Archivsuche

Artikel vom Freitag, 14. März 2014

Flugverspätungen: Gibt es bald Geld zurück?

Flugverspätungen: Gibt es bald Geld zurück?

Was tun, wenn ein Flug Verspätung hat oder gar ganz gestrichen wird? Airlines sind aktuell nur bei Ausfällen verpflichtet Entschädigungen bis zu 600 Euro auszuzahlen. Nun will die EU-Kommission auch einen Entschädigungsanspruch für Verspätungen durchsetzen.

"Franzosen und Briten sind im Kulturmanagement professioneller“

"Franzosen und Briten sind im Kulturmanagement professioneller“

EU: Schockbilder auf Zigarettenpackungen ab 2016

EU: Schockbilder auf Zigarettenpackungen ab 2016

Fotos von Krebsgeschwüren, faulen Zähnen und ungeborenen Kindern werden ab 2016 EU-weit auf Zigarettenpackungen abgedruckt sein. Mit diesen Schockfotos sollen Menschen vom Rauchen abgehalten werden. Mentholzigaretten sind ab 2020 verboten.

AMS: Unikurse für arbeitslose Akademiker

AMS: Unikurse für arbeitslose Akademiker

3,4 Prozent beträgt die Akademikerarbeitslosigkeit in Österreich. Nun soll der Fokus auf wirtschaftliche Fortbildung mit Uni-Anrechenbarkeit gelegt werden. Controlling, Business Assistance, Vertriebs- und Projektmanagement stehen beim 10-wöchigen Kurs zur Auswahl.

Krim-Krise belastet die Märkte

Krim-Krise belastet die Märkte

Heute, Freitag, treffen John Kerry und sein russischer Außenministerkollege Sergej Lawrow in London zusammen. Auch an den Finanzmärkten wird der Ausgang des Gesprächs mit Spannung erwartet. Die Krim-Krise und eine mögliche Abspaltung der Halbinsel hält auch die Wirtschaft in Atem.

Hoeneß geht ins Gefängnis, Rücktritt von allen Bayern-Ämtern

Hoeneß geht ins Gefängnis, Rücktritt von allen Bayern-Ämtern

Am Donnerstag wurde Uli Hoeneß zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt, am Freitag gab der Bayern-Manager seinen Rücktritt als Präsident und Aufsichtsrat des FC Bayern bekannt. Er wird nicht gegen das Urteil berufen. Hoeneß wird also tatsächlich ins Gefängnis gehen.

Countdown zum Krim-Referendum: Einreiseverbote und diplomatisches Ringen

Countdown zum Krim-Referendum: Einreiseverbote und diplomatisches Ringen

Am Sonntag lässt die Regionalregierung auf der Krim über den weiteren Status der Halbinsel abstimmen. Die pro-russischen Machthaber setzen auf Eskalation und wollen Einreiseverbote für Mitglieder der ukrainischen Regierung aussprechen. US-Außenminister Kerry trifft am Freitag erneut auf seinen russischen Amtskollegen Lawrow.

Lesen Sie heute im neuen FORMAT

Lesen Sie heute im neuen FORMAT

Die Österreicher Niki Lauda und Toto Wolff haben das Mercedes-Formel-1-

Team in nur einem Jahr zum heißen Favoriten für den WM-Sieg getrimmt. Wie sie Red Bull das Fürchten lehren.



Vermisstes Flugzeug: Chinesen orteten "Ereignis" am Meeresboden

Vermisstes Flugzeug: Chinesen orteten "Ereignis" am Meeresboden

Chinesische Forscher haben ein "Ereignis" am Meeresboden gemessen und dies als eine mögliche Spur zu der seit fast einer Woche verschollenen Boeing gewertet. US-Medien legen inzwischen mit neuen Informationen nach, die darauf hindeuten, dass Flug MH370 noch Stunden nach seinem Verschwinden in der Luft war.

Der Kampf um die Ukraine

Der Kampf um die Ukraine

Seit Wochen überstürzen sich die Ereignisse. Seit dem Kalten Krieg haben wir keinen Propagandakrieg dieses Ausmaßes erlebt. Er verzerrt Tatsachen, schafft Trugbilder und massiert die Seelen der Bevölkerung in Ost und West.

Formel 1-Dream Team Lauda/Wolff verleiht Mercedes Flügel

Formel 1-Dream Team Lauda/Wolff verleiht Mercedes Flügel

Sechs Tage vor dem Start der Formel 1-Saison wirkt Toto Wolff sehr entspannt. Mit Rucksack, weißem offenen Hemd und breitem Grinsen im Gesicht sieht der 42-jährige Wiener eher wie ein Student nach dem Fußballtraining als der Chef eines der größten Formel-1-Rennställe der Welt aus.

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff: „Der Druck zu siegen, ist sehr groߓ

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff: „Der Druck zu siegen, ist sehr groߓ