag, 1. Juni 2014

Schauspieler Karlheinz Hackl in Wien gestorben

Schauspieler Karlheinz Hackl in Wien gestorben

Der Nestroy-Preisträger ist am Sonntag im 65 Lebensjahr verstorben. Die Burgtheater-Direktorin würdigte Hackl als "Inbegriff der österreichischen Schauspielkunst".

BND will bei Facebook und Twitter schnüffeln

BND will bei Facebook und Twitter schnüffeln

Der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) hat Medienberichte bestätigt, seine Technik aufzurüsten. Einträge deutscher Bürger sollen herausgefiltert werden. 350 Millionen Euro sind für das neue Schnüffelprojekt reserviert.

Wirtschaft hat den Wodka-Kater

Wirtschaft hat den Wodka-Kater

Lange hat es nicht gedauert. Die EU und auch Österreich haben die russische und ukrainische Kundschaft nachhaltig verschreckt. Sanktionen, ein nicht näher begründeter Generalverdacht von Geldwäsche und nicht zuletzt die überstürzte haben vor allem eines bewirkt: gähnende Leere in Luxusboutiquen, Nobelherbergen und so manchem Restaurant.

Zalando will die Börse anzapfen

Zalando will die Börse anzapfen

Der Zalando-Finanzier Rocket Internet soll bereits Banken angeheuert haben, die den Börsengang vorbereiten. Zalando verzeichnet zwar über wachsende Umsätze. Über die Profite hüllt sich das Unternehmen bislang in Schweigen.

Türkische Polizei nimmt über 120 Demonstranten in Istanbul fest

Türkische Polizei nimmt über 120 Demonstranten in Istanbul fest

Mit teilweise brutaler Polizeigewalt hat Türkeis Premierminister Tayyip Erdogan die Demonstationen rund um den Gezi-Park in Istanbul versucht zu unterbinden. Der Polizei ga er zuvor einen Freibrief alles zu tun, um die Demonstrationen zu verhindern. Polizisten in Zivil griffen sich wahllos Demonstrationen aus der Menge. Zwei Österreicher sitzen in Haft. Ein CNN-Reporter wurde festgenommen.