Archivsuche

Artikel vom Montag, 31. März 2014

Frankreichs Regierung tritt geschlossen zurück

Frankreichs Regierung tritt geschlossen zurück

Knalleffekt nach der Wahlniederlage bei den Kommunalwahlen vom Sonntag: Frankreichs Regierungschef hat seinen Rücktritt und den des gesamten Kabinetts erklärt.

Ost-Ukraine: Putin ordnet Teilabzug der Truppen an

Ost-Ukraine: Putin ordnet Teilabzug der Truppen an

Der russische Präsident Vladimir Putin hat in einem Telefonat mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel über einen Teilabzug der russischen Truppen an der ostukrainischen Grenze gesprochen. Gleichzeitig drängt er auf eine neue Verfassung für die Ukraine.

Anleger fürchten Russland-Pleite

Anleger fürchten Russland-Pleite

In Folge der gestiegenen Ängste der Investoren ist die Risikoprämie von jährigen US-Staatsanleihen um 112 Basispunkte auf einen Zinssatz von 8,94 Prozent gestiegen. Der größte Anstieg unter den 20 von Bloomberg gemonitorten Staasanleihen von Emerging Markets Ländern.

Echter Mozart-Taler: Neue Goldmünze für Anleger und Sammler

Echter Mozart-Taler: Neue Goldmünze für Anleger und Sammler

Taktvolle Münze zur Geldanlage und als Sammelobjekt: Philoro bringt einen echten "Mozart-Taler" aus 999.9 Feingold

Deflation in Euroland: Die Risikoländer - die Musterstaaten

Euroland: Teuerung gefährlich nah an Deflation - Die Risikoländer - die Musterstaaten

In der Eurozone lag die Teuerung im März bei nur 0,5 Prozent, gefährlich nahe an die Schwelle zur Deflation. Die Europäische Zentralbank (EZB) als Währungshüter sieht Preisstabilität bei einer jährlichen Teuerungsrate von knapp 2 Prozent gewahrt. Österreich zählt zu den Musterschülern. Ist aber aufgrund der Deflationsgefahr in Euroland unter Druck.

2. Teil Rechtsserie zum Thema Fahrrad: Wie ein Rad ausgestattet sein muss

2. Teil Rechtsserie zum Thema Fahrrad: Wie ein Rad ausgestattet sein muss

Auch wenn Fahrräder nicht jedes Jahr in die Werkstatt müssen, um wie Autos ein "Pickerl" zu bekommen, dürfen nur vorschriftsmäßig ausgestattete Drahtesel auf den Straßen rollen. Dazu müssen, laut einer bundesweit gültigen Fahrradverordnung, bestimmte Mindestkriterien erfüllt werden.

Deutsche Verbraucherschützer für Pflichtversicherung gegen Katastrophen

Deutsche Verbraucherschützer für Pflichtversicherung gegen Katastrophen

Nach Ansicht von deutschen Verbraucherschützern sollte die Bundesregierung Hausbesitzern den Abschluss einer Versicherung gegen Naturkatastrophen vorschreiben. Ein flächendeckender und bezahlbarer Versicherungsschutz gegen Naturgefahren lasse sich nur mit einer gesetzlich fixierten Versicherungspflicht erreichen, erklärte die Verbraucherzentrale Sachsen am Montag in Leipzig.

Noch ein Bush im Weißen Haus? Jeb Bush erwägt angeblich Präsidentschafts-Kandidatur

Noch ein Bush im Weißen Haus? Jeb Bush erwägt angeblich Präsidentschafts-Kandidatur

Der "Liebling" der Bush-Familie, Jeb Bush, erwägt angeblich eine Kandidatur bei den Präsidentschaftswahlen 2016. Schwerreiche Republikaner versuchen bereits, eine Kampagne für den konservativen Bruder von George W. Bush aufzubauen. 20 Monate vor den ersten parteiinternen Vorwahlen zeichnen sich bei den Republikanern und Demokraten zwei ganz unterschiedliche Rennen ab.

Massenflucht aus US-Staatsanleihen

Massenflucht aus US-Staatsanleihen

Dieser Massenexodus aus US-Staatsanleihen gilt als klares Signal, das Investoren auf ein wiedererstarken der US-Wirtschaft vertrauen. Dieses wurde vor allem zuletzt durch die erste Rede von US-Fed-Chef Janet Yellen am 19. März bestärkt, in der sie darauf hinwies, dass ein anziehen der Konjunktur, ein Anheben der Zinsen erlauben würde.

Teak Holz International: Eine Firma ohne Umsatz

Teak Holz International: Eine Firma ohne Umsatz

Im gesamten ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres hat Teak Holz keinen Umsatz gemacht. In der selben Periode des Vorjahres waren es immerhin noch 109.000 Euro, erzielt durch Plantagen-Dienstleistungen für externe Partner. Wirtschaftsprüfer warnen nun vor Liquiditätsrisiken, haben den Bestätigungsvermerk zwar nicht eingeschränkt, sprechen jedoch von "wesentlichen Unsicherheit über den Fortbestand des Unternehmens". Für Anleger, die Angst haben ihr Geld zu verlieren und nicht auf bessere Zeiten hoffen wollen, die vielleicht nie kommen, heißt das: Raus aus der Aktie.

Samsung mag es leicht: Die Kamera NX mini wiegt gerade einmal 158 Gramm

Samsung mag es leicht: Die Kamera NX mini wiegt gerade einmal 158 Gramm

Gerade einmal 2,25 Zentimeter dick und 158 Gramm ist die neue NX mini von Samsung schwer. Die Kamera bietet dafür 20,5 Megapixel und insgesamt vier Objektive zur Auswahl. Bei der Einbindung sozialer Netzwerke ist die Cam jedoch nicht am Puls der Zeit.

Schwache Auftragslage treibt Erdwärme-Spezialist Bachner in die Pleite

Schwache Auftragslage treibt Erdwärme-Spezialist Bachner in die Pleite

Die Martin Bachner GmbH, spezialisiert auf Bohrungen zur Förderung von Erdwärme etwa für Eigenheime, sitzt auf einem Schuldenberg von 2,6 Millionen Euro. Dem stehen zwar 1,3 Millionen Euro Aktiva, allerdings in Kombination mit einer rückläufigen Auftragslage ein giftiger Coktail. Von der Insolvenz sind 25 Dienstnehmer betroffen. Doch man sieht noch Hoffnung und will das Unternehmen fortführen und will die Sanierungsplanquote durch den Fortbetrieb finanzieren.

Hypo-Initiative: Roland Düringer weiter auf Stimmenfang

Hypo-Initiative: Roland Düringer weiter auf Stimmenfang

Roland Düringers Initiative für einen Hypo-U-Ausschuss hat bereits 6.000 Unterstützer gefunden. Gleichzeitig fischt auch die Opposition um Unterstützungserklärungen. Eine Partei soll aus der Protestbewegung aber nicht werden.

Zehn Jahre CEO: Wolfgang Eder präsentiert die neue voestalpine Konzernführung

Zehn Jahre CEO: Wolfgang Eder präsentiert die neue voestalpine Konzernführung

Seit zehn Jahren leitet Wolfgang Eder den Stahlkonzern voestalpine. Er hat den Konzern in der Zeit durch eine existenzbedrohende Wirtschaftskrise geführt und den Konzern mehrmals umgekrempelt. Im vergangenen Jahr wurde die Führungsmannschaft der Konzerndivisionen erneuert. Die Gesichter hinter Wolfgang Eder.

Japans Industrie schwächelt, Steuererhöhung folgt

Japans Industrie schwächelt, Steuererhöhung folgt

Die Produktion in Japan sank im Februar um 2,3 Prozent gegenüber dem Vormonat. Ab Dienstag wird die Umsatzsteuer zusätzlich von fünf auf acht Prozent erhöht. Die hohe Staatsverschuldung ist für die Steuererhöhungen verantwortlich. Japan kämpfte sich nur langsam aus einer jahrelangen Deflation.

Intelligentes Pflaster gegen Epilepsie und Parkinson

Intelligentes Pflaster gegen Epilepsie und Parkinson

Kleines Gerät mit großer Wirkung. Forscher haben ein intelligentes Pflaster zur Behandlung von krankheiten wie Epilepsie oder Parkinson entwickelt. Nanotechnologie überwacht Muskelaktivitäten und verabreicht automatisch Medikamente.

Kommunikationsriese Huawei steigert seinen Gewinn kräftig

Kommunikationsriese Huawei steigert seinen Gewinn kräftig

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei konnte 2013 seinen Reingewinn um 34,4 Milliarden Euro steigern. Weitere Gewinne sollen in diesem Jahr durch die Einführung des mobilen Breitbandes folgen.

Hungerstreik: Iraner nähte sich Mund zu

Hungerstreik: Iraner nähte sich Mund zu

Der Protest einer Gruppe iranischer Asylwerber gegen ihre drohende Abschiebung nahm am Wochenende drastische Ausmaße an. Die Gruppe wehrt sich mit Hungerstreik gegen ihre Überstellung nach Slowenien. Einer der Männer nähte sich sogar den Mund zu.

Ohne Becker läufts für Djokovic wieder

Ohne Becker läufts für Djokovic wieder

Am Freitagabend gab Boris Becker bei Twitter Dauerfeuer. Sein Arbeitgeber Novak Djokovic hatte beim Masters-Turnier in Miami soeben kampflos das Finale erreicht - aber darüber verlor Becker kein Wort. Es galt stattdessen, die Gattin zu unterstützen, hatte doch Lilly bei der RTL-Show "Let's Dance" ihren ersten Auftritt...

Budgetdefizit niedriger als erwartet

Budgetdefizit niedriger als erwartet

Das Budgetdefizit 2013 fällt niedriger aus als erwartet. Die Neuverschuldung nach den Maastricht-Kriterien lag 2013 bei 1,5 Prozent des BIP (4,8 Milliarden Euro). Der Schuldenstand beträgt nun 74,4 Prozent. Das ist die niedrigste Neuverschuldung seit 2008.

1 2