Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 9. April 2014

Scooter und Bikes schwer im Trend

Scooter und Bikes schwer im Trend

Die soziale Rangordnung unter Bikern ist durchaus subtil. So wird der Besitzer eines coolen Gefährts mit anerkennendem Handzeichen gegrüßt. Dass einem dieser Respekt auch auf einem Roller, dem Kawasaki Mittelklasse-Scooter J300, entgegen gebracht wird, ist jedenfalls neu...

Biken mit dem „B-Schein“

Biken mit dem „B-Schein“

Der Grund für die ungebrochene Liebe der Österreicherinnen und Österreicher zum „Bike Light“: Autofahrer, die bereits 5 Jahre ohne Unterbrechung im Besitz eines B-Führerscheins sind und sich nicht mehr in der Probezeit befinden, dürfen in der Alpenrepublik eine 125er lenken. Und zwar OHNE neuerliche Führerschein-Prüfung!

Gericht will Zahlscheingebühr von T-Mobile verbieten

Zahlscheingebühr von T-Mobile vor dem Aus

Die Zahlscheingebühr von T-Mobile Austria für seine Kunden kann untersagt werden, erklärt der Europäische Gerichtshof (EuGH) in seinem Urteil vom Mittwoch. "Zahlungsempfängern kann unabhängig vom gewählten Zahlungsinstrument generell untersagt werden, vom Zahler ein Entgelt zu verlangen", heißt es. Gleichzeitig wird die Causa an den Obersten Gerichtshof zur Prüfung zurückverwiesen.

Israel: Friedensgespräche mit Palästinensern praktisch gescheitert

Israel: Friedensgespräche mit Palästinensern praktisch gescheitert

Ein ranghoher Regierungsvertreter bestätigte am Mittwoch in Jerusalem, damit reagiere Netanyahu auf eine diplomatische Offensive der Palästinenser bei den Vereinten Nationen.

Lokalkritik: "Ristorante Fiore" in Wien

Lokalkritik: "Ristorante Fiore" in Wien

So hat erst unlängst das Tian in der Innenstadt als Teilveganer sogar einen Michelin-Stern bekommen. (Gibt es unter den Michelin-Testern jetzt schon Veganer?) Im Vorjahr eröffnete zudem im siebenten Bezirk der erste vegane Eissalon. Im selben Bezirk hat kürzlich ein veganer Italiener aufgesperrt. Der erste in Wien.

Porr verdreifacht Konzerngewinn

Porr verdreifacht Konzerngewinn

Der Konzerngewinn verdreifachte sich fast (plus 192,2 Prozent) von 18 auf 52,6 Mio. Euro, die Bauleistung legte um 19 Prozent auf 3,44 Mrd. Euro zu. Zugleich fiel die Nettoverschuldung. Für 2014 erwartet der Vorstand einen weiteren Anstieg bei Bauleistung und Ertrag, die Nettoverschuldung soll weiter sinken.

Hypo-Prozess: Tilo Berlin zu 26 Monaten Haft verurteilt

Hypo-Prozess: Tilo Berlin zu 26 Monaten Haft verurteilt

Berlin wurde vom Schöffensenat unter Vorsitz von Richter Christian Liebhauser-Karl wegen Untreue nicht rechtskräftig zu 26 Monaten unbedingter Haft verurteilt.

Eine Mogelpackung namens ULSG

Eine Mogelpackung namens ULSG

Nicht nur Banken, auch Unternehmen wollte die Regierung am Anfang der Krise unter die Arme greifen und damit über einen kurzfristigen Engpass hinweghelfen. Versteckt hinter der sperrigen Bezeichnung Unternehmensliquiditätsstärkungsgesetz oder kurz ULSG gewährte die Regierung im Jahr 2009 Garantien - so die Idee - für weitgehend gesunde "Nicht-Finanzdienstleister“.

Gagen-Report – Das verdienen die Bosse

Gagen-Report – Das verdienen die Bosse

2013 war für die meisten österreichischen Top-Vorstände ein finanziell gutes Jahr. Besonders viel kassiert haben jene, die im Ausland Karriere machten.

1 2