Archivsuche

Artikel vom Sonntag, 11. Mai 2014

Weltbild hat einen Investor

Weltbild hat einen Investor

Ziel der Übernahme durch Paragon ist eine Fortführung sämtlicher Betriebsteile, mit dem Filialgeschäft und den Auslandsgesellschaften in der Schweiz und Österreich.

Abstimmung in Ostukraine: 89 Prozent für Abspaltung

Abstimmung in Ostukraine: 89 Prozent für Abspaltung

Donezk will nach der Abstimmung schnellstmöglich Staatsorgane und ein eigenes Militär aufbauen. Der Westen droht indes mit Wirtschaftssanktionen.

Jobverlust befürchtet: Widerstand gegen Pfizer

Jobverlust befürchtet: Widerstand gegen Pfizer

Pfizer will AstraZeneca für 106 Milliarden Dollar kaufen und ist bekannt dafür, nach Übernahmen im großen Stil Stellen zu streichen. Nun kommt die britische Regierung ins Spiel.

Notoperation bei Samsung-Chef

Notoperation bei Samsung-Chef

Lee ist ein Sprössling der Samsung-Gründerfamilie und hat in den vergangenen Jahren seine Kinder auf Top-Positionen befördert. Er ist einer der mächtigsten Männer des Landes.

Schwacher Rubel setzt Unternehmen hart zu

Schwacher Rubel setzt Unternehmen hart zu

Die deutsche Wirtschaft ist in bester Stimmung - selbst die Krise in der Ukraine kann die Zuversicht der Unternehmen bisher nicht bremsen. Exportorientierte Firmen spüren allerdings zunehmend die Schwäche der russischen Währung, sie ging schon vor dem Konflikt auf Talfahrt.

Vollbremsung: ADAC will transparenter werden

Vollbremsung: ADAC will transparenter werden

Nach Fälschungen beim "Gelben Engel" hat der ADAC rund 290.000 Mitglieder verloren. Nun soll alles transparenter werden, unter anderem mit einem Whistle-Blower-System.

Duell der Sport-Ausstatter: Nike wettert gegen Adidas

Duell der Sport-Ausstatter: Nike wettert gegen Adidas

Bei der WM rüste Nike zehn Nationalteams mit Trikots aus, mehr als jede andere Marke, heißt es von Nike. Beim Umsatz mit allen Fußballartikeln - also auch Bällen und Trikots - müsste Nike aber einen großen Sprung machen, um an Adidas vorbeizuziehen.

Rise like a Phoenix: Conchita Wurst gewinnt den Eurovision Song Contest 2014

Rise like a Phoenix: Conchita Wurst gewinnt den Eurovision Song Contest 2014

Conchita Wurst, das Alter Ego des Travestie-Künstlers Tom Neuwirth, triumphierte beim Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen. Der Frau mit Bart flogen bei dem Wettbewerb die Herzen zu. 13 Mal erhielt sie für den Song "Rise like a Phoenix" die Höchstpunktezahl 12. Österreich hat wieder einen Star.