Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 4. Februar 2014

Streikabstimmung bei Lufthansa, Ergebnis am 21. März

Streikabstimmung bei Lufthansa, Ergebnis am 21. März

Der Tarifkonflikt mit der Lufthansa erreicht neue Sphären: Die Piloten erhöhen mit einer Streikdrohung den Druck. Die 5.400 Flugzeugführer der AUA-Mutter stimmten am Dienstag über einee Arbeitsniederlegung ab. Das Ergebnis soll laut der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) am 21. März bekanntgegeben werden.

Was Banker verdienen: Gehaltsminus bei Goldman Sachs

Was Banker verdienen: Gehaltsminus bei Goldman Sachs

Branchenweit zeichnete sich 2013 kein eindeutiger Trend bei der Gehaltsentwicklung von Bankmitarbeitern ab. Während bei Goldman Sachs oder der Deutschen Bank die Gehälter rückgängig sind, füllt UBS den Bonustopf auf. Die Bestverdiener unter den Bankern gibt es nach wie vor in den USA.

Drohungen ans ÖOC: B. Schild und Flock sollen entführt werden

Drohungen ans ÖOC: B. Schild und Flock sollen entführt werden

Als ob die allgegenwertige Terrorangst in Sotschi noch nicht genug ist: Slalomass Bernadette Schild und Skeleton-Medaillenanwärterin Janine Flock wurden in einem anonymen Brief mit Entführung bedroht. Das Österreichische Olympische Komitee (ÖOC) sieht jedoch keine akute Gefahr.

Maulkorb: Erdogan will kritische Internetseiten zensieren

Maulkorb: Erdogan will türkische Internetuser ausspionieren

Türkische Internetznutzer sollen künftig ausspioniert werden. Recep Tyyip Erdogan will nämlich der "Plage" Internet ein Ende bereiten. Die Daten sollen zwei Jahre gespeichert werden. Die Opposition spricht von einem "Internetputsch", um kritische Stimmen zum Schweigen zu bringen.

Österreich: Grippe-Welle kommt

Österreich: Grippe-Welle kommt

Die Grippewelle kommt. Experten empfehlen, sich noch schnell impfen zu lassen. Eine Influenza-Immunisierung ist allen Österreichern angeraten. Besonders aber Menschen ab 50 Jahre und Berufstätige in der Pflege sollten sich schützen.

Exportpreis 2014 – Last Call

Exportpreis 2014 – Last Call

Die Entwicklung der österreichischen Exportwirtschaft ist eine Erfolgsstory die ihresgleichen sucht. Produkte und Dienstleistungen „made in Austria“ sind weltweit begehrter als je zuvor. Kein Wunder, verlangt doch die globalisierte Wirtschaftswelt gerade von einem Land mit überschaubarem Binnenmarkt wie Österreich, eine stärkere Fokussierung auf Aktivitäten, die über die Grenzen hinausgehen. Und das hat Österreichs Unternehmen in den vergangenen Jahren fit gemacht, um international ganz vorne mitspielen zu können.

P1 – Der Urgroßvater des Elektroautos

P1 – Der Urgroßvater des Elektroautos

Der Fortschritt in der Automobilindustrie der vergangenen 100 Jahren ist beachtlich. Heute sind alternative Fortbewegungsmethoden in aller Munde und das Elektroauto versucht seinen nächsten Anlauf. Zum Ende des 19. Jahrhunderts verschwanden sukzessive die Pferdekutschen von den Straßen. Statt ihnen kamen erste motorisierte Kutschen auf den Markt. Nicht wenige mit erstaunlich weit entwickelten Elektroantrieben.

Gerichtsurteil: Novomatic-Spielautomaten sind gesetzeswidrig

Gerichtsurteil: Novomatic-Spielautomaten sind gesetzeswidrig

Ein Linzer Automatenaufsteller verklagte Novomatic. Der Glücksspielriese kassiert mit "Actiontase" bei seinen Geräten unverhältnismäßig hoch beim Spieler ab. Das verstößt gegen das Glücksspielgesetz, befindet nun das Oberlandesgericht.

Opernball: Besuch von Lugner-Gast Kim Kardashian wackelt

Opernball: Besuch von Lugner-Gast Kim Kardashian wackelt

"Wir sind uns grundsätzlich einig", beharrte der Baumeister. Details seien aber weiter offen. Selbst wenn Kardashian tatsächlich nach Wien kommen sollte, wird sie wohl kaum das geplante Programm in vollem Umfang absolvieren.

Pensionskonto: Schützen Sie sich vor Verlusten

Pensionskonto: Schützen Sie sich vor Verlusten

Wer noch Lücken im Pensionsversicherungsverlauf hat, bekommt die Tage Post von der Pensionsversicherungsanstalt. 900.000 Österreicher sind betroffen und müssen bis Ende 2016 Informationen zu Fehlzeiten nachweisen, sonst drohen Verluste.

Bis zu 35 Paar Ski werden täglich auf Österreichs Pisten gestohlen

Bis zu 35 Paar Ski werden täglich auf Österreichs Pisten gestohlen

Laut Verband der Versicherungsunternehmen und Bundeskriminalamt wird es den Ski-Dieben viel zu einfach gemacht. Die Bretter werden oft unbeaufsichtigt oder ungesichert gelassen. Die Suche nach Zeugen gestaltet sich oft schwierig.

1 Million bei Internetroulette verzockt: Nun prüft EuGH Austro-Glücksspielmonopol

1 Million bei Internetroulette verzockt: Nun prüft EuGH Austro-Glücksspielmonopol

Der Europäische Gerichtshof muss sich erneut mit dem österreichischen Glücksspielmonopol befassen. Anlass diesmal ist eine Millionenklage eines Spielers gegen einen Internetwettanbieter. Der Oberste Gerichtshof rief in dem Fall das Gericht in Luxemburg an, weil das Glücksspielgesetz gegen die EU-Dienstleistungsfreiheit verstoßen könnte. Im Casinobereich hatte der EuGH das Monopol 2010 gekippt.

Nach Eis-Chaos: 2000 steirische Haushalte ohne Strom

Nach Eis-Chaos: 2000 steirische Haushalte ohne Strom

Die Winterlandschaft lädt zu Spaziergängen ein. Wanderungen im Wald oder Parkanlagen können derzeit in der Steiermark allerdings tödlich sein. Sollte zum Wochenende neuer Schnee hinzukommen, wird es wieder kritischer für die Stromversorgung.

Namensstreit um neue Facebook-App "Paper"

Namensstreit um neue Facebook-App "Paper"

Kaum hat das soziale Netzwerk Facebook seine neue App "Paper" veröffentlicht, sorgt der Name für Streit: Es gibt seit 2012 bereits eine App der Firme FiftyThree mit dem gleichen Namen. Mit der Anwendung können Skizzen oder Notizen auf dem Tablet erstellt werden.

Hypo-Alpe-Adria-Insolvenz noch nicht vom Tisch

Hypo-Alpe-Adria-Insolvenz noch nicht vom Tisch

Weder das Bundeskanzleramt noch das Finanzministerium wollen eine solche Variante ausschließen, schreibt die "Wiener Zeitung" (Dienstagausgabe). Zuletzt haben am Montag Wifo-Chef Karl Aiginger und auch der Aufsichtsratschef der staatlichen Bankenholding Fimbag, Hannes Androsch, erklärt, man sollte auch eine Insolvenzlösung ins Auge fassen.

Super Bowl bricht US-Einschaltquotenrekord

Super Bowl bricht US-Einschaltquotenrekord

111,5 Millionen Zuschauer hätten sich das Football-Match zwischen den Seattle Seahawks und den Denver Broncos (43:8) angesehen, gab das auf Fernsehquoten spezialisierte Unternehmen Nielsen am Montag bekannt. Selbst der Kantersieg der Seahawks, der höchste seit mehr als 20 Jahren, änderte nichts am Quotenerfolg für den Sender Fox.

Spekulationen über Vaio-Kauf – Lenovo-Aktie bricht ein

Spekulationen über Vaio-Kauf – Lenovo-Aktie bricht ein

Die Titel des weltgrößten Computerherstellers sackten um 16 Prozent ab. Die in Deutschland gehandelten Aktien fielen um 18,2 Prozent auf 0,8070 Euro.

Weltraumschrott – Es wird eng im All

Weltraumschrott – Es wird eng im All

Es wird eng im All, jedenfalls um die Erde herum. Der Grund: Die Raumfahrt hinterlässt tonnenweise Müll. Der bedroht nicht nur die ISS-Besatzung, er könnte auch der Wirtschaft enorm schaden.

Straßensperren wegen Schneefällen - wo Sie nicht mehr weiterkommen

Straßensperren wegen Schneefällen - wo Sie nicht mehr weiterkommen

Die Experten des Landes haben die Lawinengefahr in Tirol weiterhin verbreitet als erheblich eingestuft. Oberhalb von 1.800 Metern galt Stufe "3" der fünfteiligen Gefahrenskala. Auch in den kommenden Tagen werden Neuschnee und starker Südwind dafür sorgen, dass sich die Situation vorerst nicht entspannt.

Film ab! Die 64. Berlinale startet

Film ab! Die 64. Berlinale startet

Die Berlinale ist mittlerweile das größte cineastische Publikumsfestival der Welt. Über 400 Filme werden in zehn Tagen präsentiert, gut eine halbe Million Kinogeher wollen diese sehen.

1 2