Archivsuche

Artikel vom Montag, 10. März 2014

1500 Bewaffnete sollen Krim-Referendum "schützen"

1500 Bewaffnete sollen Krim-Referendum "schützen"

Über 1500 "Selbstverteidigungskräfte" sollen das Krim-Referendum am nächsten Sonntag schützen". Der ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk kritisiert die Krim-Regierung rund um Sergej Aksjonow weiter als "Gruppe von Kriminellen, die Macht an sich gerissen hat.

Ski Alpin: Fenninger, Hirscher und der Kampf um die große Kugel

Ski Alpin: Fenninger, Hirscher und der Kampf um die große Kugel

Der Kampf um die große Kristallkugel im Alpinen Skiweltcup geht ins Finale. Und spannender könnte es wohl nicht sein. In beiden Weltcups greifen Österreicher nach dem Sieg. Bei den Herren könnte Marcel Hirscher zum dritten Mal in Folge zum besten Skifahrer der Welt gekrönt werden, bei den Damen kämpft Anna Fenninger um ihren ersten Triumph. Doch es wird ein Herzschlagfinale.

Knalleffekt in Kärntner ÖVP: Benger neuer Parteichef und Landesrat

Knalleffekt in Kärntner ÖVP: Benger neuer Parteichef und Landesrat

Der bislang recht unbekannte Forstwirtschaftler Christian Benger löst die Kärntner ÖVP-Doppelspitze ab und wird Landesrat und Parteiobmann. Die bisherigen Amtsinhaber Wolfgang Waldner und Gabriel Obernosterer erklären ihren Rücktritt.

Kurz: Europarat prüft Legitimität von Krim-Referendum

Kurz: Europarat prüft Legitimität von Krim-Referendum

Das geplante Referendum am kommenden Wochenende auf der Krim über den Beitritt zu Russland wird vom Europarat auf dessen Legitimität geprüft, erklärte Außenminister Kurz. Die Entscheidung über das Verhalten von der EU könnte bereits am Freitag fallen.

Nach Poker-Niederlage: Neuseeländer trägt 99-Zeichen-Scherznamen

Nach Poker-Niederlage: Neuseeländer trägt 99-Zeichen langen Scherznamen

Ein 22-jähriger Neuseeländer hat seinen seinen Namen verpokert und trägt nun einen 99 Buchstaben langen Spaßnamen. Dass die Änderung offiziell ist, fiel ihm erst zu spät ein.

Schuldenland Österreich: Seit Finanzkrise stiegen Verbindlichkeiten um fast die Hälfte

Schuldenland Österreich: Seit Finanzkrise stiegen Verbindlichkeiten um fast die Hälfte

256,8 Milliarden Euro beträgt voraussichtlich Österreichs Schuldenberg im Jahr 2014. Das sind um fast 50 Prozent mehr Verbindlichkeiten als im Jahr 2007 und fast 80 Prozent der Wirtschaftsleistung. Vor allem die Bankenhilfen tragen zur neuen österreichischen Schuldenpolitik bei.

Ungarn: Österreichischen Bauern drohen durch Taschenverträge bis zu fünf Jahre Haft

Ungarn: Österreichischen Bauern drohen durch Taschenverträge bis zu fünf Jahre Haft

Der Staatssekretär im Budapester Agrarministerium Bitay weiter: "Wir rechnen mit scharfen Angriffen, mit internationalem Druck." Dabei habe Budapest bei der Gesetzesausarbeitung die EU-Rechtsnormen "maximal" berücksichtigt und auch das Bodengesetz Österreichs studiert.
Wem bei Nießbrauchsrechten Betrug nachgewiesen wird, dem drohen bis zu fünf Jahre Haft.

Bankgeheimnis für Ausländer fällt

Bankgeheimnis für Ausländer fällt

"Das Bankgeheimnis für Inländer ist aber abgesichert", versichert Finanzminister Michael Spindelegger dem "Kurier". Gleichzeitig habe man sich mit den heimischen Banken auf die weitere Vorgangsweise beim automatischen Informationsaustausch für Inländer geeinigt.

China: Wirtschaft erleidet einen neuen Schwächeanfall

China: Wirtschaft erleidet einen neuen Schwächeanfall

Die chinesischen Exporte brachen im Februar, nach einem starken Jahresauftakt (Plus 10,6 Prozent), um knapp 19 Prozent ein. Die Ausfuhren gingen in den beiden Monaten im Jänner und Februar um zwei Prozent zurück.

Globale Schulden explodieren

Globale Schulden explodieren

Nach Angaben der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) betrug das Volumen aller im Umlauf befindlichen Schuldtitel Mitte 2013 schätzungsweise 100 Billionen Dollar (72 Billionen Euro). Zum Vergleich: Vor der Lehman-Pleite 2008 hatte der Schuldenberg im Jahr 2007 noch ein vergleichsweise moderates Volumen von etwa 70 Billionen Dollar erreicht.

Sparen beim Fahren: So zahlen Sie weniger Kfz-Haftpflichtversicherung

Sparen beim Fahren: So zahlen Sie weniger Kfz-Haftpflichtversicherung

Speziell junge Fahrzeuglenker werden bei der Kfz-Haftpflichtversicherung stark zur Kasse gebeten. Wer die Angebote vergleicht, kann die Prämie aber um die Hälfte senken.

Hypo: Weiteres Geld wohl notwendig, Beteiligung der Anleiheinhaber nicht möglich

Hypo: Weiteres Geld wohl notwendig, Beteiligung der Anleiheinhaber nicht möglich

Die Anleiheinhaber der Hypo Alpe Adria dürften Glück gehabt haben: Eine Beteiligung an den Abbaukosten dürfte nicht möglich sein. Gleichzeitig könnte eine Finanzspritze von bis zu drei Milliarden Euro vom Staat noch für die Bilanz des Jahres 2013 notwendig sein. Die Hypo-Plete könnte nun auch zur Überschreitung des Maastricht-Defizites führen.

USA und Venezuela im Streit: Präsident Maduro kritisiert US-Vize Biden scharf

USA und Venezuela im Streit: Präsident Maduro kritisiert US-Vize Biden scharf

Während in der venezolanischen Hauptstadt Caracas Regierungsgegner und Oppositionelle weiterhin blutige Kämpfe austragen, beschuldigt Präsident Maduro die USA, mit rechtsgerichteten Gruppen gegen die Regierung zu arbeiten. Mindestens 21 Menschen starben bei den Straßenschlachten.

Kolumbien: Regierungschef Santos gewinnt Parlamentswahl

Kolumbien: Regierungschef Santos gewinnt Parlamentswahl

Die Regierungskoalition rund um Staatschef Juan Manuel Santos erreicht eine einfache Mehrheit bei den kolumbianischen Parlamentswahlen. Der Ex-Präsident Alvaro Uribe kommt mit seiner Gruppierung ebenfalls ins Parlament. Santos will bei den Präsidentschaftswahlen im Mai eine zweite Amtszeit gewinnen.